Sortierung

Nur Titel mit BildNur BilderAbwärts sortierenAnzahl Read Less
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge


Ergebnis der AAP-Katalogsuche nach MEDIENART fly

Medienart: alle Medien, Sortierung: ID, absteigend. 50 Treffer

fokus-oldenburg-fly17
fokus-oldenburg-fly17
fokus-oldenburg-fly17

Deufel Nicole, Hrsg.: Fokus Oldenburg - Die Bildjournalisten Günter Nordhausen und Peter Kreier, 2017

Deufel Nicole, Hrsg.
Fokus Oldenburg - Die Bildjournalisten Günter Nordhausen und Peter Kreier
Oldenburg (Deutschland): Stadtmuseum Oldenburg, 2017
(Flyer, Prospekt) [8] S., 21x10 cm,
Techn. Angaben Flyer, mehrfach gefaltet
ZusatzInformation Die Ausstellung würdigt in einer Werkschau mit ausgewählten Fotografien erstmals das Schaffen zweier herausragender Oldenburger Bildjournalisten. Im Facettenreichtum der gezeigten Fotografien bietet es gleichzeitig einen tiefen Einblick in gut fünf Jahrzehnte Nachkriegsgeschichte der Stadt.
Text vom Flyer.
Namen Günter Nordhausen / Katharina Kreier / Peter Kreier
Sprache Deutsch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1960er Jahre / 1970er Jahre / Ausstellung / Dokumentation / Fotografie / Journalismus / Krieg / Nachkriegszeit / Stadt / Veränderung
WEB http://www.stadtmuseum-oldenburg.de
TitelNummer
026959736 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

groh-schlaraffia19-20
groh-schlaraffia19-20
groh-schlaraffia19-20

Groh Klaus, Hrsg.: Schlaraffia Oldenburgia e.V. - 16. Matinee-Reihe, 2019

Groh Klaus, Hrsg.
Schlaraffia Oldenburgia e.V. - 16. Matinee-Reihe
Oldenburg (Deutschland): Schlaraffia Oldenburgia, 2019
(Flyer, Prospekt) [6] S., 21x10 cm,
Techn. Angaben Flyer, mehrfach gefaltet
ZusatzInformation Programm 2019/2020 in der Burg Uhlenhorst. Mit Kleinkunst, literarischem Kabarett, Konzerten, Lesungen und Theater.
Namen Alvaro Solar / Cat Lustig / Dagmar Dreke / Erich A. Radke / Gerhard Koch / Jan Christof Scheibe / Jörg Hegemann / Pavel burdych / Rena Schwarz / René Schack / Zuzana Beresova
Sprache Deutsch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort Kabarett / Klassik / Kleinkunst / Konzert / Kultur / Kunst / Lesung / Musik / Theater / Veranstaltung
Sponsoren Landessparkasse zu Oldenburg
WEB www.schlaraffia-oldenburgia.de
TitelNummer
026957736 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

z-common-ground-flyer
z-common-ground-flyer
z-common-ground-flyer

Lang Laura, Hrsg.: Z COMMON GROUND - Ausstellkung.Spielort.Experimentierfeld, 2019

Lang Laura, Hrsg.
Z COMMON GROUND - Ausstellkung.Spielort.Experimentierfeld
München (Deutschland): Verein zur Förderung urbaner Kunst, 2019
(Flyer, Prospekt) 14,7x10,5 cm,
Techn. Angaben Infoblatt
ZusatzInformation Zur Veranstaltung 30.4.-02.06.2019. 4000 qm, 60 Künstler*innen und Kulturschaffende – von März bis Ende Mai aktiviert das Projekt Z das ungenutzte Potenzial des ehemaligen Gewerbehofs in der Zschokkestraße 36, in München Laim. Unter dem Motto «Zerneuerung» bietet das Gebäude als Material und Experimentierfeld zugleich allen Akteur*innen die Möglichkeit und Freiheit, den vorhandenen (Frei-)Raum neu zu denken, zu nutzen und zu gestalten.
Text von der Webseite
Namen Abramidis Niko / Akademie der bildenden Künste München / Archive Artist Publications / Art + Feminism / Bath Anna-Louise / Beastiestylez / Becker Olga / Bejanaro Sandra / Blaue Vögel / Brechter Johannes / Carr Elena / Chinagirl Tile / Choi Il-Jin / Collaboration_ / Da Cruz Diogo / democraticArts / Department für öffentliche Erscheinungen / Door Daniel / Dreier Elke / Easy / Eixenberger Leon / Fader / Fanslau Emanuel / Fleischmann Lion / Flin / Franczuszki Sabine / Frank Philipp / Gahl Benedikt / Ganser Miriam / Gelb Susi / Gerlach Raphael / Gilyte Patricija / Giussani Sebastian / Gothier Thomas / Guerilla Architects / Gufler Philipp / Hans-Sauer-Stiftung / Heinik Leo / Hentze Jakob / Hentze Margarete / Hnrx / Hoch Annegret / Hochschule München (RePair Democracy) / Huber François / IG Feuerwache / inlaim / Insititut für Kunstpädagogik - Musisches Zentrum / Institut für Glücksfindung / Kera / Klasse Oehlen / Klasse Pitz / Kohl Elias / Kowald Veith / Kramberger Tomaž / Lando / Langheinrich Franziska / Leitna Christian / Lenbachhaus München / Lesie / Loomit / Mainka Sophia / Man Daniel / MarinA / Mediendienst Leistungshölle / Menkel Marius / Miranda Guida / Mooner Emanuel / Mross Matthias / Märkl Nina / Münchner Kammerspiele / Neunhäuserer Judith / Nolte Paulina / Nothhelfer Martin / PA/Spielkultur / Pfeiffer Andreas / Quintessenz / Radikal Jung 2019 / Reinhardt Marco / Rick Ivo / Rodewaldt Felix / Sandborgh Lotta / Schandelmaier Benjamin / Schmidt Sophie / Scout / Skateboarding München / Springer Bernhard / Stiegler Angela / Süߟmilch Sophia / Tamtam / Tanqueray Christine / The Agency / Thiemann Susanne / Turna Gülcan / Video Oner / von Mier Maria / Waller Magdalena / Weisthoff Max / Werner Anthony / Wiegele Matt / Wieser Elisabeth / Won abc / Woodland / Yutanova Film / Z-Rok / Zabel Frauke / Zausinger Matthias / Zeiher Antje / Zeser
Sprache Deutsch
Stichwort Experiment / Freiraum / Initiative / Installation / Malerei / Raum / Skulptur / Spielort / Video / Zwischennutzung
WEB http://z-common-ground.de
TitelNummer
026955801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

museum-rietberg_2019
museum-rietberg_2019
museum-rietberg_2019

: museum rietberg - Mai, Juni 2019, 2019


museum rietberg - Mai, Juni 2019
Zürich (Schweiz): Die Zürcher Galerien, 2019
(Flyer, Prospekt) 12 S., 29,7x21 cm,
Techn. Angaben Faltflyer A4, lose Blätter
ZusatzInformation Info Ausstellungen, z.B. "SPIEGEL - Der Mensch im Widerschein"
Namen Pascal Sebah (Fotografie) / Èmile Béchard (Fotografie)
Sprache Deutsch / Englisch / Französisch
Stichwort Museum / Schweiz / Typografie / Zürich
WEB www.rietberg.ch/de-ch/home.aspx
TitelNummer
026951801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

zuercher_galerien_2019
zuercher_galerien_2019
zuercher_galerien_2019

: Die Zürcher Galerien - Ausstellungen und Stadtplan - April 2019, 2019


Die Zürcher Galerien - Ausstellungen und Stadtplan - April 2019
Zürich (Schweiz): Die Zürcher Galerien, 2019
(Flyer, Prospekt) [12] S., 21x14,8 cm,
Techn. Angaben Leporello-Faltflyer
ZusatzInformation Info über Galerien, Ausstellungen, Eröffnungen
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort Führer / Galerien / Schweiz / Zürich
WEB www.dzg.ch/
TitelNummer
026950801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

rafalski-buecherbrandb
rafalski-buecherbrandb
rafalski-buecherbrandb

Rafalski Hans Jörg, Hrsg.: Schöne Bücher aus Brandenburg - 1. Brandenburger Buchmarkt, 2018

Rafalski Hans Jörg, Hrsg.
Schöne Bücher aus Brandenburg - 1. Brandenburger Buchmarkt
Niederfinow (Deutschland): Rafalski Kommunikation, 2018
(Flyer, Prospekt) [6] S., 21x10 cm,
Techn. Angaben Flyer, mehrfach gefaltet, beidseitig bedruckt
ZusatzInformation Fünfzehn außergewöhnliche Brandenburger Verlage, Autorinnen und Autoren laden Sie herzlich ein in die Stadtbidliothek zu kommen, um besonders Schönes zu treffen, kennenzulernen und vielleicht liebzugewinnen. U.a. mit den Verlagen: Aufland Verlag, der fabrik verlag, Edition Ehrt, edition Galerie Vevais, Edition Schwarzdruck, Zwiefach Edition, Klaus Becker Verlag. Natur+Text, Basilisken Presse, Papierwerken, Strauss Medien, vacat verlag.
Text vom Flyer.
Namen Christiane Wartenberg / Constanze Kreiser / Hagen von Kornbach / Hans Scheuerecker / Linde Kauert / Rainer Ehrt / Steve Sabor
Sprache Deutsch
Geschenk von Constanze Kreiser
Stichwort Bildband / Buchmarkt / Druck / Edition / Fabrikation / Konzept / Künstlerbuch / Presse / Publikation / Sammlung / Verlag
Sponsoren Bildungsforum Potsdam / Café etc. / Stadt- und Landesbibliothek Brandenburg / vier C
TitelNummer
026945761 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

unding_eth_flyer
unding_eth_flyer
unding_eth_flyer

Schädler Linda, Hrsg.: Ding / Unding. Die Entgrenzung des Künstler*innenbuchs, 2017

Schädler Linda, Hrsg.
Ding / Unding. Die Entgrenzung des Künstler*innenbuchs
Zürich (Schweiz): Graphische Sammlung der ETH Zürich, 2017
(Flyer, Prospekt / PostKarte) 42x29,7 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Faltflyer A3, gefaltet auf A5, beidseitig
ZusatzInformation Flyer/Plakat zur Ausstellung 13. Februar - 14. April 2019 in der Graphischen Sammlung der ETH Zürich.
Die Ausstellung «Ding / Unding» wirft einen Blick auf Künstler*innenbücher der Graphischen Sammlung ETH Zürich. Bob Brown (1886 – 1959) war Anfang der 1930er Jahre überzeugt: «Books are antiquated word containers» – und obwohl er schon damals der Meinung war, dass Bücher veraltet seien, haben sich bis heute die Prophezeiungen des Tods des Mediums alles andere als eingelöst. Immer wieder erweitern Kunstschaffende unsere Vorstellung, was überhaupt noch als Buch gelten kann. Muss es gebunden sein? Gedruckt? Aus Papier bestehen?
Was bleibt, ist einerseits das Buch als Ding. Wenn Leporellos sich zu Räumen entfalten oder Bücher als Reise-Orakel konzipiert werden, wie bei Željka Marušic/Andreas Helblings (Zusammenarbeit 1998 – 2006) Nada, geht es nicht länger um einfache Informationsübertragung, sondern um eine spielerische Untersuchung des Objekthaften. Andererseits kann das Buch auch zum Unding werden, wenn es statt seinen Objektcharakter zu zelebrieren, vielmehr ein Dasein an der Schwelle führt. Die in überdimensionale Buchstaben zerlegten Wörter in Christopher Wools (*1955) Black Book, die kaum auf einen Blick lesbar sind und ungebundene Bücher, bei denen sich die festgelegte Ordnung und Narrative aufzulösen scheinen, sträuben sich gegen ihren eigenen Status als Objekt. Ebenso sind post-digitale Publikationsformen, wie Print-on-Demand, Undinge, reflektieren sie doch oft ihre Position zwischen digitalem Code und analogem Objekt. «Ding / Unding» untersucht das Künstler*innenbuch zwischen seinem eigenen Zelebrieren, kritischer Reflexion und möglicher Auflösung. Kuratorin: Lena Schaller
Text von der Webseite
Namen Jessica Rees (Gestaltung) / Lena Schaller (Kuratorin, Texte)
Sprache Deutsch
Stichwort Artist Book / Künstlerbuch / Zürich
WEB https://gs.ethz.ch/aktuell
TitelNummer
026923801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

unding_eth_zuerich
unding_eth_zuerich
unding_eth_zuerich

Schädler Linda, Hrsg.: Ding / Unding. Die Entgrenzung des Künstler*innenbuchs, 2017

Schädler Linda, Hrsg.
Ding / Unding. Die Entgrenzung des Künstler*innenbuchs
Zürich (Schweiz): Graphische Sammlung der ETH Zürich, 2017
(Flyer, Prospekt / Heft) [12] S., 21x21 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Sammlung loser Blätter, doppelseitig schwarzweiß bedruckt, oben gelocht, vom Benutzer mit Musterklammern zusammengeheftet. Umschlag farbig
ZusatzInformation Katalog zur Ausstellung 13. Februar - 14. April 2019 in der Graphischen Sammlung der ETH Zürich.
Die Ausstellung «Ding / Unding» wirft einen Blick auf Künstler*innenbücher der Graphischen Sammlung ETH Zürich. Bob Brown (1886 – 1959) war Anfang der 1930er Jahre überzeugt: «Books are antiquated word containers» – und obwohl er schon damals der Meinung war, dass Bücher veraltet seien, haben sich bis heute die Prophezeiungen des Tods des Mediums alles andere als eingelöst. Immer wieder erweitern Kunstschaffende unsere Vorstellung, was überhaupt noch als Buch gelten kann. Muss es gebunden sein? Gedruckt? Aus Papier bestehen?
Was bleibt, ist einerseits das Buch als Ding. Wenn Leporellos sich zu Räumen entfalten oder Bücher als Reise-Orakel konzipiert werden, wie bei Željka Marušic/Andreas Helblings (Zusammenarbeit 1998 – 2006) Nada, geht es nicht länger um einfache Informationsübertragung, sondern um eine spielerische Untersuchung des Objekthaften. Andererseits kann das Buch auch zum Unding werden, wenn es statt seinen Objektcharakter zu zelebrieren, vielmehr ein Dasein an der Schwelle führt. Die in überdimensionale Buchstaben zerlegten Wörter in Christopher Wools (*1955) Black Book, die kaum auf einen Blick lesbar sind und ungebundene Bücher, bei denen sich die festgelegte Ordnung und Narrative aufzulösen scheinen, sträuben sich gegen ihren eigenen Status als Objekt. Ebenso sind post-digitale Publikationsformen, wie Print-on-Demand, Undinge, reflektieren sie doch oft ihre Position zwischen digitalem Code und analogem Objekt. «Ding / Unding» untersucht das Künstler*innenbuch zwischen seinem eigenen Zelebrieren, kritischer Reflexion und möglicher Auflösung. Kuratorin: Lena Schaller
Text von der Webseite
Namen Jessica Rees (Gestaltung) / Lena Schaller (Kuratorin, Texte)
Sprache Deutsch
Stichwort Artist Book / Künstlerbuch / Zürich
WEB https://gs.ethz.ch/aktuell/
TitelNummer
026922801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Koopmann Jörg / Bürkner Daniel, Hrsg.: Little Boy's Luminous Legacies (new, clear, atomic narratives), 2019

lothringer13-little-boy
lothringer13-little-boy
lothringer13-little-boy

Koopmann Jörg / Bürkner Daniel, Hrsg.: Little Boy's Luminous Legacies (new, clear, atomic narratives), 2019

Bürkner Daniel / Koopmann Jörg, Hrsg.
Little Boy's Luminous Legacies (new, clear, atomic narratives)
München (Deutschland): Lothringer13, 2019
(Flyer, Prospekt) [6] S., 21x10 cm,
Techn. Angaben Einladungsflyer, zweimal gefaltet
ZusatzInformation zur Ausstellung vom 04.04.-09.06.2019 in der Lothringer13 Halle.
Die Frage nach dem Atomaren ist immer eine Frage nach Phantomen. Wie eine nicht-sichtbare Parallelwelt neben der greifbaren. Eine Technologie, die in ihrer stillen Alltäglichkeit mehr und mehr ans Mythologische heranrückt. Die Sirenen heulen, Pandora schliesst die Box und Homer arbeitet direkt im Kernkraftwerk von Springfield…
Die Ausstellung Little Boys luminous legacies möchte dem Rechnung tragen und verschiedene Narrative und Erkundungen um das Atomare vorstellen. Das Atomzeitalter wurde auch künstlerisch begleitet, und so wollen wir den Blick auf lose Erzählungen und Andeutungen richten, auf unterschiedliche Versuche, das Unsichtbare sichtbar zu machen, und die tiefe Beziehung zu atomarer Technologie ergründen, die global seit den 1950er Jahren Industrienationen in ihren Innersten prägt. Mal katastrophal, mal ganz alltäglich, nie endgültig.
Text von der Webseite
Namen Anne Zeitz / Benten Clay / Cornelia Hesse-Honegger / David Boureau / David Fathi / Henrik Plenge Jakobsen / Jane & Louise Wilson / Ken & Julia Yonetani / Kota Takeuchi / Maroan El Sani / Michael Danner / Nina Fischer / Peter Tillessen / Pieter Laurens Mol / Robert Voit / Soichiro Mihara / Stefan Stefanescu / Volker Sattel
Sprache Deutsch
Stichwort 1950er / Atom / atomar / Atombombe / Atomzeitalter / Kernkraft / Physik
WEB https://www.lothringer13.com/ausstellungen/little-boys-luminous-legacies-new-clear-atomic-narratives/
TitelNummer
026918801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

lagois-fotowettbewerb-kultur-erben
lagois-fotowettbewerb-kultur-erben
lagois-fotowettbewerb-kultur-erben

Harmsen Rieke C., Hrsg.: Kultur.Erben - Immaterielles Kulturerbe, 2019

Harmsen Rieke C., Hrsg.
Kultur.Erben - Immaterielles Kulturerbe
München (Deutschland): Evangelischer Presseverband für Bayern, 2019
(Buch / Flyer, Prospekt) 90 S., 24x17 cm, ISBN/ISSN 978-3-583-324008
Techn. Angaben Broschur, Flyer beigelegt
ZusatzInformation Katalog zum Lagois Fotowettbewerb 2018.
Das immaterielle Kulturerbe steht im Mittelpunkt der neuen Lagois-Fotoausstellung KULTUR.ERBEN. Gezeigt werden darin 37 Fotoarbeiten renommierter Fotografinnen und Fotografen sowie junger Nachwuchskünstler und -künstlerinnen, die sich am Lagois-Fotowettbewerb 2018/19 beteiligt haben. Ihre Perspektiven machen Kulturerbeformen sichtbar wie Vereinsleben – vom psychotherapeutischen Ballett bis zum Schützenverein, Musik – vom fränkischen Jugendorchester bis zu mongolischen Musikern, Sportarten wie Eisschwimmen oder Schwingen, eine Schweizer Variante des Zweikampfs, Handwerk – darunter eine Holzspielzeugmanufaktur, Glasbläserei oder Flößerei, Berufe wie Hebammen, Fischer, Hirten oder Zimmerer und religiöse Rituale wie eine Schlangen-Prozession in den Abruzzen.
Namen Chiara Dazi / Christian Topp (Gestaltung) / Christoph Otto / Christoph Wulf (Jury) / Dirk Gebhardt (Jury) / Leonhard Rössert / Leonie Schottler / Susanne Breit-Keßler (Jury)
Sprache Deutsch
Geschenk von Rieke C. Harmsen
Stichwort Brauchtum / Erbe / Europa / Folklore / Fotografie / Geschichte / Jugend / Kirche / Kultur / Porträt / Wettbewerb
WEB https://www.martin-lagois.de
TitelNummer
026893760 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Paulot Bruno: Spuren von Bauhaus? - 19 Gestalterinnen und Gestalter stellen aus, 2019

kunstverein-offenbach-spuren-bauhaus
kunstverein-offenbach-spuren-bauhaus
kunstverein-offenbach-spuren-bauhaus

Paulot Bruno: Spuren von Bauhaus? - 19 Gestalterinnen und Gestalter stellen aus, 2019

Paulot Bruno
Spuren von Bauhaus? - 19 Gestalterinnen und Gestalter stellen aus
Offenbach (Deutschland): Kunstverein Offenbach, 2019
(Flyer, Prospekt) [2] S., 10,5x21 cm,
Techn. Angaben Flyer
ZusatzInformation Zur Ausstellung 03.04.-25.04.2019, Kunst im Komm
Obwohl es nur bis 1933 bestand, gilt das Bauhaus weltweit als Schoß der Klassischen Moderne. Wenn dem so ist, finden sich sicherlich noch heute Spuren, die auf das Bauhaus zurückweisen. Und da keine Gestalterin und kein Gestalter sich selber geschaffen hat, muss die Frage gestattet sein: Gibt es eine solche Spur in Deinem Schaffen? Eine Spur, die fotografisch reproduzierbar ist? (Theoretische Abhandlungen sollen den Historikern überlassen bleiben.)
Namen Aaron Gratz / Andreas Breunig / C.U. Frank / Claus Kirchgäßner / Florian Toperngpong / Frieder Grindler / Gabriele Kunkel / Greser & Lenz / Hans Salomon Schneider / Harald :Morsch / Hubert Kretschmer / Jürgen Weltin / Manfred Wilhelm / Nane Weber / Stefan Frey / Stefan Kiess / Stefan Vogtländer / Thomas Lemnitzer / Vera Nowottny
Sprache Deutsch
Stichwort Bauhaus / Design / Gestalter / Moderne / Quelle / Spur
WEB http://www.kunstverein-offenbach.de
TitelNummer
026892801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

hdk-feb-mar-2019-flyer
hdk-feb-mar-2019-flyer
hdk-feb-mar-2019-flyer

Spies Bernhard, Hrsg.: Haus der Kunst - Feb-Mar, 2019

Spies Bernhard, Hrsg.
Haus der Kunst - Feb-Mar
münchen (Deutschland): Haus der Kunst, 2019
(Flyer, Prospekt) [12] S., 20x10 cm,
Techn. Angaben Info Flyer, mehrfach gefaltet
ZusatzInformation Zu den Ausstellungen
El Anatsui, Raphaela Vogel, Khvay Samnang, Generation Part 2 Sammlung Goetz im Haus der Kunst, Archiv Galerie Archive in Residence: AAP Archiv Künstlerpublikationen
Namen El Anatsui / Khvay Samnang / Maximilian Geuter (Fotografie) / Raphaela Vogel / Sabine Brantl
Stichwort Afrika / Archiv / Installation / Künstlerpublikation / Sammlung / Video / Video
TitelNummer
026891801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

hannes-neues-magazin-will
hannes-neues-magazin-will
hannes-neues-magazin-will

Hannes Ralf: Neues AdbK Magazin will deinen Beitrag, 2019

Hannes Ralf
Neues AdbK Magazin will deinen Beitrag
München (Deutschland): Akademie der Bildenden Künste München, 2019
(Flyer, Prospekt) 1 S., 29,7x21 cm,
Techn. Angaben Laserdruck
ZusatzInformation Aufruf zur Teilnahme an einem neuen Magazin der Studentenschaft der Akademie der Bildenden Künste in München
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort Engagement / Hochschule / Magazin / Publizieren / Student
TitelNummer
026890801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Laurer Berengar: Verschiedenes, 1972

zuercher-verschiedenes-laurer
zuercher-verschiedenes-laurer
zuercher-verschiedenes-laurer

Laurer Berengar: Verschiedenes, 1972

Laurer Berengar
Verschiedenes
Gurtendorf (Schweiz): Walter Zürcher Verlag, 1972
(Flyer, Prospekt) [2] S., 28x21,3 cm,
Techn. Angaben Flyer, beidseitig bedruckt
ZusatzInformation Bestellschein zum Buch "Verschiedenes", Buchkonzepte von 1967 bis 1971, beim Walter Zürcher Verlag. Preis 16 Franken / 15 D-Mark.
Sprache Deutsch
Stichwort 1970er / Akt / Bilderbuch / Buchkonzept / Fotografie / Konzept / Meditation / Metamorphose / Zeichnung
WEB www.berengar-laurer.de
TitelNummer
026873746 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

eunji-seo-1-6
eunji-seo-1-6
eunji-seo-1-6

Seo Eunji: 1 - 6, 2019

Seo Eunji
1 - 6
München (Deutschland): AkademieGalerie, 2019
(Flyer, Prospekt) [16] S., 14,7x10,5 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Ein Bogen mehrfach gefaltet
ZusatzInformation Zur Ausstellung in der Akademie Galerie München 26.03.-04.04.2019.
Eunji Seos großformatige Gemälde sind in zarten Farbtönen gehalten. Über die monochromen, beinahe weißen Bildgründe zieht sich eine gleichmäßige Struktur aus dicht gesetzten horizontalen Bleistiftlinien.
Die klare, minimalistische Formensprache verleiht den Arbeiten eine ruhige, beinahe meditative Wirkung, wobei die feinteilige Strichelung zugleich eine optische Vibration erzeugt. Leichte Unregelmäßigkeiten der von Hand gezogenen Linien beleben die strenge Komposition und lassen sie atmen.
Text von der Webseite
Stichwort Malerei / Struktur / Zufall
WEB http://eunjiseo.com
WEB https://www.adbk.de/de/aktuell/akademiegalerie/2100-akademiegalerie-eunji-seo.html
TitelNummer
026860801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

konvolut-gaudiblatt
konvolut-gaudiblatt
konvolut-gaudiblatt

Nauerz Olli: Aufkleber und Flyer, 2019

Nauerz Olli
Aufkleber und Flyer
München (Deutschland): Gaudiblatt, 2019
(Ephemera, div. Papiere / Flyer, Prospekt / Sticker, Button) 14,8x10,5 cm, 6 Teile.
Techn. Angaben Beidseitig bedruckter Flyer, Aufkleber z. T. gestanzt
ZusatzInformation Zum GaudiBlatt Fest am 13.04.2019 in der Import Export Kantine, Draudi zwengs da Gaudi, Aktion München und Einstürzende Musikentenstadl
Namen Einstürzende Musikenatenstadl / Gaudiblatt / Holger Mair (Grafik)
Sprache Bayrisch / Deutsch
Geschenk von Michael Wladarsch
Stichwort 84 GHz / Anarchie / Gesellschaft / Humanismus / Humor / Karikatur / Kritik / Mietwucher / Politik / Satire
WEB https://www.facebook.com/aktionM/
WEB www.gaudiblatt.de
TitelNummer
026850753 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

kretschmer-hdk-vitrine-3-kuenstlermagazine-infoblatt
kretschmer-hdk-vitrine-3-kuenstlermagazine-infoblatt
kretschmer-hdk-vitrine-3-kuenstlermagazine-infoblatt

Kretschmer Hubert / Brantl Sabine, Hrsg.: AAP Archiv Künstlerpublikationen / Archive Artist Publications - Haus der Kunst, Archiv Galerie 2018-2019, Archives in Residence - Vitrine 3 Künstlermagazine, 2019

Brantl Sabine / Kretschmer Hubert, Hrsg.
AAP Archiv Künstlerpublikationen / Archive Artist Publications - Haus der Kunst, Archiv Galerie 2018-2019, Archives in Residence - Vitrine 3 Künstlermagazine
München (Deutschland): Haus der Kunst, 2019
(Flyer, Prospekt) [2] S., 29,7x42 cm, Auflage: 250,
Techn. Angaben Techn. Angaben, Infoblatt zur Wandpräsentation und zur 3. Vitrinenausstellung mit Künstlermagazinen
ZusatzInformation Listen der Titel zur Vitrine 3, Künstlermagazine. Ausstellung ab dem 08.03.2019 mit 74 Ausgaben aus den Jahren 1959–2019 und aus den Ländern Dänemark, Deutschland, Frankreich, Italien, Niederlande, Österreich, Polen, Schweiz, Ungarn, Vereinigte Staaten von Amerika und Zypern.
Folgende Magazine werden gezeigt: Achse Kassel-Bern / Art-Rite / Arts of the Working Class / Aspen – The Magazine in a Box / augenblick / B.L.A.D. / Bastel-Novelle / Der Antist / Der Kampfauftrag / Der Kunstabwart / Der Neger / Die Kakausener Gemeine / Die Null / finger / Foto-Copy-Strip / Fragmente / Gang Time / HYPE / Igitte / image / Interview / InterViews / Jenseits der Trampelpfade / Just Another Asshole / Killt / Kunst Jornal / L.LA.C. / Master Flame / McLoop Magazine / Mode & Verzweiflung / muss sterben / mèla / NESYO / Normal / nota / OWK / Peep-Hole Sheet / Pirol / Pist Protta / Placid et Muzo / Plastic Indianer / Privatsammlung / Richas Digest / RUW! / Salon / schnittpunkte / Schrottland / schwarzweiss / Shvantz! / so-VIELE.de / SohoNews Weekly / Sonne Busen Hammer / Staeckbrief / Straw Dogs / tangente-report / TANGO / terrain vague / The Heft / the stampa newspaper / toi et moi pour toujours / unendlich unwahrscheinlich / Volksfoto / Zeitschrift / Zug
Namen Ahlborn Lale / Baumann E Walther / Bense Max / Best Christoph / Binder Ulrich / Braun Franz / Carrión Ulises / Chabert Jacques-Elie / deAk Edith / Diller Wolfgang L. / Dittmeyr Moritz / EggerChristian / Ess B. / Fabian Aaron / Fabricius Jesper / Feldmann Hans-Peter / Frick Annette / Gaenssler Katharina / García Dora / Gillick Liam / Haas Florian / Hacker Dieter / Haeuser Christine / Hein Wilhelm / Hermann Hans / Hesse Fabian / Hirte Benni / Hoffmann Justin / Huf Paul / Häcker Carolin / Janitzky Stephan / Johnson Phyllis / Jorgensen Ase Eg / Klassen Norbert / Klos Susy / Klos Yvonne / Knorr Peter / Krabbe Peter / Kretschmer Hubert / Kuhlmann Florian / Königs Hans / Laurer Berengar / Laurer Jutta / Letzel Tassilo / MayerChristian / Mayer Hansjörg / Meierott Hans / Meinecke Thomas / Melián Michaela / Menne Katrin / Mettler Yves / Miller John / Morschel Jürgen / Muzo (Masson Jean-Philippe) / Nannucci Maurizio / Olbrich Jürgen O. / Ottenhausen Wolfhard / Palazzolo Franco Roma / Panayiotou Yota / Parak Gisela / Paulot Bruno / Paul Sochacki / Pawson Mark / Pfoestl Sandra / Placid (Duval Jean-François) / Plaza Lazo Maria Inés / Prausse Yogi / Probst Olaf / Pusch Lukas / Radke Hungry / Rahn Ayumi / Rasmussen Jesper / Resch Rainer / Riechers Achim / Ried Michael / Rieve Patrick / Robinson Walter / Rot Diter (Roth Dieter) / Römer Stefan / Sarafov Nicolai / Schemmel Annette / Schlick Jörg / Schmidl Martin / Schulze Max / Schweinebraden Jürgen / Sefzig Fabian / Seltzer Andreas / Sherry J.M. / Snopkiewicz Tomasz / Springer Bernhard / Staeck Klaus / Stargala Philipp / Steidl Gerhard / Stein Sebastian / Storms Walter / Theewen Gerhard / TOMAK (Grafeneder Thomas) / Tothova Magda / van Barneveld Aart / Vogel Ami / von Graevenitz Gerhard / von Ostrowski Jonas / Wallraff Günter / Wanner Franz / Warhol Andy / Weismann Ruth / Werkner Turi / Willing Jürgen / Wolff Alexander / Zelianaio Yiannis / Ziegler Laura / Zottl Kerstin
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort 1960er / 1970er / 1980er / 1990er / 2000er / Archiv / independent / Künstlermagazin / Künstlerpublikation / Künstlerzeitschrift / Privatsammlung / Sammlung
WEB https://hausderkunst.de/ausstellungen/archiv-galerie-2018-19-archives-in-residence-aap-archiv-kuenstlerpublikationen-archive-artist-publications
TitelNummer
026848K87 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

johannsson_postkarten
johannsson_postkarten
johannsson_postkarten

Jóhannsson Sveinn Fannar: Konvolut 2019, 2009 ab

Jóhannsson Sveinn Fannar
Konvolut 2019
Berlin / Leipzig (Deutschland): -, 2009 ab
(PostKarte / Flyer, Prospekt) 21x14,8 cm, 3 Teile.
Techn. Angaben Postkarten, A6, 12,3x17cm, A5
ZusatzInformation Einladungskarten zur Ausstellung And you could have a limp, Diplomausstellung, D21 Kunstraum Leipzig, 24.01.-07.02.2009, Proposals for Commissioned Work, Bruch und Dallas, Köln, 18.01.2013, Sinking Holes, Circles, Holes and Other Holes, Künstlerhaus Bethanien, 07.10.-30.10.2016
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Sveinn Fannar Jóhannsson
Stichwort Idee / Postkarte / Skizze
TitelNummer
026840718 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

kunstpavillon_18-19
kunstpavillon_18-19
kunstpavillon_18-19

Homan Ralf, Hrsg.: Kunst ist kein Luxus - Programm 18/19, 2018

Homan Ralf, Hrsg.
Kunst ist kein Luxus - Programm 18/19
München (Deutschland): Kunstpavillon, 2018
(Heft / Flyer, Prospekt) [56] S., 14,8x10,5 cm, Auflage: 1000,
Techn. Angaben Broschüre mit Drahtheftung, viele Fotos doppelseitig
ZusatzInformation Programm der Ausstellung im Kunstpavillon im Alten Botanischen Garten, München, 2019, zugleich Dokumentation der Ausstellungen 2018 mit Installationsansichten. Dort auch Ausstellungen der Vereinigung Bildender Künstlerinnen und Künstler (VBK)
Namen Anne Seiler / Christina Ruhland / Ekkeland Götze / Florian Ecker / Heike Jobst / Patricia London Ante Paris / Peter Reill (Gestaltung)
Sprache Deutsch
Geschenk von Albert Coers
Stichwort Kunstraum / Künstlervereinigung
WEB www.kunstpavillon.org
TitelNummer
026839801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

glueck_objekte
glueck_objekte
glueck_objekte

Glück Esther: Objekte, 2016

Glück Esther
Objekte
Dachau (Deutschland): Selbstverlag, 2016
(Flyer, Prospekt) [8] S., 10,5x14,8 cm,
Techn. Angaben Faltflyer, zweiseitig bedruckt, ausgefaltet A4
ZusatzInformation Der Faltflyer erscheint zu Objekten, passion, 2016, Schambörsen, 2011, Saint Francois d'Assisse (nach Oliver Messiaen), 2016
Sprache Deutsch
Geschenk von Esther Glück
Stichwort Erinnerung / Körper / Musik / Objekt / Skulptur
WEB http://estherglueck.de/galleries/fuer-das-ende-der-zeit/
WEB https://www.br.de/fernsehen/ard-alpha/inhalt/esther-glueck-ende-der-zeit-100.html
TitelNummer
026838753 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

glueck_formen-der-erinnerungr
glueck_formen-der-erinnerungr
glueck_formen-der-erinnerungr

Glück Esther: Formen der Erinnerung, 2014

Glück Esther
Formen der Erinnerung
Kaufering (Deutschland): Selbstverlag, 2014
(Flyer, Prospekt) [8] S., 14,8x10,5 cm,
Techn. Angaben Faltflyer, einseitig bedruckt, ausgefaltet A3
ZusatzInformation Der Faltflyer erscheint anlässlich der Dauerausstellung "Formen der Erinnerung", Weingut II, Welfenkaserne Landsberg-Kaufering 2, ab 28.04.2014.
Sprache Deutsch
Geschenk von Esther Glück
Stichwort Erinnerung / Judentum / Skulptur / Straflager
WEB http://estherglueck.de/galleries/formen-der-erinnerung/
TitelNummer
026837753 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

glueck_ende_zeit
glueck_ende_zeit
glueck_ende_zeit

Glück Esther: Für das Ende der Zeit, 2017

Glück Esther
Für das Ende der Zeit
Dachau (Deutschland): Selbstverlag, 2017
(Flyer, Prospekt) [8] S., 10,5x20,5 cm,
Techn. Angaben Faltflyer, zweiseitig bedruckt, ausgefaltet 20,5x40,5
ZusatzInformation Der Faltflyer erscheint anlässlich des Films "Für das Ende der Zeit". Der Film besteht aus mehreren tausend animierten Zeichnungen, kombiniert mit Musik "Quatuor pour la fin du tempps" von Olivier Messiaen, 1941 komponiert als Insasse des deutschen Kriegsgefangenenlagers VII-A in Görlitz-Moys. Uraufführung 11.09.2012 im Senatssaal des Bayerischen Landtags München. Ausstrahlung des Films u.a. in ARD-alpha.
Namen Elena Rachelis (Idee - Musik) / Sofija Molchanova (Idee - Musik) / Thomas Gottschalk (Fotografie - Animation)
Sprache Deutsch
Geschenk von Esther Glück
Stichwort Animation / Erinnerung / Film / Judentum / Musik / Straflager / Zeichnung
WEB http://estherglueck.de/galleries/fuer-das-ende-der-zeit/
WEB https://www.br.de/fernsehen/ard-alpha/inhalt/esther-glueck-ende-der-zeit-100.html
TitelNummer
026836753 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

raus-hier_2014
raus-hier_2014
raus-hier_2014

Edlinger Barbara / Baur Joachim / Glück Esther, Hrsg.: Raus hier, 2014

Baur Joachim / Edlinger Barbara / Glück Esther, Hrsg.
Raus hier
Graz / München (Deutschland / Österreich): Kunstpavillon München / Werkstadt Graz, 2014
(Flyer, Prospekt) [10] S., 21x10,5 cm, Auflage: 800, ISBN/ISSN 3-901793-16-X
Techn. Angaben Flyer mehrfach gefaltet, ausgefaltet 21 x 52 cm. Mit Abb. der gezeigten Arbeiten. Mit einem Original von Esther Glück. Ausschnitt (3x4 cm) aus der Arbeit "Boden bereiten", 153,5 qm Seidenpapier-Abformung des Schieferbodens von 1936, Kunstpavillon 2014
ZusatzInformation Der Flyer/Katalog/Booklet erscheint anlässlich der Ausstellung raus hier *, eine Behauptung – eine Bewegung, Kunstpavillon München, 12.09.-19.10.2014. Realisierung: Joachim Baur, Barbara B. Edlinger, Esther Glück.
"raus hier steht in Verbindung zu Fiona Rukschcio’s kuratierter Ausstellung mit dem Titel „Behauptungen auf Papier: nonchalant, en passant und absolut“*, realisiert 2013 in der WERKSTADT GRAZ. Die Werkstadt Graz vor ca. 30 Jahren als Produktions-und Präsentationsraum im Zentrum der Stadt Graz gegründet, birgt im Namen die Dimension einer virtuellen Stadt. In dieser Bedeutung wurden Verbindungen in Form von Wegen, Gassen und Straßen zu analogen und digitalen Räumen wie Museumsgründungen im Internet, Autobahnknoten, Krankenhäuser, Zollämter, Heuschober, aufgebaut, mit raus hier entsteht eine Brücke zum Kunstpavillon München. Der Ausstellungsort selbst (ein Bauwerk aus der Zeit des nationalsozialistischen Terrorregimes) provoziert ein „raus hier“. Die individuelle Standortbestimmung fordert immer wieder wachsame Wahrnehmung und eine Überprüfung der Baustelle."
Text von der Webseite
Namen Angela Dorrer / Anita Tarnutzer / Anita Witek / Anna Jermolaewa / Arpine Tokmajyan / Barbara B. Edlinger (Kuration) / Daniela Comani / Emily Esampalli / Fiona Rukschcio / Ingeborg Strobl / Joachim Baur (Gestaltung) / Karin Frank / Katharina Heinrich / Lea Titz / Nadezda Cacinovic / Petra Egg / Petra Maitz / Pipilotti Rist / Ramesch Daha / Richard Watts (Übersetzung) / Timm Ulrichs / Ursula Neugebauer
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Esther Glück
Stichwort Installation / Konzept / Landschaft / Malerei / Stadtraum
WEB http://werkstadt.at/ausstellungen/raus-hier/
TitelNummer
026835753 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Nollert Angelika, Hrsg.: Reflex Bauhaus. 40 objects – 5 conversations, 2019

reflex-bauhaus-2019
reflex-bauhaus-2019
reflex-bauhaus-2019

Nollert Angelika, Hrsg.: Reflex Bauhaus. 40 objects – 5 conversations, 2019

Nollert Angelika, Hrsg.
Reflex Bauhaus. 40 objects – 5 conversations
München (Deutschland): Die Neue Sammlung, 2019
(Flyer, Prospekt / Plakat) [8] S., 21x14,8 cm,
Techn. Angaben gefaltetes Plakat
ZusatzInformation Infoblatt zur Ausstellung in der Pinakothek der Moderne 08.02.2019-02.02.2020.
Zum 100-jährigen Geburtstag der Reformschule Bauhaus zeigt Die Neue Sammlung – The Design Museum ein Jahr lang ihre bedeutendsten Bauhausobjekte im Dialog mit zeitgenössischer Kunst. In Kooperation mit dem Künstler Tilo Schulz (geb. 1972 in Leipzig, lebt in Berlin) entstand eine Ausstellung, die 40 historische Objekte und fünf zeitgenössische Werke miteinander verschränkt. ... Tilo Schulz entwarf eine Rauminstallation, in der diese Inkunabeln der Designgeschichte mit zeitgenössischen Positionen in Dialog treten. Fünf internationale Künstlerinnen und Künstler aus unterschiedlichen Disziplinen wurden eingeladen, sich jeweils mit ihrem bevorzugten Bauhausobjekt auseinanderzusetzen und daraus eine eigenständige Arbeit zu entwickeln. ...
Text vom Flyer
Namen Anupama Kundoo / Ayzit Bostan / Barbara Köhler / Christian Dell / Gunta Stölzl / Josef Hartwig / Junya Oikawa / Marcel Breuer / Sofie Thorsen / Tilo Schulz
Stichwort Bauhaus / Design / Dialog / Möbel / Objekt / Sammlung
Sponsoren Fond Bauhaus heute / Kulturstiftung des Bundes / MVHS
WEB https://dnstdm.de/reflex-bauhaus-40-objects-5-conversations/
TitelNummer
026820801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

ann-wilde-re-visions-2019
ann-wilde-re-visions-2019
ann-wilde-re-visions-2019

Förster Simone / Volz Anna, Hrsg.: RE-VISIONS. Ann Wilde zum achtzigsten Geburtstag, 2019

