Ergebnisse der Katalogsuche nach AUTOR

   Sortieren nach   
Nur Titel mit Bild zeigen    Nur Bilder zeigen    Abwärts sortieren   

Neue Suche / Erweiterte Suche / NeuEinträge
Nach folgendem Autor wurde gesucht Lissitzky El, Kategorie alle Kategorien, Sortierung Autor, aufsteigend
Es wurden 2 Einträge gefunden.
freiexemplar 05
freiexemplar 05

Lissitzky El
Proun
Hamburg (Deutschland): material-Verlag, 2011
(Heft) 20 S., 21x13,8 cm, Auflage: 150,
aus der Reihe Freiexemplar 05, material 311, Laserprint, Ringösenheftung
ZusatzInformation: typografisch gestaltet von Analaura Campos
Hrsg: Wigger Bierma
Betreuer: Wigger Bierma / Ralf Bacher
Das ist der Titel eines Vortrags, den El Lissitzky am 23. September 1921 gehalten hat. Er ist hier nachgedruckt. Gehalten hat El Lissitzky den Vortrag in einer Zeit, in der nach dem Epochenumbruch zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts in Europa von Paris bis Moskau Künstler nicht nur die akademische Leere einer traditionell gewordenen Kunstpraxis kritisierten, sondern sich daran machten, in ihren Theorien und in ihren Praxen neue Weisen der Kunst zu propagieren und zu erproben. Sie alle waren beeindruckt von den Ergebnissen der Wissenschaft und Technik und angeregt von den neuen sozialen Realitäten und Politiken. Ihre Überlegungen galten der Frage, wie eine künstlerische Position formuliert und praktiziert werden kann, die sich diesen neuen Gegebenheiten gegenüberstellt und beigesellt. Oder polemisch kurz: wie die Kunst vom Ab-bilden zum Vor-bilden kommen kann, ohne ihre Weise als Kunst zu verlieren, ohne also zu desertieren zur Technik oder zur Illusionsbildung.

TitelNummer 008858266 Einzeltitelanzeige

Lissitzky El / Mayakovsky Vladimir
For Reading out Loud
Köln / New York, NY (Vereinigte Staaten / Deutschland): Jaap Rietman / Verlag Gebrüder König, 1973
(Buch) 18,7x13,2 cm,
ISBN/ISSN: 3-88000-023-9
Reprint
Stichwort: 1970er Jahre

TitelNummer 002584211 Einzeltitelanzeige

nach oben / Neue Suche / Erweiterte Suche / NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden.