Sortierung

Nur Titel mit BildNur Bilder zeigenAbwärts sortierenAnzahl Weniger Text
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge


Ergebnis der AAP-Katalogsuche nach AUTOR Weizman Eyal, Medienart: alle Medien, Sortierung: ID, absteigend.

Verfasser
Titel
  • Politik im Freien Theater - Reich - Forensic Architecture
Ort Land München (Deutschland)
Verlag Jahr Haus der Kunst, 2018
Medium Text
Techn. Angaben
  • [4] Seiten, 29,7x21 cm, 2 Teile.
    geklammert, 2 Einzelblätter
ZusatzInfos
  • "77sqm_9:26min" von Forensic Architecture.
    Das Video der Londoner Gruppe Forensic Architecture war eines der einflussreichsten Projekte der documenta 14 und mit der Arbeit wurde das Recherchekollektiv unter der Leitung von Eyal Weizman für den diesjährigen renommierten Turnerpreis nominiert. Elf Jahre nach dem NSU-Mord an Halit Yosgat beschäftigten sich Künstler, Architekten, Filmemacher, Kulissenbauer und Performer noch einmal mit dem Fall und versuchten zu ermitteln, ob Andreas Temme, ein Mitarbeiter des Verfassungsschutzes, entgegen seiner Aussagen nicht doch Zeuge des Verbrechens war. Dafür haben sie den Tatort anhand geleakter Akten und einem Polizeivideo minutiös rekonstruiert. Im Sinne von Joseph Beuys Begriff der „Sozialen Plastik“ zielt der Film auf eine nachhaltige Veränderung der Gesellschaft. Die Richter im Münchner NSU-Prozess haben sich den von Forensic Architecture gezogenen Schlussfolgerungen nicht angeschlossen.
    Texte von der Webseite
Sonst. Personen
Sprache
TitelNummer 026090719

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Titel
  • BEFORE AND AFTER - DOCUMENTING THE ARCHITECTURE OF DISASTER
Ort Land Moskau (Russland)
Verlag Jahr Strelka Press, 2013
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 72 Seiten, 23,5x19 cm, Auflage: Print on Demand, ISBN/ISSN 9780992914691
    Broschur, Fehldruck, Inhalt zweimal eingebunden, letzte Seite falsch beschnitten
ZusatzInfos
  • A nuclear facility in Iran before and after an explosion, a village in Pakistan before and after a drone attack, a Cambodian river valley before and after a flood. The before-and-after image has become the tool of choice for analysing events.
    Satellite photography allows us to scrutinise the impact of war or climate change, from the safe distance of orbit. But one thing is rarely captured: the event itself. All we can read is its effect on a space, and that’s where the architectural expert is required, to fill the gap with a narrative. In this groundbreaking essay, Eyal and Ines Weizman explore the history of the before-and-after image, from its origins in 19th-century Paris to today’s satellite surveillance. State militaries monitor us and humanitarian organisations monitor them. But who can see in higher resolution? Who controls the size of the pixels? Interpreting these images is never straightforward.
    Text von der Webseite
Sprache
TitelNummer 026213727

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • Forensic Architecture - Violence at the Threshold of Detectability
Ort Land Brooklyn, NY (Vereinigte Staaten von Amerika)
Verlag Jahr Zone Books, 2017
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 368 Seiten, 23,5x19 cm, 2 Stück. ISBN/ISSN 9781935408864
    Hardcover, Schutzumschlag
ZusatzInfos
  • 2. Auflage von 2018. In recent years, a little-known research group named Forensic Architecture began using novel research methods to undertake a series of investigations into human rights abuses. Today, the group provides crucial evidence for international courts and works with a wide range of activist groups, NGOs, Amnesty International, and the UN.
    Beyond shedding new light on human rights violations and state crimes across the globe, Forensic Architecture has also created a new form of investigative practice that bears its name. The group uses architecture as an optical device to investigate armed conflicts and environmental destruction, as well as to cross-reference a variety of evidence sources, such as new media, remote sensing, material analysis, witness testimony, and crowd-sourcing.
    In Forensic Architecture, Eyal Weizman, the group’s founder, provides, for the first time, an in-depth introduction to the history, practice, assumptions, potentials, and double binds of this practice. The book includes an extensive array of images, maps, and detailed documentation that records the intricate work the group has performed.
    Text von der Webseite
Sprache
TitelNummer 026158727

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • dOCUMENTA(13), 100 Gedanken - Nr. 062 Forensische Architektur - Notizen von Feldern und Foren
Ort Land Ostfildern (Deutschland)
Verlag Jahr Hatje Cantz Verlag, 2012
Medium Heft
Techn. Angaben
  • 44 Seiten, 14,8x10,5 cm, ISBN/ISSN 978-3-7757-2911-6
    aus der Reihe 100 Gedanken zur dOCUMENTA (13), Drahtheftung
Sprache
WEB LINK
TitelNummer 016885372

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung

Titel
  • Random Walk
Ort Land London (Großbritannien)
Verlag Jahr Architectural Association Students Union, 1998
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 50 ca. Seiten, 13x30 cm, ISBN/ISSN 978-095330610-7
ZusatzInfos
  • Produced for following exhibitions at the Archtectural Association PhotoLibrary, London, and the Urbanissue Gallery, Berlin.
    Over a period of twenty-eight minutes and thirty-eight seconds, the artists photographed pedestrians with a camera "adapted so that it had an open slot of one millimetre as its aperture. Behind this the film is run in a single exposure over a set time, that is at a set speed, usually about fifteen to forty seconds. the camera is still, only the film moves. How should one describe the results?" asks Mark Cousins in the essay included in this paperback book of unusual black and white photographs. 29 June 2009 (printedmatter.org)
Sprache
Stichwort
TitelNummer 003041000

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten und den Rechteinhabern von abgebildeten Kunstwerken. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden, wobei das Copyright eventueller weiterer Rechteinhaber berücksichtigt werden muss.