Förster Simone / Volz Anna, Hrsg.
RE-VISIONS. Ann Wilde zum achtzigsten Geburtstag
München (Deutschland): Pinakothek der Moderne, 2019
(Flyer, Prospekt / Leporello) [12] S., 21x14,8 cm,
Techn. Angaben Leporello
ZusatzInformation Faltblatt zur Ausstellung in der Sammlung Moderne Kunst 28.02.‐.17.11.2019.
Über vier Jahrzehnte haben Ann und Jürgen Wilde eine einzigartige Sammlung moderner und zeitgenössischer Fotografie zusammengetragen, die seit 2010 als Stiftung Ann und Jürgen Wilde den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen angegliedert ist. Einen Schwerpunkt der Sammlung bildet das Werk von Fotografinnen wie Aenne Biermann, Florence Henri und Germaine Krull. Die Galerie Wilde (1972-1985), bei Gründung die einzige auf Fotografie spezialisierte Galerie in Deutschland, hatte mit Jan Groover, Marcia Resnick, Gwenn Thomas und Deborah Turbeville auch zeitgenössische Fotografinnen im Programm. Bis heute ist es ein besonderes Anliegen von Ann Wilde, die Arbeit von Künstlerinnen und Fotografinnen zu fördern und zu erwerben. Aus Anlass ihres Geburtstages öffnet die Stifterin erstmals ihre private Sammlung. Die Präsentation „Re-visions“ zeigt Ann Wildes persönliche Sicht auf die Fotografie der 1920er-Jahre bis in die jüngste Gegenwart
Text aus dem Faltblatt
Namen Alexandra Ranner / Ann Wilde / Barbara Probst / Deborah Turbeville / Eva-Maria Schön / Gwenn Thomas / Heidi Specker / Jan Groover / Johanna Diehl / Judith Joy Ross / Jürgen Wilde / Kathrin Sonntag / Marcia Resnick / Marie Jo Lafontaine / Martina Sauter / Rineke Dijkstra
Stichwort 1960er / 1970er / 1980er / 1990er / 2000er / Fotografie / Privatsammlung / Stiftung
WEB https://www.pinakothek.de/ausstellungen/re-visions
TitelNummer
026819801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Thurmann-Jajes Anne / de Vries Janneke, Hrsg.: So wie wir sind 1.0 - Erik Steinbrecher Zur Kasse bitte, 2019

so-wie-wir-sind-weserburg
so-wie-wir-sind-weserburg
so-wie-wir-sind-weserburg

Thurmann-Jajes Anne / de Vries Janneke, Hrsg.: So wie wir sind 1.0 - Erik Steinbrecher Zur Kasse bitte, 2019

de Vries Janneke / Thurmann-Jajes Anne, Hrsg.
So wie wir sind 1.0 - Erik Steinbrecher Zur Kasse bitte
Bremen (Deutschland): Studienzentrum für Künstlerpublikationen / Weserburg Museum für moderne Kunst, 2019
(Flyer, Prospekt) [10] S., 21x10 cm, 2 Teile.
Techn. Angaben 2 Flyer mehrfach gefaltet
ZusatzInformation Ausstellung 30.03.2019-05.01.2020 im Museum Weserburg.
Die Sammlungspräsentation So wie wir sind 1.0 nimmt ab Ende März 2019 zwei Ebenen und damit über die Hälfte der gesamten Ausstellungsfläche der Weserburg ein. Die Ausstellung speist sich aus einer Vielzahl von privaten Sammlungen, von denen mehrere bereits seit Langem mit dem Haus verbunden sind und andere neu hinzukommen, sowie aus den eigenen Beständen und aus Leihgaben von Künstler*innen, die zum ersten Mal in der Weserburg gezeigt werden. So wie wir sind 1.0 stellt mehr als 140 Arbeiten und 80 Künstler*innen aus unterschiedlichen Kontexten und Zeiten unter inhaltlichen und formalen Fragestellungen zusammen. Das Ergebnis ist eine Abfolge von Räumen, die den verbindenden Faden von Kunstwerken seit den 1960er Jahren bis heute über alle Medien hinweg herausarbeiten und sich ihren Themen aus unterschiedlichen Perspektiven annähern. Dort wird z.B. (Abb)Bildern der Natur oder dem Besonderen im Alltäglichen nachgespürt, werden Körper, Zeit oder Erinnerung thematisiert, urbane Räume oder Aspekte von Sprache in den Blick genommen und grundlegende Positionen malerischer Abstraktion oder minimaler Formensprache gezeigt.
Text von der Webseite
Steinbrecher im Studienzentrum für Künstlerpublikationen 30.03.-13.10.2019
Namen Achim Manz / Adriana Lara / Agnieszka Polska / Ane Mette Hol / Anetta Mona Chisa / Arman / Barthélémy Toguo / Berta Fischer / Carl Andre / Ceal Floyer / Charlotte Posenenske / Chiharu Shiota / Chris Curreri / Christian Boltanski / Christian Marclay / Christo / Corinne Wasmuht / Daniel Rossi / Daniel Spoerri / Dani Gal / Dieter Roth / Die Tödliche Doris / Donald Judd / Elina Brotherus / Ellsworth Kelly / Emese Kazár / Erik Bünger / Erik Steinbrecher / Etel Adnan / Fiete Stolte / Florian Slotawa / FORT / George Brecht / Giulio Paolini / Giuseppe Penone / Hans Haacke / Henrik Eiben / Henrike Naumann / Hermann Nitsch / Hiroshi Sugito / Horst Müller / Isa Genzken / James Reineking / Jan Timme / Jean Tinguely / John McCracken / Jorinde Voigt / Judith Hopf / Karin Sander / Katharina Grosse / Kathrin Sonntag / Kitty Kraus / Klara Lidén / Larry Poons / Leiko Ikemura / Liam Gillick / Louise Bourgeois / Lucia Tkacova / Margaret Loy Pula / Mariana Vassileva / Marianna Uutinen / Myong-Hee Ki / Olafur Eliasson / Peggy Buth / Peter Doig / Peter Piller / Raymond Hains / Rebecca Horn / Reiner Ruthenbeck / Richard Long / Robert Barry / Robert Filliou / Ross Bleckner / Sergej Jensen / Takako Saito / Thomas Lehnerer / Till Krause / Tracey Moffatt / Ulla von Brandenburg / Urs Fischer / Viktoria Binschtok / Wade Guyton / Willi Kopf / Wolfgang Tillmans / Šejla Kamerić.
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort 1960er / 1970er / 1980er / 1990er / 2000er / Fotografie / Installation / Künstlerbuch / Malerei / Privatsammlung / Skulptur
Sponsoren Museumsfreunde Weserburg / Senator für Kultur
WEB http://www.weserburg.de/index.php?id=984
TitelNummer
026795801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

artist_publisher_flier_letter
artist_publisher_flier_letter
artist_publisher_flier_letter

Bloom Brett / Fischer Marc: What Discussions do Artist Publisher Want to Have?, 2009

Bloom Brett / Fischer Marc
What Discussions do Artist Publisher Want to Have?
Chicago, IL (Vereinigte Staaten von Amerika): Temporary Services, 2009
(Text / Flyer, Prospekt) 1 S., 29,7x21 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Laserausdruck nach PDF
ZusatzInformation Where can artist publishers, zine makers, librarians, artist book archivists, print activists, and others in this self-organized community hang out when there isn’t a fair, a fest, an event, or gathering to bring us together? Temporary Services, 2019
Temporary Services have created a new online discussion forum for artist book publishing called Artist Publisher. Please tear off a tab, visit the site, spread the word, and join them in multiple discussions around artist book making, zine publishing, printing, distribution, archiving and more.
Text vom Flyer
Sprache Englisch
Stichwort Aktivität / Archiv / Community / Diskussion / Distribution / Gespräch / Nullerjahre / Online Plattform / Publizieren / Selbsthilfe / Selbstorganisation / Selbstverleger / Verlag / Vertrieb
WEB http://artistpublisher.temporaryservices.org/
WEB www.temporaryservices.org
TitelNummer
026793709 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

janitzky-ziegler-texte-und-noten-pc
janitzky-ziegler-texte-und-noten-pc
janitzky-ziegler-texte-und-noten-pc

Janitzky Stephan / Ziegler Laura: Haus der Kunst - Texte und Noten, 2019

Janitzky Stephan / Ziegler Laura
Haus der Kunst - Texte und Noten
Berlin / Nürnberg (Deutschland): Institut für moderne Kunst Nürnberg / SuKuLTuR, 2019
(Flyer, Prospekt) [2] S., 14,8x10,3 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Infoblatt
ZusatzInformation Zur Performance am 21.03.2019 19 Uhr im Haus der Kunst München
Sprache Deutsch
Geschenk von Stephan Janitzky
Stichwort Aufklärung / Ausstellung / Erzählung / Haus der Kunst / Kritik / Lied / Malerei / Metrum / Musik / Noten / Performance / Post War / Prosa / Text / Topos / Zeichnung
WEB https://www.sukultur.de/produkt/stephan-janitzky-laura-ziegler-haus-der-kunst-texte-und-noten-auk-522/
TitelNummer
026790669 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

kunstarkaden-wieder-sehen-2019
kunstarkaden-wieder-sehen-2019
kunstarkaden-wieder-sehen-2019

Dayi Mehmet, Hrsg.: Wieder Sehen, 2019

Dayi Mehmet, Hrsg.
Wieder Sehen
München (-): kunstarkaden, 2019
(Flyer, Prospekt) [6] S., 21x7 cm,
Techn. Angaben mehrfach gefalteter Flyer
ZusatzInformation Zur Ausstellung 23.05.-18.05.2019.
Der Titel ist gleichzeitig Programm, da die beteiligten Künstlerinnen und Künstler schon in den vergangenen 13 Jahren einmal in den Kunstarkaden ausgestellt haben und sich hier wieder zu einer gemeinsamem Schau treffen und präsentieren: Durch die Mischung der Künstlerinnen und Künstler entsteht eine Ausstellung, die wie ein Labyrinth die BesucherInnen von Malerei zu Schmuckarbeiten, von Film zu Objekten führt. Begleitet von vielen performativen Abenden, mit Musik und Theater, Literatur und Therapie und dialogischen Diskursen.
Text von der Webseite
Namen Andreas Lech / Annegret Bleisteiner / Benedikt Gahl / Carolina Camilla Kreusch / Christian Adolfo Jaramillo Vargas / Christian Hartard / Christian Honold / Christoph Lammers / Cordula Schieri / Ergül Cengiz / Essi Utriainen / Federico Delfrati / Gabi Blum / Georg Thumbach / Gregor Passens / Gülbin Ünlü / Ivan Baschang / Janina Totzauer / Johanna Strobel / Johannes Evers / Junwon Jung / Kaori Nakajima / Kerol Montagna / Lina Zylla / Lorenz Straßl / Maximiliane Baumgartner / Mela Feigenbaum / Merlin Klein / Michael Grudziecki / Moritz Altmann / Olga Golos / Patricia Wich / Patricija Gilyte / Patrik Tircher / Ray Moore / Sophia Süßmilch / Stefan Wischnewski / Tamara Flade / Tim Bennett / Torsten Mühlbach / Veit Kowald / Youlee Ku
Stichwort Diskurs / Film / Literatur / Malerei / Performance / Schmuck / Skulptur / Theater / Video
TitelNummer
026788801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

brandstifter_luna_bisonte_2019
brandstifter_luna_bisonte_2019
brandstifter_luna_bisonte_2019

Brandstifter (Brand Stefan) / Bennett John: Luna bisonte Prods 2019, 2019

Bennett John / Brandstifter (Brand Stefan)
Luna bisonte Prods 2019
Chicago, IL (Vereinigte Staaten von Amerika): Selbstverlag, 2019
(Flyer, Prospekt) 14,8x10,5 cm,
Techn. Angaben A 4 Blatt, doppelseitig bedruckt, gefaltet auf A6, mittig geheftet, so dass es nicht ganz aufgefaltet werden kann.
ZusatzInformation Since 1974, Luna Bisonte Prods has published a wide variety of experimental, avant-garde, audio, and visual literature in a wide variety of formats by artists from all over the world. Among the authors and artists published are such major and emerging figures as Ivan Argüelles, Sheila E. Murphy, Jim Leftwich, Andrew Topel, Carlos M. Luis, Scott Helmes, Jake Berry, John M. Bennett, Susan Smith Nash, Al Ackerman, Bob Heman, Richard Kostelanetz, Charles Henri Ford, Dick Higgins, Robin Crozier, and many many others.
Text von der Webseite
Namen C. Mehrl Bennett / John M. Bennett
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort 2010er / Label / Musik / Pop / Rock / USA
WEB http://www.johnmbennett.net/new-luna-bisonte-prods/
WEB https://www.discogs.com/de/label/74561-Luna-Bisonte-Prods
TitelNummer
026782756 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

duchamp-programmheft
duchamp-programmheft
duchamp-programmheft

Kaufmann Susanne M.I., Hrsg.: Marcel Duchamp 100 Fragen. 100 Antworten., 2018

Kaufmann Susanne M.I., Hrsg.
Marcel Duchamp 100 Fragen. 100 Antworten.
Stuttgart (Deutschland): Staatsgalerie Stuttgart, 2018
(Flyer, Prospekt) 12 S., 21x10,2 cm,
Techn. Angaben Blatt mehrfach gefaltet
ZusatzInformation Programmheft zur Ausstellung Marcel Duchamp 100 Fragen. 100 Antworten. Staatsgalerie Stuttgart, 23.11.2018–10.03.2019.
Namen Marcel Duchamp / Serge Stauffer
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Xenia Fumbarev
Stichwort Konzeptkunst / Objet trouvé / Readymade
WEB https://www.staatsgalerie.de/presse/marcel-duchamp-100-fragenantworten.html
TitelNummer
026761748 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

documenta-14-daybook
documenta-14-daybook
documenta-14-daybook

Latimer Quinn / Szymczyk Adam, Hrsg.: documenta 14: Daybook, 2017

Latimer Quinn / Szymczyk Adam, Hrsg.
documenta 14: Daybook
München (Deutschland): Prestel Verlag, 2017
(Buch / Heft / PostKarte / Flyer, Prospekt) [344] S., 29,2x20 cm, 5 Teile. ISBN/ISSN 978-3-7913-5654-9
Techn. Angaben Softcover aus Kunststoff mit Einstecklaschen, Prägedruck. Vorne eingesteckt eine Umtauschkarte, Faltplan mit Künstlerliste. Rückseitig eingesteckt ein Heft Athens Map Booklet mit eingelegtem Faltplan von Athen
ZusatzInformation Deutsche Ausgabe. Das documenta 14 Daybook betont mit seiner tagebuchartigen Struktur sowohl die 163 Kalendertage der Ausstellung – eine erstmalige Verlängerung der traditionell 100 Tage dauernden documenta – als auch den persönlichen und subjektiven Zugang der Besucher_innen zum Geschehen. Allen documenta Künstler_innen wurde im Daybook ein Tag überlassen, der im Buch sowohl einen in Auftrag gegebenen Text beinhaltet, als auch von den Künstler_innen speziell für die Publikation ausgewählte Bilder. Die Texte wurden von unterschiedlichsten Autorinnen und Autoren verfasst – Kritiker_innen, Kurator_innen, Dichter_innen, Schriftsteller_innen, Historiker_innen – und geben in verschiedenen literarischen Formen – als Kritik, in Briefen, Gedichten und Parabeln – tiefgehende Einblicke in die kü.nstlerische Praxis der Kü.nstlerinnen und Kü.nstler. Ergänzt wird das Daybook durch zwei Broschü.ren, jeweils eines für Athen und Kassel, die in der Ausstellung erhältlich sind. Die Broschüren können in den Schutzumschlag des Daybook eingelegt werden und vervollständigen damit das Buch.
Text von der Webseite
Namen Alexander Alberro / Anselm Franke / Athena Athanasiou / Bonaventure Soh Bejeng Ndikung / Jean-François Chevrier / Kaelen Wilson-Goldie / Marta Dziewań.ska / Moyra Davey / Nana Oforiatta Ayim / Natasha Ginwala / Negar Azimi / Panos Panopoulos / Paz Guevara / R. Siva Kumar / Rachel Haidu / Virginija Januškevič.iū.tė. / Yehuda Safran / Yvette Mutumba / Zhang Yaxuan
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort documenta / Stadtplan
WEB https://www.documenta14.de/de/publications/15730/documenta-14-daybook
TitelNummer
026760757 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

smith-touch-prints-flyer
smith-touch-prints-flyer
smith-touch-prints-flyer

Smith Kiki: Touch Prints, 2019

Smith Kiki
Touch Prints
München (Deutschland): Staatliche Graphische Sammlung, 2019
(Leporello / Flyer, Prospekt) [12] S., 21x10,5 cm,
Techn. Angaben Leporello, eine Seite mit Glitzerfarbe bedruckt
ZusatzInformation Flyer zur Ausstellung in der Pinakothek der Moderne in München 14.02.-26.05.2019 mit druckgrafischen Werken ab 1985 von Kiki Smith, die sie der Graphischen Sammlung geschenkt hat
Namen Brigitta Heid (Kuratorin) / Katrin Holzherr (Kuratorin)
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Reinhard Grüner
Stichwort Druckgrafik / Grafik / Schenkung
Sponsoren PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne
TitelNummer
026744801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

goetze_konvolut_1997
goetze_konvolut_1997
goetze_konvolut_1997

Götze Ekkeland: Konvolut A4 - Projektbroschüren , 1997 ab

Götze Ekkeland
Konvolut A4 - Projektbroschüren
München (Deutschland): Selbstverlag, 1997 ab
(Flyer, Prospekt / Ephemera, div. Papiere / Heft) 21x29,7 cm, 6 Teile.
Techn. Angaben Konvolut mit 3 Broschüren für Buch- und Ausstellungsprojekte u. 3 Blättern A4.
ZusatzInformation Farben der Zeit. Das Atlantis-Projekt (1992), Fold-out A4, 8 S, erschienen anlässlich der Ausstellung 06.-09.04.1997, Evangelische Akademie Tutzing, Text von Manuel Schneider. SHOA, erschienen anlässlich der artionale, 10.10-10.11.2007, St. Lukas, München, 20 S., Drahtheftung. The picture of the earth, Überblick über Projekte auf Englisch, 38 S., Drahtheftung. 3 A4 Blätter mit Ankündigung von Buchprojekten und Angeboten zur Subskription (LAPALALA, 1998, KOKOWAI, 1999, deutsch und englisch, mit Terragrafien, Kopie von handschriftlicher Ankündigung des Terragrafie-Kalenders 1997, mit Terragrafie
Namen Manuel Schneider (Text)
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Ekkeland Götze
Stichwort Erddruck / Ethnografie / Land-Art / Malerei / Spiritualität / Spurensuche / Terragrafie
WEB www.ekkeland.de
TitelNummer
026715753 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

goetze_konvolut_2016
goetze_konvolut_2016
goetze_konvolut_2016

Götze Ekkeland: Konvolut Präsentationsflyer, 2003 ab

Götze Ekkeland
Konvolut Präsentationsflyer
München (Deutschland): Selbstverlag, 2003 ab
(Flyer, Prospekt / PostKarte / Grafik, Einzelblatt / Visitenkarte) 14,8x10,5 cm, 12 Teile.
Techn. Angaben Konvolut mit Karten und Präsentationsflyern 2003-2016. Flyer zu einzelnen Arbeiten A6: Eisfeuer (Island), 2003-2004, Songlines (Australien), 2007, Reis (Japan), 2011, Menabe. Das Große Rot - Madagaskar, 2014, Maka Wakan (Sioux), 2015, Segantini (Der Magier des Lichts), 2016. Mehrfach gefaltet. Postkarten z.T. mit Terragrafien (Erddruck). Postkarte zur Ankündigung des Künstlerbuchs Amazonas, des Buches Kokowai, zum Buch VÆRØY, Visitenkarte quadratisch mit Terragrafie, Postkarte DIN lang mit Terragrafie zum Projekt Afrika
Sprache Deutsch
Geschenk von Ekkeland Götze
Stichwort Erddruck / Ethnografie / Indianer / Land-Art / Malerei / Neuseeland / Spiritualität / Spurensuche / Terragrafie
WEB www.ekkeland.de
TitelNummer
026714753 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Wolf Carolina, Hrsg.: Ferien, 2019

niniwoni_ferien_2019
niniwoni_ferien_2019
niniwoni_ferien_2019

Wolf Carolina, Hrsg.: Ferien, 2019

Wolf Carolina, Hrsg.
Ferien
München (Deutschland): Niniwoni (Selbstverlag), 2019
(PostKarte / Flyer, Prospekt) 10,5x14,8 cm, 3 Teile.
Techn. Angaben Postkarte A6, 2 Faltkarten, ausgefaltet A3, 2 Ausgaben mit jeweils unterschiedlichen Kinderzeichnungen in Reproduktion, Druck Farblaser,
ZusatzInformation Umschlag gestaltet nach Falk-Faltplan. Postkarte Collage aus verschiedenen Motiven anderer Postkarten u. Ferienmotiven. Einladung zum Faschingfest, 23.02.2019. Herausgabe unter Fantasiename Niniwoni.
Namen Carolina Wolf
Sprache Deutsch
Geschenk von Albert Coers
Stichwort Appropriation / Einladungskarte / Faltplan / Fasching / Karneval / Karte / Kinderzeichnung / Künstlerfest / München / Postkarte
TitelNummer
026700752 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Uhlig Anja, Hrsg.: Klohäuschen , 2018

klohaeuschen_visitenkarte_2018
klohaeuschen_visitenkarte_2018
klohaeuschen_visitenkarte_2018

Uhlig Anja, Hrsg.: Klohäuschen , 2018

Uhlig Anja, Hrsg.
Klohäuschen
München (Deutschland): realitaetsbüro, 2018
(Flyer, Prospekt / Leporello / Visitenkarte) [12] S., 7,4x10,5 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Visitenkarte/Präsentation des Raumes als Leporello, Wickelfalz, 5 Falze, ausgefaltet 42 cm. Seit 2018
ZusatzInformation Mit Raumansichten des Klohäuschen. In Klarsichtfolie mit neonfarbenem Klebepunkt zum Verschluss.
Sprache Deutsch
Geschenk von Anja Uhlig
Stichwort 2010er / Einladungskarte / Flyer / Leporello / offspace / Urbanistik / Visitenkarte
Sponsoren Landeshauptstadt München
WEB www.das-klohaeuschen.de
TitelNummer
026697669 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

kloshaeuschen_elkarten_2018
kloshaeuschen_elkarten_2018
kloshaeuschen_elkarten_2018

Uhlig Anja, Hrsg.: Klohäuschen - Einladungskarten, 2018

Uhlig Anja, Hrsg.
Klohäuschen - Einladungskarten
München (Deutschland): realitaetsbüro, 2018
(Flyer, Prospekt / PostKarte) 7,4x10,5 cm, 16 Teile.
Techn. Angaben 15 Einladungskarten A7 zu verschiedenen Ausstellungen 2017 u. 2018, 1Einladungskarte zur Biennale Biennale KHBi 4 2018 als Fold-out, 6 S.
Namen Alba Navas Salmerón / Alexander Ochs / / Andreas Mitterer / Anette Friedrich Johannessen / Carolin Wenzel / Ildiko Meny / Johanna Eder /Zoe Gudovic / Julia Schweinberger / Matthias Castorph / Monika Kapfer / Pietro Tondello / Regina Baierl / Stepanie Felber / Stuart McSpadden / Thorsten Fuhrmann
Sprache Deutsch
Geschenk von Anja Uhlig
Stichwort 2010er / Biennale / Einladungskarte / offspace / Postkarten / Urbanistik
Sponsoren Earnest & Algernon / Goetz Castorph Architekten / Landeshauptstadt München
WEB / www.das-klohaeuschen.de
TitelNummer
026696669 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Ried Michael: Konvolut 2000er Jahre, 2000 ab

ried-kovolut201
ried-kovolut201
ried-kovolut201

Ried Michael: Konvolut 2000er Jahre, 2000 ab

Ried Michael
Konvolut 2000er Jahre
München (Deutschland): Free Sahara Publishing Company, 2000 ab
(Zine / Flyer, Prospekt) 21x14,8 cm, 8 Teile.
Techn. Angaben Vier Hefte, Klebebindung, zwei Hefte, Drahtheftung, ein Flyer, eine Postkarte, eingelegt
ZusatzInformation Hefte: Dichter im Dunkeln (2000) mit eingelegter Psotkarte, Nachtrag an das expressionistische Jahrzehnt (2001), la strada no. I & II (2003), Pou Petaxe To Agori Mou (2003), La strada (2006). Flyer zur Ausstellung Show me the river in der Galerie im Münchner Literaturbüro, 03.-14.03.2000.
Sprache Deutsch
Stichwort 2000er / Akt / Ausstellung / Comic / Dichter / Landschaft / Literatur / Lyrik / Malerei / Poesie / Stadt
TitelNummer
026673720 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Uhlig Anja, Hrsg.: 4. Klohäuschen Biennale 2018 - Postkarten, 2018

klohaeuschen_postkarten_2018
klohaeuschen_postkarten_2018
klohaeuschen_postkarten_2018

Uhlig Anja, Hrsg.: 4. Klohäuschen Biennale 2018 - Postkarten, 2018

Uhlig Anja, Hrsg.
4. Klohäuschen Biennale 2018 - Postkarten
München (Deutschland): realitaetsbüro, 2018
(Flyer, Prospekt / PostKarte) 14,8x10,5 cm, Auflage: 250, 9 Teile.
Techn. Angaben Postkarten-Edition (7 Stück) zur Biennale Biennale KHBi 4, mit Bandarole, handschriftlich beschriftet, 2 Infopostkarten, Termine März - April 2018, 4. Klohäuschen Biennale Ende Juni- Juli 2018
ZusatzInformation Von Pietro Tondello kuratierte internationale Biennale KHBi 4 – Von Athen - Ottobrunn lernen - „Displaying Strategies“. An zwei Orten. Gartenlaube der Kunst Ottobrunn, Ausstellungseröffnung: Samstag, 30.06.2018, 19:00 Uhr, Ausstellungsdauer: 01.07. – 22.07.2018, Das KloHäuschen, München, Ausstellungseröffnung: Donnerstag, 19.07.2018 – 19:00 Uhr, Ausstellungsdauer: 20.07. – 29.07.2018.
Von Ottobrunn lernen. Für seine 4. Biennale – dieses Jahr unter der Schirmherrschaft von Hagen Kling, Leiter der Abt. Stadtteilkultur a.D. im Kulturreferat – hat sich das KloHäuschen mal wieder bei den ganz Großen umgeschaut, wie man das denn so macht, mit der Ausstellung von Weltformat. Diesmal sieht es bei der documenta 14, daß man wohl zu so einer Gelegenheit „von Athen lernen“ sollte. Von und mit einem anderen Ort Lernen. Das klingt nach Vernetzung, Orte verbinden, hinaus in die große weite Welt …. wie schön ist das denn! ...

Text von der Webseite
Namen Alexis Dworsky / Andreas Mitterer / Anette Friedrich Johanessen / Anett Frontzek / Anja Buchheister / Annie Abrahams / ATHOR & Schmidt / Carolin Wenzel / Fabian Feichter / Fridolin Kleie / Gemma Meulendijks / Günter Nosch / Hagen Kling / Helen Varley Jamieson / Johannes Evers / Judith Egger / Justina Seiler / Lena Hendlmeier / Lina Zylla / Luise Lochmann / Lutz Weinmann / Manuel Eitner / Maria Berauer / MarinA / Matthias Castorph (Ausstellungsarchitektur) / Mediendienst Leistungshölle / Michael Heinrich (Fotografie) / Monika Kapfer / Monika Supé / Nikolai Vogel / Patricia Wich / Rasha Ragab / Rasso Rottenfusser / Regina Baierl / Silke Markefka / Simona Andrioletti / Sophie Lindner / Stephanie Felber / Susanne Görtz / Veronika Veit
Sprache Deutsch
Geschenk von Anja Uhlig
Stichwort Athen / Biennale / Lernen / Netzwerk / offspace / Postkarten / Stadtteilkultur / Urbanistik
Sponsoren digitalmedia / Earnest & Algernon / Goetz Castorph Architekten / Landeshauptstadt München / Markthallen München
WEB http://khbi4.kh-biennale.world
WEB http://khbi4.kh-biennale.world/von-ottobrunn-lernen
WEB www.das-klohaeuschen.de
TitelNummer
026651669 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

agassi-fifth-season
agassi-fifth-season
agassi-fifth-season

Agassi Ronit: The Fifth Season, 2019

Agassi Ronit
The Fifth Season
München (Deutschland): NS-Dokumentationszentrum München, 2019
(PostKarte / Flyer, Prospekt) 21x10,5 cm, 3 Teile.
Techn. Angaben Einladungskarte und Flyer, Katalogheftheft
ZusatzInformation zur Ausstellung 14.02.-05.05.2019
Namen Sabine Brantl (Kuratorin)
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Sabine Brantl
Stichwort Bedrohung / Installation / Jahreszeit / Malerei / Natur
TitelNummer
026606801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

klein-konvolut-2018
klein-konvolut-2018
klein-konvolut-2018

Klein Fridhelm: Fridhelm Klein - Konvolut, 2016 ab

Klein Fridhelm
Fridhelm Klein - Konvolut
München (Deutschland): Selbstverlag, 2016 ab
(Heft / Flyer, Prospekt / Brief) 29,7x21 cm, 5 Teile.
Techn. Angaben Flyer, Heft und handgeschriebener Brief in Briefumschlag
ZusatzInformation mit BDK Info Sonderdruck zu Fridhelm Klein, zum Thema Selfies der 70er und 80er Jahre. Materialien zu Workshops
Geschenk von Fridhelm Klein
Stichwort 1970er / 1980er / Fotografie / Malerei / Selfie / Workshop / Zeichnung
TitelNummer
026602734 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

triple-hias-party
triple-hias-party
triple-hias-party

Stadler Matthias: Triple Hias Party!, 2018

Stadler Matthias
Triple Hias Party!
München (Deutschland): Selbstverlag, 2018
(Flyer, Prospekt) 1 S., 7,8x10,5 cm,
Techn. Angaben Werbezettel, Neonfarbe
ZusatzInformation Zu einer Party von drei Veranstaltern die Matthias heißen am 10.11.2018 in der Studiobühne von TAM TAM, Gut Feeling und Badge Man
Namen Badge Man / Gut Feeling / TAM TAM
Sprache Deutsch
Geschenk von Matthias Stadler
Stichwort Event / Party / Werbung
WEB http://www.tamtam-ok.de/
TitelNummer
026571801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

diplom-konvolut-akademie-dbk-2019-muenchen
diplom-konvolut-akademie-dbk-2019-muenchen
diplom-konvolut-akademie-dbk-2019-muenchen

N. N.: Diplom 2019 - Akademie der Bildenden Künste - Konvolut, 2019

N. N.
Diplom 2019 - Akademie der Bildenden Künste - Konvolut
München (Deutschland): Selbstverlag, 2019
(Sammeltuete, Schachtel, Kassette / PostKarte / Flyer, Prospekt) 16x22,7 cm, 30 Teile.
Techn. Angaben Verschiedene Drucksachen
ZusatzInformation Ausgelegen in den Gängen und Ateliers der Akademie am 05.02.2019
Sprache Deutsch
Stichwort Ausbildung / Drucksachen / Installation / Malerei / Performance / Skulptur / Student / Studium / Video / Zeichnung
TitelNummer
026569801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

specker_camera_austria
specker_camera_austria
specker_camera_austria

Braun Reinhard, Hrsg.: Everything sounds so dandy and sweet, 2018

Braun Reinhard, Hrsg.
Everything sounds so dandy and sweet
Graz (Österreich): Camera Austria, 2018
(Flyer, Prospekt) [4] S., 14,8x10,5 cm,
Techn. Angaben Flyer gefaltet, ausgefaltet 14,8x31,5
ZusatzInformation Flyer auf der Miss Read Künstlerbuchmesse, dort Vortrag von Heidi Specker, zu neuem Buch
Namen Heidi Specker
Sprache Englisch
Geschenk von Albert Coers
Stichwort Fotografie / Miss Read / Österreich
WEB https://camera-austria.at/buecher/heidi-specker-fotografie-2/
WEB www.camera-austria.at
TitelNummer
026560801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

archive_des_ephemern_18
archive_des_ephemern_18
archive_des_ephemern_18

Grau Pascale, Hrsg.: Panch - Syposium Archive des Ephemeren. Denken, Praktizieren, Vernetzen – eine Debatte zur Zugänglichkeit von Performancekunst in der Schweiz, 2018

Grau Pascale, Hrsg.
Panch - Syposium Archive des Ephemeren. Denken, Praktizieren, Vernetzen – eine Debatte zur Zugänglichkeit von Performancekunst in der Schweiz
Bern (Schweiz): Kunstmuseum Bern / Performative Archive / République Géniale, 2018
(Flyer, Prospekt / Visitenkarte) 21x14,8 cm, 2 Teile.
Techn. Angaben Flyer A5, in Briefumschlag, Visitenkarte mit handschriftlichem Gruß von Pascale Grau
ZusatzInformation Symposium 01.-03.11.2018, Kunstmuseum Bern
Die Frage der Zukunft von Performancekunst ist auch an die Zugänglichkeit von Dokumenten und Artefakten derselben, ihre Archivierung und Geschichtsschreibung sowie die aktive Praxis und Weiterentwicklung gebunden. Doch genau diese Frage der Archivierung und Zugänglichkeit ist für Viele nach wie vor ein offenes Desiderat, weshalb es in den letzten Jahren in der Fachcommunity immer breiter diskutiert wird. Das Symposium zu Archive des Ephemeren. Denken, Praktizieren, Vernetzen – eine Debatte zur Zugänglichkeit von Performancekunst in der Schweiz, das von PANCH, dem Performance Art Network Schweiz organisiert wird, fragt vor allem aus einem künstlerisch motivierten Standpunkt heraus nach dem Stand der Dinge in der Schweiz, wofür gezielt sowohl internationale als auch nicht-künstlerische Positionen, Erfahrungen und Lösungsansätze in den Blick genommen werden. Unter anderem möchten wir wissen, wie sich Performance als lebendiges Ereignis angemessen archivieren lässt und was der Umgang mit dokumentarischen Materialien (haptisches Archiv) für die Überlieferung bedeutet. Wie lassen sich „wilde", unabhängige Archive, die häufig über einen sehr langen Zeitraum akkumulierend gewachsen und an einzelne Personen gebunden sind, verstetigen? Wie können Künstler*innen sich und ihre Performancekunst in archivarische Kontexte einschreiben und was bedeutet dies nicht nur für das Nachleben oder die Erinnerbarkeit der Werke, sondern auch für die Archive selbst?
Text von der Webseite
Namen Annet Dekker / Barbara Büscher / Beate Schlichenmaier / Boris Nieslony / Bryan Reedy / Claudia Grimm / Daria Gusberti / Dorota Sajewska / Dorothea Schürch / Eleanor Roberts / Esther Ferrer / Hayley Newman / Julia Wolf / Margit von Büren / Marlies Surtmann / Martha Wilson / Nicolas Brulhart / Olivia Jaques / Sabine Folie / Sigrid Schade / Sybille Krämer / Tabea Lurk / Valerian Maly / Walter Siegfried / Wen Yau
Geschenk von Pascale Grau
Stichwort Archiv / ephemer / Performance / Symposium / temporär
WEB http://www.perfomap.de/news/archive-des-ephemeren-tagung
TitelNummer
026551801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

franz-xaver
franz-xaver
franz-xaver

Marr Anne, Hrsg.: Das Archiv meiner entsorgten Dinge - Fotografien Franz Xaver Donaubauer und einer Videoinstallation von Barbara Donaubauer, 2018

Marr Anne, Hrsg.
Das Archiv meiner entsorgten Dinge - Fotografien Franz Xaver Donaubauer und einer Videoinstallation von Barbara Donaubauer
München (Deutschland): H-TEAM e.V., 2018
(Flyer, Prospekt) 2 S., 10,5x21 cm,
Techn. Angaben Einladungsflyer
ZusatzInformation Ausstellung vom 22.11.2018-31.03.2019, im H-TEAM e.V., Plinganserstraße 19, 81369 München.
Den Alltagsgegenständen Langlebigkeit und Erinnerung gewähren, diesen einen bleibenden Wert geben, bevor man sich für immer von ihnen trennt, dies möchte Franz Xaver Donaubauer durch seine Fotografien bewirken. Er hat für sich persönlich einen Weg gefunden, der Vergänglichkeit der Dinge entgegenzutreten. Von 1985 an bis heute hat Donaubauer von diversen Gegenständen eine Vielzahl von Bildern gemacht, kurz bevor er sie zum Wertstoffhof gebracht bzw. anderweitig umweltgerecht entsorgt hat. Es handelt sich dabei überwiegend um Textilien, Schuhe, Zeitschriften, Bücher, Unterhaltungselektronik, Einrichtungs- und Gebrauchsgegenstände jeglicher Art. Entgegen der heute innerhalb der Gesellschaft zu erkennenden Geringschätzung der Dinge unserer Konsumgesellschaft und der damit verbundenen Kurzlebigkeit in deren Gebrauch möchte der Münchner den Gegenständen bzw. seinen persönlichen Habseligkeiten durch seine Fotografien eine neue Form der Langlebigkeit geben und sich selbst die Möglichkeit zur Erinnerung schenken. Er selbst bezeichnet die fotografische Methode seiner Archivierung als eine Art fotografisches Tagebuch. Franz Xaver Donaubauers Ziel dieses Projektes ist es die gesellschaftliche Relevanz des Themas der Kurzlebigkeit der Dinge, den Konsum, die heutige Wegwerfgesellschaft anzusprechen. Zur Präsentation des Archivs, das bis 2006 aus analogen Fotografien bestand und bis heute digital fortgeführt wird, sind die Fotos auf 40×60 cm großes, matt coated Papier gedruckt worden. Bereichert werden die Aufnahmen zum einen durch eine Videoinstallation von Barbara Donaubauer, die ein Interview mit Franz Xaver Donaubauer über sein Fotoprojekt zeigt. Zum anderen stellt Barbara Donaubauer, inspiriert durch das fotografische Archiv ihres Bruders, ein Fotoprojekt aus, dass sich mit dem, wie sie es nennt „Räumen“ beschäftigt. Der Zustand von Alltagsgegenständen vor und nach dem ordnen, sortieren, aufräumen, verwerten, entsorgen, … wird fotografisch dokumentiert und somit als eine Art Prozess dem Betrachter gezeigt. Für Barbara Donaubauer wird die Fotografie zum Beweis, zum Hinweis und zu allererst auch zum Antrieb, sich mit den Gegenständen, die sie umgeben auseinanderzusetzen.
Text von der Webseite
Namen Barbara Donaubauer / Franz Xaver Donaubauer
Stichwort Dokumentation / Dokumentieren / Fotografie / Sammeln / Vergessen / Videoinstallation / Wert / wichtig
WEB https://www.h-team-ev.de/veranstaltungen/das-archiv-meiner-entsorgten-dinge-fotografien-von-franz-xaver-donaubauer-und-einer-videoinstallation-von-barbara-donaubauer/
TitelNummer
026534801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

simon-freund
simon-freund
simon-freund

Freund Simon: Simon Freund, +49 173 37 42 908, 18.02. - 24.02.2019 AkademieGalerie Munich, 2019

Freund Simon
Simon Freund, +49 173 37 42 908, 18.02. - 24.02.2019 AkademieGalerie Munich
München (Deutschland): Selbstverlag, 2019
(Flyer, Prospekt) 2 S., 41,2x29,5 cm,
Techn. Angaben mehrfach gefaltetes Blatt
ZusatzInformation Flyer zur Ausstellung von Simon Freund in der AkademieGalerie, 18.02.-24.02.2019.
Neben Freunds Telefon, dessen Nummer der Titel der Ausstellung ist, sind die Arbeiten allipossess.com, countless.info sowie fiverooms.cam ausgestellt. Freunds Telefon ist während der gesamten Ausstellung eingeschaltet und öffentlich einsehbar. Ebenso sein tagesaktueller Kontostand, Videoaufnahmen aus jedem Raum seiner Wohnung sowie rund 400 Fotos, die jeden einzelnen Gegenstand in Freunds Besitz dokumentieren. Um die Kunstwerke zu betrachten oder mit ihnen zu interagieren, müssen die Besucher selbst zum Smartphone greifen. Die Ausstellung ist während der gesamten Öffnungszeit der U-Bahn Station von außen einsehbar.
Text von der Webseite
Geschenk von Xenia Fumbarev
Stichwort Archivieren / Besitz / Dokumentation / Fotografie / iPhone / Kontrolle / Lifestyle / Sammeln / Transparenz / Video / Überwachung
WEB https://allipossess.com
WEB https://countless.info
WEB https://fiverooms.cam
TitelNummer
026532801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

morandi-biennale03
morandi-biennale03
morandi-biennale03

Morandi Emilio / Di Mauro Guglielmo: La Biennale di Venezia 2003 - Brain Academy Apartment, 2003

Di Mauro Guglielmo / Morandi Emilio
La Biennale di Venezia 2003 - Brain Academy Apartment
Ponte Nossa (Italien): artestudio, 2003
(Flyer, Prospekt) [4] S., 10,5x21 cm,
Techn. Angaben Flyer, einmal gefaltet
Sprache Italienisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort Computer Art / Dichtung / Experimentelle Poesie / Lyrik / Mail Art / Malerei / Multimedia / Performance / Poesie / Poetry
TitelNummer
026519736 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

20-propositions
20-propositions
20-propositions

Kealy Séamus, Hrsg.: 20 Propositions, 2018

Kealy Séamus, Hrsg.
20 Propositions
Salzburg (Österreich): Salzburger Kunstverein, 2018
(Flyer, Prospekt) [9] S., 21x14,8 cm,
Techn. Angaben Programmheft, Drahtheftung, ein Blatt lose eingelegt
ZusatzInformation 20 Propositions, 20.07.–23.09.2018, eine Serie von Ausstellungen, Performances und Screenings, findet in sämtlichen Ausstellungs- und Veranstaltungsräumen des Salzburger Kunstvereins statt. Der Fokus des Projekts liegt auf Konzeptionen des Zeitgenössischen und Ephemeren. Es versteht sich als Hommage an die 1998 von Hildegund Amanshauser kuratierte Ausstellung 40 Tage 20 Ausstellungen. 20 Propositions hat zwar ein anderes Format als sein Vorläufer, entspringt aber einem ähnlichen Geist, was Tempo und Engagement betrifft. 20 Propositions zeigt auch fünf Kunstschaffende, die an der Sommerakademie 2018 lehren: Emeka Okereke, Jakob Kolding und Mark Van Yetter werden mit Einzelausstellungen vertreten sein. Ei Arakawa und Christian Naujoks werden mit ihrer Klasse eine Performance veranstalten.
Text von der Webseite
Namen Alex Wissel / Annika Sailer / Bady Minck / Bjørn Melhus / Carl Johan Högberg / Christiane Peschek / Christian Naujoks / Ei Arakawa / Emeka Okereke / Fabrizio Terranova / Gary Farrelly / Iva Lulashi / Jakob Kolding / Jan Bonny / Manu Luksch / Maria Legat / Markus Wilfling / Mark Van Yetter / Martin Reinhart / Mehraneh Atashi / Michael Snow / Nikola Röthemeyer / Oisin Byrne / Sam Keogh / Thomas Tode / Ulrike Königshofer
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Xenia Fumbarev
Stichwort Fotografie / Installation / Malerei / Performance / Sommerakademie / Videokunst
WEB www.salzburger-kunstverein.at/at/ausstellungen/2018/2018-07-20/propositions-20-exhibitions
TitelNummer
026512745 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden.