infoVolltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite, Auflage, Sponsoren, Nachlass, Titelnummer und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden alle Datensätze angezeigt, die alle Suchbegriffe enthalten, die relevantesten Einträge zuerst.
Sonderzeichen #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden besonders behandelt und können zu ungenauen Suchergebnissen führen.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Phrasensuche = genauer Wortlaut mit Anführungszeichen, z.B. "konkrete, visuelle" oder "Gfeller & Hellsgard".
Sortierung

Nur Titel mit BildNur Bilder zeigenAbwärts sortierenAnzahl Weniger Text
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge


Ergebnis der AAP-Volltext-Katalogsuche nach Anthologie

Medienart: alle Medien, Sortierung: ID, absteigend.

Alle Suchbegriffe sind in jedem Ergebnis enthalten: 33 Treffer

Gottschall Ralf / Ries Gerd / Sarafov Nicolai, Hrsg.
Fragmente 01 Lenz 87
München (Deutschland): Institut für Bagonalistik, 1987
(Zeitschrift, Magazin) 52 S., 24x21 cm, Auflage: 380, signiert,
Techn. Angaben Drahtheftung, Umschlag mit Prägedruck, S. 3 - S. 50
ZusatzInformation Die "Anthologie des Bagonalismus", eine Anthologie der vergeblichen Meinungen, des Kontextes der Mißverständnisse, der Vorbeugung komplexer ISMEN durch die Treffsicherheit unbeteiligter Distanz, etcetera - kurz die "Anthologie des Bagonalismus", die sich Stück für Stück, nach jeder neuen Ausgabe der FRAGMENTE immer weiter vervollständigt. Von Stück zu Stück werden auch die Darstellungsformen variieren (Text, Text-Bild, Bild, ??).
Text aus dem Heft.
Sprache Deutsch
Stichwort 1980er / Anthologie / Autodidaktik / Kunstkritik / Literatur / Pinakothek / Radierung / Text
TitelNummer
004352217 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Gilbert Annette, Hrsg.
REPRINT appropriation (&) literature
Wiesbaden (Deutschland): LUXBOOKS, 2014
(Buch) 564 S., 22,8x16,7 cm, ISBN/ISSN 978-3-939557-67-8
Techn. Angaben Klappbroschur
ZusatzInformation The New Sentence? The Old Sentence, reframed, is enough.(Kenneth Goldsmith)
Unter Mitarbeit von Mirja Aye und Tobias Amslinger, mit einem Beitrag von Michalis Pichler
Seit den 1960er Jahren stellen Autorinnen und Autoren die Idee der Originalität und Kreativität in der Literatur radikal in Frage. Für ihre Bücher schreiben sie keine neuen Texte, sondern bedienen sich am Fundus der Tradition: Werke der Weltliteratur und Geistesgeschichte werden abgeschrieben, gekürzt, variiert, alphabetisiert oder einfach kopiert und unter eigenem Namen wiederaufgelegt. Inzwischen hat die Appropriation Literature eine kritische Masse überschritten und weist selbst eine eigene Tradition auf. Die vorliegende Anthologie bietet erstmals einen internationalen Überblick und stellt 126 Bücher und Projekte von über 90 Autorinnen und Autoren vor.
Text von der Webseite
Namen Keneth Goldsmith / Michalis Pichler / Mirja Aye / Tobias Amslinger
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort 1960er / 1970er / Anthologie / appropriation / Found Footage / Kopie / Literatur / Original / Originalität
TitelNummer
012297455 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Latimer Quinn / Szymczyk Adam, Hrsg.
Der documenta 14 Reader
München / London (Deutschland / Großbritannien): Prestel Verlag, 2017
(Buch) 708 S., 22,5x17,6x4 cm, 2 Stück. ISBN/ISSN 978-3-7913-5656-3
Techn. Angaben Hardcover, mit blauem Lesebändchen, beigelegt UPS Versandpapiere
ZusatzInformation Die zentrale Publikation der documenta 14 erscheint als Reader oder Lesebuch, und lässt damit die verschiedenen Lesarten dieses Begriffs anklingen. Der documenta 14 Reader erforscht in Essays, Allegorien, Gedichten, historischen Rechtsdokumenten und anderen, hybriden literarischen Formen die diskursiven Anliegen des Projekts: Schuld und Gabe, die Kolonialität der Macht, Ökonomien der Ausstellung sowie Sprachen (und andere Währungen) ohne Überbleibsel. Als kritische Anthologie, die Geschichte reflektiert, um einen klareren Blick auf die Gegenwart zu erhalten und die Zukunft neu zu entwerfen, versammelt der Reader eigens in Auftrag gegebene Beiträge und wegweisende Texte. Die Bildstrecken illustrieren den – zeitlich wie geografisch – weitgespannten Rahmen, der durch die historischen Künstler_innen und Akteur_innen der documenta 14 gesteckt wird.
Text von der Webseite
Seite 573: Ulises Carrión, die neue kunst des büchermaches (Übersetzung Hubert Kretschmer, 1982 in Wolkenkratzer 3, Frankfurt)
Namen Adam Szymczyk / Antonio Negri / Candice Hopkins / Denise Ferreira da Silva / Hiva Panahi / Hubert Kretschmer / Isabell Lorey / Jacques Derrida / Maria Boletsi / Paul B. Preciado / Pauline Oliveros / Quinn Latimer / Ross Birrell / Silvia Federici / Souleymane Bachir Diagne / Sylvère Lotringer / Tony Bennett / Ulises Carrión / W. E. B. Du Bois / Yannis Hamilakis
Sprache Deutsch
Stichwort Anthologie / Diskurs / Lesebuch
WEB www.documenta14.de
TitelNummer
023954653 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Gomringer Eugen, Hrsg.
visuelle poesie -anthologie
Stuttgart (Deutschland): Philipp Reclam jun., 2012
(Buch) 154 S., 14,8x9,5 cm, ISBN/ISSN 978-3-009351-1
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation Anthologie mit Beispielen von 15 Autoren, als Band Nr. 9351 der universal-bibliothek, 1. Auflage 1996
Namen Christina Weiss (Text) / Guillermo Deisler / Heimrad Bäcker / Ilse Garnier / Karl Riha / Klaus Peter Dencker / Siegfried J. Schmidt
Sprache Deutsch
Stichwort 1970er / Dichtung / Visuelle Poesie / Wortbild
TitelNummer
026734753 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Brunaux Hervé / Caravaca Fabrice, Hrsg.
Ouste Nr. 27 - création et exagération - Conspiration 2019
Périgueux (Frankreich): Dernier Telegramme / Feroce Marquise, 2019
(Zeitschrift, Magazin) 160 S., 18x12 cm, ISBN/ISSN 979-10-97146-18-4
Techn. Angaben Broschur, Softcover, Postkarte mit Original Druck und persönlichen Grüßen von Andrew Maximilian Niss beigelegt
ZusatzInformation Jährliche Anthologie. Publikation zum Festival der Poesie "Expoésie", bei dem die Zeitschrift OUESTE das Zusammentreffen von Lyrik und zeitgenössischer Kunst fördert. Diesesmal: Frische und Ikonoklasmus: lebendige Kreation, ohne Kurzatmigkeit oder Affektiertheit.
Text übersetzt von der Website.
Namen Adeline Ysac / Agnès Aubague / Andrew Maximilian Niss / André Paillaugue / Anette Lenz (Cover) / Anna Serra / Anne Gaëlle Burban / Aurélien Leif / Bartolomé Ferrando / Benjamin Vareille / Chiara Mulas / Christian Burgaud / Christian Burgaud / Christophe Manon / Cédric Lerible / Damien Paisant / David Christoffel / Emmanuèle Jawad / F.J. Ossang / Fernando Aguiar / Fernando Aguiar / Fred Charles / Fred Griot / Frédérique Soumagne / Félix Jousserand / Gabriel Mwènè Okoundji / Grégoire Darmon / Guillaume Boppe / Guillaume Damry / Guillaume Decourt / Hervé Brunaux / Hélène Grimaud / Iovanni Fontana / Jean-Jacques Nuel / Jean-Luc Lavrille / Jean-Pierre Bobillot / Joël Bastard / Julien Blaine / Julien Cavalier / József Bíró / Laurent Choquel / Luc Fierens / Lucien Suel / Luisa Castro / Marielle Genest / Mazin Mamoory / Maël Guesdon / Michel Gendarme / Natyot / Olivier Orus / Patrick Chouissa / Patrick Dubost / Patrick Sirot / Philippe Labaune / Pierre Tilman / Rorik Dupuis / Rémy Pénard / Sandrine Deumier / Serge Pey / Sébastien Lespinasse / Thierry Dessolas / Thierry Tillier / Thézame Barrême / Zoé Graffiti / Éric Pistouley
Sprache Französisch
Geschenk von Andrew Maximilian Niss
Stichwort Anthologie / Collage / Experimentelle Poesie / Fotografie / Gedicht / Konkrete Poesie / Lyrik / Malerei / Poesie / Text / zeitgenössische Kunst
WEB https://ferocemarquise.org/ouste-n27-conspiration-2019
WEB www.derniertelegramme.fr/spip.php?id_article=276&page=article
TitelNummer
027123722 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Bäcker Heimrad, Hrsg.
Anthologie Bielefelder Colloquium, Neue Poesie
Hannover / Linz (Deutschland / Österreich): Edition Copie / Edition Neue Texte, 1980
(Buch) 23,5x15,5 cm, 2 Stück. ISBN/ISSN 3-900292-16-7
Techn. Angaben Lesezeichen eingelegt, eingebunden ein Leporello
Stichwort 1980er
TitelNummer
000411153 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Brinkmann Rolf Dieter, Hrsg.
Silverscreen - Neue amerikanische Lyrik
Köln (Deutschland): Kiepenheuer & Witsch, 1969
(Buch) 304 S., 22x14 cm,
Techn. Angaben Broschur mit Klappen (französische Broschur), cellophaniert. Fadenheftung, schwarzer umlaufender Farbschnitt, zahlreiche ganzseitige Schwarz-Weiß-Abbildungen aus der amerikanischen Film- und Pop-Kultur (Marilyn Monroe, Tarzan,...)
ZusatzInformation Deutsche Übersetzung, Originaltexte in hinterem Buchteil. Mit Essay von Brinkmann "Notizen 1969 zu amerikanischen Gedichten und zu dieser Anthologie, S. 8-32. Mit Eintragung hintere Umschlagklappe "20.00/ H"
Namen Charles Bukowski / Elvis Presley / Frank O'Hara / Ron Padgett / Ted Berrigan
Sprache Deutsch / Englisch
Aus dem Nachlass von Berengar Laurer
Stichwort 1960er / Amerika / Film / Gedicht / Lyrik / Popkultur / USA
TitelNummer
000433746 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

James Sylvia, Hrsg.
I Hate The Universe - Eine New Wave Songtext Anthologie
Berlin (Deutschland): Seele Verlag, 1980
(Heft) 20,8x14,8 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Mit einem Vorwort von Jürgen Kramer
Stichwort 1980er
TitelNummer
002010363 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Lyons Joan, Hrsg.
Artists' Books: A Critical Anthologie and Sourcebook
Layton, UT (Vereinigte Staaten von Amerika): Gibbs M. Smith , 1985
(Buch) 270 S., 22,8x15,3 cm,
Techn. Angaben Hardcover,
ZusatzInformation In Zusammenarbeit mit Visual Studies Workshop
Sprache Englisch
Stichwort 1980er
TitelNummer
002657000 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Gomringer Eugen, Hrsg.
konkrete poesie: deutschsprachige autoren.
Stuttgart (Deutschland): Reclam, 1972
(Buch) 14,8x9,5 cm,
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation Anthologie als Band Nr. 9350 der universal-bibliothek, 1. Auflage
Stichwort 1970er / Dichtung / Konkrete Poesie
TitelNummer
003490000 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Pretzell Rainer, Hrsg.
Zwanzig Jahre Rainer Verlag, eine Anthologie
Berlin (Deutschland): Rainer Verlag, 1986
(Buch) 15x10 cm, ISBN/ISSN 3885370905
Techn. Angaben Mit 'Ein Almanach' im Schuber
Stichwort 1980er
TitelNummer
004043170 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Pretzell Rainer, Hrsg.
Zwei Jahrzehnte Rainer Verlag, Ein Almanach
Berlin (Deutschland): Rainer Verlag, 1986
(Buch) 344 S., 15,3x10 cm, ISBN/ISSN 3885370891
Techn. Angaben Mit 'Eine Anthologie' in Schuber
Stichwort 1980er
TitelNummer
004044170 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Sarafov Nicolai / Schneider Renate, Hrsg.
Fragmente 02 Sommer 88
München (Deutschland): Institut für Bagonalistik, 1988
(Zeitschrift, Magazin) 56 S., 24x21 cm, Auflage: 380, signiert,
Techn. Angaben Drahtheftung, verschiedene Papiere, Klappbilder, eingeklebt eine International-World-Landscape-Card, Prägedruck rückseitig, S. 55 - S. 110
ZusatzInformation Fortsetzung folgt: Nun liegt die zweite Ausgabe der FRAGMENTE vor. Das bedeutet noch ein Fragment des Großen und Ganzen dazu. Bagonalismus ist die absurde Inszenierung eines ernsthaften Hintergrunds, der wiederum in der Bagosophie beinhaltet ist, die über die allerletzte Klarheit und Wahrheit hinaus Ursprünge und Zusammenhänge der Dinge in der Welt erklärt, die vom Sein im Unsinn handeln und dem Wissen darüber Sinn geben.
Text aus dem Heft.
Sprache Deutsch
Stichwort 1980er / Absurd / Anthologie / Collage / Darstellung / Fotografie / Kunst / Literatur / Parodie / Philosophie / Sprache / Text / Unsinn
TitelNummer
004355217 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Tefelski Norbert, Hrsg.
KULTuhr Nr. 01 - Anthologie des Möglichen
Berlin (Deutschland): KULTuhr, 1980
(Zeitschrift, Magazin) 80 S., 29,5x20,8 cm, ISBN/ISSN 3-9800412-0-4
Techn. Angaben Drahtheftung
Stichwort 1980er
TitelNummer
004882320 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Farenholtz Alexander / Völckers Hortensia, Hrsg.
Das Magazin der Kulturstiftung des Bundes 17
Halle (Saale) (Deutschland): Kulturstiftung des Bundes, 2011
(Zeitschrift, Magazin) 40 S., 42x29,7 cm, Auflage: 26.000,
Techn. Angaben Blätter lose ineinander gelegt
ZusatzInformation Schwerpunkt des Heftes ist die Frage nach der Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit unseres Denken und Handelns. Was können wir für das Überleben auf unserem Planeten tun und wie bewahren wir menschenwürdige Verhältnisse? Dieser Frage geht auch das Programm Über Lebenskunst der Kulturstifung des Bundes nach, in dessen Rahmen vom 17.-21.08.2011 das Über Lebenskunst.Festival im Haus der Kulturen der Welt in Berlin stattfindet. Die Vorbereitungen dafür laufen bereits seit vergangenem Jahr. ein zentraler Gedanke dabei ist eine nachhaltige Versorgung mit Lebensmitteln: Die Künsterinnengruppe myvillages.org hat eine Vorratskammer für Lebensmittel angelegt, mit der die vielen Besucher des Festivals bewirtet werden sollen.
Antje Schiffers, eine der Gründerinnen der Initiative myvillages.org hat die Bildstrecke dieses Heftes gestaltet. Sie beschäftigt sich mit dem Dorf als Ort kultureller Produktion und bereiste unter anderem Chile, wo zahlreiche der abgedruckten Zeichnungen entstanden.
Das Thema Vorratskammer bestimmt auch einen Großteil der Artikel im Heft. Persönlichkeiten aus Kultur und Wissenschaft wurden befragt, auf welches Wissen sie später zurückgreifen wollen. In kleinen Geschichten, Essays und Reflexionen beschreiben sie den Inhalt ihrer persönlichen mentalen Vorratskammer.
Die drei längeren Texte handeln von den Widrigkeiten und Glücksbedingungen des Überlebens:
Der französische Philosoph Michel Serres fragt, wie unser Planet überlebensfähig gemacht werden kann und baut gedankliche Rettungsboote. Sein Beitrag ist ein Vorabdruck aus der Anthologie "Über Lebenskunst. Initiative für Kultur und Nachhaltigkeit", hrsg. von Susanne Stemmler und Katharina Nabutovic, die im Suhrkamp Verlag erscheinen wird.
Der österreichische Autor Raoul Schrott macht sich in einem mehrjährigen Projekt auf die Suche nach den bedeutsamen Stationen der Welt- und Menschheitsgeschichte. Die auf seinen Reisen zu Fundstellen oder Grabungsorten gemachten Erfahrungen und Entdeckungen sind die Grundlage für das über drei Bücher geplante Epos "Die Erste Erde". Vorab drucken wir seinen Bericht von einer Reise in den kanadischen Norden zu den ältesten Gesteinsschichten der Erde ab.
Die Filmemacherin Jutta Brückner schreibt über ihre an Demenz erkrankte Mutter, die sich in eine eigene Welt hinübergerettet hat. Mit den Folgen der modernen Apparatemedizin und den Fortschritten der Life Sciences beschäftigt sich auch das Projekt "Die Untoten", das die Kulturstiftung im Mai 2011 auf Kampnagel in Hamburg veranstaltet
Namen Antje Schiffers / Jutta Brückner (Filmemacherin) / Michel Serres / Raoul Schrott
Stichwort Demenz / Geschichte / Kultur / Lenenskunst / Nachhaltigkeit / Überleben
WEB www.kulturstiftung-bund.de
WEB www.myvillages.org
TitelNummer
007699045 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Renard David, Hrsg.
The Last Magazine
New York, NY (Vereinigte Staaten von Amerika): Universe Publishing, 2006
(Buch) 288 S., 33x25,7 cm, ISBN/ISSN 978-0-7893-1497-0
Techn. Angaben mit Schutzumschlag, Zeitschriften-Anthologie
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer
008219050 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Schwarz Martin
Sonntagsmalerei mit Fallgruben - Eine Anthologie zu veränderten Bildern
Winterthur (Schweiz): EigenArt Verlag, 1984
(Buch) 176 S., 23,5x17,5 cm, 2 Stück. ISBN/ISSN 3-905506-02-5
Techn. Angaben Hardcover
Namen H. R. Giger / Jean-Claude Wolf / Jürgen Raap / Timm Ulrichs / Walter Aue
Geschenk von Christoph Mauler
Stichwort 1980er
WEB www.eigenartverlag.ch
TitelNummer
011693416 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Scholz Christian, Hrsg.
BOBEOBI, Lautpoesie - eine Anthologie
Obermichelbach (Deutschland): Gertraud Scholz Verlag, 1994
(CD, DVD) 12,3x14,1 cm, ISBN/ISSN 3-925599-26-6
Techn. Angaben Audio-CD mit Booklet im Jewel-Case
ZusatzInformation Katalognr. GSV CD 002
Namen by John Cage / Carlfriedrich Claus / Carola Bauckholt / Christian Prigent / Christian Steinbacher / Dieter Schnebel / Eckhard Rhode / Elke Shipper / Hartmut Geerken / Josef Anton Riedl / Oskar Pastior / Tom Johnson / Valeri Scherstjanoi / Werner Laubscher
Stichwort 1990er
TitelNummer
011741416 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Honnef Klaus
network diary
Köln (Deutschland): SPRUNGTURM Verlag, 2015
(PostKarte) 10,5x14,7 cm,
Techn. Angaben Einladungskarte, beidseitig bedruckt, Rückseite mit Aufkleber
ZusatzInformation zur Präsentation am 21.08.2015 im Projektraum SPRUNGTURM, Köln.
Über zwei Jahre wurden die facebook Einträge von Klaus Honnef protokolliert und werden jetzt in einer Anthologie vorgestellt
WEB www.sprungturm-verlag.de
TitelNummer
013847501 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Krämer Thorsten
Mischverfahren - yeh_lp 02
Köln (Deutschland): Selbstverlag, 2015
(Heft) 15x15,5 cm,
Techn. Angaben Softcover, geklammert
ZusatzInformation Mischverfahren erschien zuerst in der von Jochen Bonz herausgegebenen Anthologie Sound Signatures, edition suhrkamp 2197. Der Text ist Andreas Neumeister gewidmet.
Text aus dem Heft
Namen Andreas Neumeister / Jochen Bonz
Stichwort Sound
WEB www.thorstenkraemer.de
TitelNummer
013982509 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Jonkers Gert / van Bennekom Jop, Hrsg.
Forever Butt - The ultimate compendium of the best and baddest from BUTT magazine
Köln (Deutschland): Taschen Verlag, 2014
(Buch) 536 S., 23,3x16,5 cm, ISBN/ISSN 978-3-8365-5157-1
Techn. Angaben Hardcover mit Kunstleder, geprägt, mit Schutzumschlag
ZusatzInformation Die BUTT-Herausgeber lassen mit der gut bestückten Anthologie FOREVER BUTT einige der besten und aufregendsten Momente aus über zehn Jahren BUTT Magazine Revue passieren: Material aus inzwischen raren Sammlerausgaben von BUTT, coole Bilder und Interviews mit Stilikonen wie Gore Vidal, François Sagat, Marc Jacobs und Perez Hilton. In typischer BUTT-Manier zelebriert das Buch Sex als heiter-lässige, soziale und auch Albernheiten nicht abgeneigte Angelegenheit, ist aber, wie Wolfgang Tillmans in seiner Einleitung schreibt, zuallererst einfach faszinierender Lesestoff.
Text von der Webseite
Namen AA Bronson / Aiden Shaw / Andy Butler / Bernhard Willhelm / Bruce LaBruce / Christopher Ciccone / Dennis Cooper / Didier Lestrade / Don Bachardy / Ed Droste / Edmund White / Francesco Vezzoli / François Sagat / Gore Vidal / Greek Pete / Ian & Marc Hundley / Jason Whipple / Javier Peres / Jayne County / Joe Gage / John Holland / John Waters / Jonny Wooster / Julian Ganio / Karl Kolbitz / Marc Jacobs / Marco Flores / Nico Muhly / Paul Antonio / Paul Mpagi Sepuya / Perez Hilton / Rick Owens / Roger Payne / Rosa von Praunheim / Ryan Trecartin / Slava Mogutin / Stephen Galloway / Stephin Merritt / Tommy DeLuca / Vince Aletti / Walter Pfeiffer / Wolfgang Tillmans
Sprache Englisch
TitelNummer
014906548 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Bettschart Rudolf C., Hrsg.
Tintenfass 01 - Magazin für Kunst in jeder Form
Zürich (Schweiz): Diogenes Verlag, 1980
(Zeitschrift, Magazin) 152 S., 27,8x21 cm, ISBN/ISSN 3-257-40001-2
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation Das Tintenfass ist ein Periodikum des Diogenes Verlags. Seit der Erstausgabe 1963 hat es mehrfach das grundsätzliche Konzept, den Ausgaberhythmus und das Format gewechselt.
Zunächst erschien das Tintenfass 1963 als Almanach zum zehnjährigen Verlagsjubiläum. Danach war es die Hauszeitschrift des Verlages für Presse und Buchhandel. Später war es auch für Privatkunden abonnierbar. 1974 bis 1977 erschien das Tintenfass jeweils als Jahresanthologie im Taschenbuchformat. 1980 wurde das Konzept grundsätzlich geändert. Das neue Tintenfass erschien – wieder mit Nummer 1 beginnend – als Kulturzeitschrift im Magazinformat. Ab der Nummer 2 kehrte der Verlag aber wieder zur Anthologie und zum Taschenbuchformat zurück. Die Reihe, die sich auch zunehmend Schwerpunktthemen widmete, wurde 1992 vorläufig eingestellt. 1997 erschien das Tintenfass erneut, seitdem einmal jährlich zur Frankfurter Buchmesse.
Text Wikipedia
Namen Andy Warhol / David Hockney / Diane Arbus / Federico Fellini / Friedrich Dürrenmatt / Hans Magnus Enzensberger / Hans Traxler / Loriot / Nabokov / Paul Flora / Richard Lindner / Roland Topor / Sempé / Tomy Ungerer / Willy Brandt / Woody Allen
Stichwort 1980er
TitelNummer
015509555 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Graeff Max Christian
Zwisen Apostel und Anker. Lügenmärmen, Gesmimte
Wuppertal (Deutschland): Selbstverlag, 2019
(Heft) [20] S., 21x21 cm, Auflage: 33, signiert, 2 Teile.
Techn. Angaben Drahtheftung, Schutzumschlag mit ausgeschnittener Form. Mit beigelegter signierter Postkarte.
ZusatzInformation Aus Scan und Texterkennung von August Strindbergs Kurzgeschichte Der Geist in der Flasche entwickelte Collage aus Scan-Fragmenten und Word-Texten. Der Text wurde entnommen der Anthologie Lügenmärchen aus alter und neuer Zeit, Stuttgart 1962.
Namen August Strindberg (Text)
Sprache Deutsch
Geschenk von Max Graeff
Stichwort 1960er / Collage / Digitalisierung / Fake / Künstliche Intelligenz / Literatur / OCR / Text / Texterkennung
WEB https://www.nrw-literatur-im-netz.de/datenbank/autoren/1363-graeff-max-christian.html
TitelNummer
016168753 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Wolf-Rehfeldt Ruth
Schrift Stücke - Typewritings und Gedichte
Berlin (Deutschland): Verlag Lutz Wohlrab, 2016
(Buch) 80 S., 21,7x15,5 cm, 2 Stück. ISBN/ISSN 978-3-9814296-7-1
Techn. Angaben Hardcover, 57 Typewritings und 46 Gedichten
ZusatzInformation In der Kunst der DDR ist Ruth Wolf-Rehfeldt eine singuläre Erscheinung. Außer ihr hat sich niemand intensiv mit Schreibmaschinengrafik beschäftigt. Doch auch in der internationalen Szene der Konkreten und Visuellen Poeten hat sie sich einen Namen gemacht, ihr Werk wird weltweit gesammelt. Ruth Wolf wird 1932 in Wurzen geboren und macht zunächst eine Lehre als Industriekaufmann – Maschinenschreiben gehört dazu. Nach dem Abitur beginnt sie, in Berlin Philosophie zu studieren. 1954 lernt sie den jungen Künstler Robert Rehfeldt kennen und findet eine Tätigkeit in der Akademie der Künste der DDR. Sie zeichnet und malt nebenher. Ihre Gedichte zeigt sie keinem. Anfang der 1970er Jahre beginnt sie, ihre typischen Typewritings zu entwickeln und sich am internationalen Netzwerk der Mail Art zu beteiligen. 1975 wird die Autodidaktin Kandidat und später Mitglied im Verband bildender Künstler der DDR. Sie hat ihren Stil gefunden. Mit Satzzeichen und Strichen stellt sie Käfigwesen her, die für sich stehen, aber auch als Sinnbild für das Leben in der DDR gelesen werden dürfen. Beeindruckend sind ihr Einfallsreichtum und die Sorgfalt, mit der sie in immer neuen Variationen auf der Klaviatur der Schreibmaschine spielt. Nach einer regen Ausstellungstätigkeit stellt sie 1990 ihre künstlerische Arbeit ein.
Text von der Website
Stichwort Anthologie / Belletristik / Literatur / Lyrik / Typoskript
TitelNummer
017181602 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Thurmann-Jajes Anne, Hrsg.
Kleine Reihe Band 03. Franz Mon 1951 plus - Schrift, Bild, Stimme
Bremen (Deutschland): Studienzentrum für Künstlerpublikationen / Weserburg, 2009
(Heft) 56 S., 21x14,8 cm, ISBN/ISSN 3-928761-76-5
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Ausstellung 19.06.-13.09.2009
Franz Mon gehört nicht nur zu den wichtigsten Vertretern der Konkreten Poesie in Deutschland, auch international ist er aus der Entwicklung dieses neuen Mediums nicht mehr wegzudenken. Zahlreiche Künstlerbücher, Publikationen und theoretische Schriften, die einen wichtigen Beitrag zur Etablierung der Konkreten Poesie leisteten, haben Mon weltweit bekannt gemacht. Sein erstes Buch artikulationen erschien 1959, bereits 1960 gab er zusammen mit Walter Höllerer und Manfred de la Motte die Anthologie movens heraus und 1962 gründete er den Typos Verlag, in dem er Werke anderer Künstler der Konkreten und Visuellen Poesie veröffentlichte. Für Mon, der wie viele andere konkrete Poeten die Kleinschrift bevorzugte, war die beschriebene Fläche nicht Texthintergrund, sondern ihm kam es darauf an, sie als Element der Text-Bild-Verbindung sicht- und wahrnehmbar zu machen.
Text von der Website
Namen Franz Mon / Manfred de la Motte / Walter Höllerer
Geschenk von Studienzentrum für Künstlerpublikationen
Stichwort 1950er / 1960er / Konkrete Poesie / Sprache / Visuelle Posie
TitelNummer
023327647 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Deisler Guillermo / Kowalski Jörg, Hrsg.
wortBILD - Visuelle Poesie in der DDR
Halle (Saale) / Leipzig (Deutschland): mdv, 1990
(Buch) 172 S., 20,5x15,4 cm, ISBN/ISSN 3-354-00636-6
Techn. Angaben Hardcover mit transparentem Schutzumschlag
ZusatzInformation Anthologie, die sich erstmals nach der Wende an einer Gesamtübersicht über Visuelle Poesie in der DDR versuchte - einer Entwicklung, die sich jenseits des offiziellen Literaturbetriebs vollzogen hat.
Namen Bert Papenfuß-Gorek / Eberhard Häfner / Elke Erb / Ingo Arnold / Jan Faktor / Jens Pönitzsch / Joseph Huber / Lutz Fleischer / Michael Wüstefeld / Ottfried Zielke / Peter Gosse / Rainer Schedlinski / Richard Pietraß / Robert Rehfeldt / Ruth Wolf-Rehfeldt / Udo Degener / Ulf Christian Hasenfelder / Ulrich Tarlatt / Uwe Warnke / Volker Dietzel
Sprache Deutsch
Stichwort 1980er / 1990er / Konkrete Poesie / Lyrik
TitelNummer
025567694 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Mendieta Ana
Traces
Köln / London / Salzburg (Deutschland / Großbritannien / Österreich): Hatje Cantz Verlag / Hayward Gallery / Museum der Moderne Salzburg, 2014
(Buch) 27x22 cm, ISBN/ISSN 978-3-7757-3764-7
Techn. Angaben Klappbroschur
ZusatzInformation Katalog anlässlich der gleichnamigen Ausstellung in der Hayward Gallery, London, 24.09.-15.12.2013 und im Museum der Moderne Salzburg, 29.03.-06.07.2014.
Eine umfangreiche Anthologie mit Briefen, Fotodokumenten und Zeichnungen der Künstlerin sowie Karten ihrer Reisen, Ausstellungsverzeichnis und Inspirationsquellen! Voller Einfallsreichtum und Provokationslust schuf Ana Mendieta (1948–1985) während ihres kurzen Lebens ein innovatives und radikales Werk, in dem sie ihren Körper mit elementaren Stofflichkeiten wie Blut, Feuer, Erde oder Wasser verband und in Performances zu organischen Skulpturen formte. Leben, Tod, Wiedergeburt und spirituelle Wandlung sind zentrale Sujets im Schaffen der Künstlerin, die, in Kuba geboren und früh nach Amerika geschickt, an den Brüchen des Exildaseins und kultureller Heimatlosigkeit litt. Ihre »earth-body works« sind von mysteriös-poetischer Anmutung. In der Symbiose mit der Natur wird ihr Körper zur gespenstischen Silhouette aus tobenden Flammen oder schäumenden Wellen. Gottheiten erscheinen in Sand gemalt, auf Stein geritzt oder in Erde gezeichnet.
Neben Zeichnungen, Foto- und Filmarbeiten werden erstmals Schriften und Originaldokumente der Künstlerin veröffentlicht.
Text von der Webseite
Namen Adrian Heathfield (Text) / Julia Bryan-Wilson (Text) / Ralph Rugoff (Text) / Sabine Breitwieser (Text) / Stephanie Rosenthal (Herausgeberin)
Sprache Deutsch
Stichwort 1970er / 1980er / Blut / Body Art / Dia / Earth Art / feministische Kunst / Film / Fotografie / Kuba / Körper / Landart / Natur / Performance / Retrospektive / Zeichnung
WEB http://www.artbookcologne.com/books/search/art-18043.html?q=ana+mendieta
WEB https://www.museumdermoderne.at/de/ausstellungen-veranstaltungen/detail/ana-mendieta-traces/
TitelNummer
025699699 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Welch Chuck, Hrsg.
Eternal Network - A Mail Art Anthology
Calgary, AB (Kanada): University of Calgary Press, 1995
(Buch) 304 S., 28x22,8 cm, ISBN/ISSN 1-895176-27-1
Techn. Angaben Broschur, Softcover, umschlagen mit Klebefolie, mit Bibliotheks-Strichcode am Buchrücken und auf der Rückseite, Schnitt mehrmals gestempelt
ZusatzInformation Eternal Network is the first university press publication to explore the historical roots, aesthetics and new directions of contemporary art in essays by prominent, international mail art networkers from five continents. This forty-chapter illustrated book examines the free exchanges and collaborations of an international community[...].
Text aus dem Buch.
Namen Andrej Tisma / Anna Banana / Ayah Okwabi / Ayun Halliday / Bern Porter / Carlo Pittore / Charles Francois / Chris Dodge / Clemente Padin / Clive Phillpot / Coco Gordon / David Cole / Dick Higgins / Ed Varney / Estera Milman / Graciela Gutiérrez Marx / Guy Bleus / H.R. Fricker / Henning Mittendorf / Jan DeSirey / Jean Brown / Joachim Frank / John Held / John P. Jacob / Judith Hoffberg / Ken Friedman / Leavenworth Jackson / Marilyn R. Rosenberg / Mark Corroto / Melinda Otto / Michael Bidner / Mit Mitropoulos / Pawel Petasz / Peter R. Meyer / Rea Nikonova / Richard Kostelanetz / Robert Filou / Rosemary Gahlinger-Beaune / Sheril Cunning / Shozo Shimamoto / Stewart Home / Tom Cassidy / Vittore Baroni / Willie Marlow
Sprache Englisch
Stichwort 1970er / 1980er / 1990er / Anthologie / Artistamps / Artist Stamp / Ausstausch / Dialog / Geschichte / Künstlerbriefmarke / Mail Art / Network / Publikation / Sammlung / Stempel / Technologie / Vile
WEB https://monoskop.org/File:Welch_Chuck_ed_Eternal_Network_A_Mail_Art_Anthology.pdf
TitelNummer
026396743 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Lischka Gerhard Johannes, Hrsg.
Alles und noch viel mehr. Das poetische ABC. Die KatalogAnthologie der 80er Jahre
Bern (Schweiz): Benteli Verlag, 1985
(Buch) 1008 S., 23x16 cm, ISBN/ISSN 3-7165-0511-0
Techn. Angaben Kartonbroschur, mit Griffregister nach ABC, Autoren-/Künstlerbiographien, Namensregister
ZusatzInformation Erschienen anlässlich der Ausstellung 12.04.-02.06. 1985 in der Kunsthalle Bern. Mit Besitzername Petzold im Schmutztitel
Namen AI Wong / Alain Arias-Misson / Alain Fleischer / Albert Hien / Alex Hahn / Andreas Coerper / Annette Messager / Annie Wright / Arleen Schloss / Arnie Zane / Arno Steffen / Audio Arts / Axel Schäffler / Balthasar Burkhard / Barbara Bloom / Barbara Kruger / Bazile Bustamante / Bernard Borgeaud / Bernard Marcade / Bernhard Johannes Blume / Bertrand Lavier / Bette Gordon / Bill Fontana / Bill T. Jones / Bill Woodrow / Bob Perelman / Bonnie Marranca / Boris Nieslony / Boyd Webb / Brigitte Bühler / Brigitte Wartmann / Bryan Rogers / Charles Amirkhanian / Charles Bernstein / Charly Banana / Christa Gamper / Christian Boltanski / Christina Kubisch / Christine Brodbeck / Christoph Derschau / Clark Coolidge / Claude Sandoz / Dadarama / Daniel Charles / Dany Bloch / David Garcia / David Hecht / David Ireland / David Mach / David Moss / David Rosenbloom / David Weiss / Dennis Timm / Diamanda Galas / Dieter Froese / Dieter Hormel / Dieter Rühmann / Die Tödliche Doris / Dominik Steiger / Doug Hall / E. Stansfield / Elizabeth LeCompte / Elizabeth Streb / Else Hooykaas / Emmanuel Pereire / End Art / Eric Fischl / Ericka Beckman / Erik Grawert-May / Ernie Gehr / Ernst Buchwalder / Eugenia Balcells / Eva Maria Schön / Federico Winkler / Felix Philipp Ingold / Ferran Garcia Sevilla / Floris M. Neusüss / Francesco Torres / Fritz Andre Kracht / Fritz Schwegler / Gabor Body / Gerwald Rockenschaub / Gilles Mahe / Gitta Gsell / Glen Baxter / Glenn Branca / Gunter Demnig / Gunter Göring / Günter Schulte / Hanna Frenzel / Hannes Bohringer / Hannes Vogel / Hans Christoph von Tavel (Mitarbeit) / Hans Peter Ammann / Heidi Paris / Heike-Melba Fendel / Heinz Brand / Heinz Emigholz / Heinz Gappmayr / Helene Cixous / Herbert Rometsch / Hermann Bohmert / Hermann Pitz / Herwig Kempinger / Hilka Nordhausen / Holger Hiller / Howard Brookner / Jacki Apple / James Benning / James Turrell / Janis Lipzin / Jean-Hubert Martin / Jean-Luc Parant / Jean-Pierre Bertrand / Jean Dupuy / Jean Hubert Martin (Mitarbeit) / Jenny Holzer / Joe Jones / Johannes Muggenthaler / John Giorno / John Hilliard / John M Armleder / John Massey / Judith Barry / Julius / Jügen Partenheimer / Jürgen Klauke / Jürg Laederach / Kees Mol / Ken Kobland / Kiev Stingl / Kilian Dellers / Klaus Peter Dencker / Klaus vom Bruch / Klaus Wyborny / Komar & Melamid / Konrad Balder Schäuffelen / Krzystof Wodiczko / Kuno Lindenmann·/ Justen Ladda / lan Breakwell / Leigh Landy / Lenny Kaye / Leslie Thornton / Linda Moncano / lnfermental / Loredana Parmesani1 / Loys Egg / Luce lrigaray / Lyn Hejinian / M. Hawley / M. Raskin Stichting / Magazzini Criminali / Malcolm Goldstein / Marcel Odenbach / Margaret Jenkins / Marie-Jo Lafontaine / Marie-Luise Syring / Marie Lucier / Markus Raetz / Matthyas Jenny / Maurizio Nannucci / Meredith Monk / Michael Brewster / Michael Buthe / Michael Glasmeier / Michael Palmer / Michael Peppe / Michel Jaffrennou / Michel Sauer / Michel Waisvisz / Min Tanaka / Moira Roth / Molissa Fenley / Morgan OHara / Muriel Olesen / Nancy Karp / Ned Sublette / Neescha / Nigel Rolfe / Norbert Klassen / Olivier Richon / Orlan / Pat Oleszko / Patrick Hughes / Paul & Limpe Fuchs / Pauline de Groot / Paul Kos / Performance Olympics / Peter Fischli / Peter Frank / Peter Gence / Peter Gidal / Peter Gilles / Peter Gordon / Peter Josef Abels / Peter Meyer / Peter Nadin / Peter Rose / Peter van Riper / Peter Volkart / Peter Weibel / Peter Zec / Pieter Laurens Mol / Pooh Kaye / Raffael Rheinsberg / Raimund Kummer / Renate Bertlmann / Renate Heyne / Rene Berger / Richard Kostelanetz / Rita Myers / Rod Summers / Roland Fischer / Romana Scheffknecht / Ron Padgett / Ron Silliman / Rotraut Pape / Rune Mields / Sally Banes / Serge Lador / Serge Spitzer / Sigmar Polke / Silke Grossmann / Sophie Calle / Stefan de Jaeger / Stephan Huber / Stephan Kern / Stephen Laub / Stephen Willats / Stille Helden / Studio Azzurro / Su Friedrich / Susan Mosakowski / Teh Hsieh / The Schismatics / Thomas Huber / Thomas Kapielski / Timothy Buckley / Tom-Puckey / Tom Marioni / Tony Cragg / Tony Labat / Toto Frima / Turi Werkner / Ugo Carrega / Ulay & Marina Abramovic / Ulises Carrion / Ulrich Eller / Ulrike Ottinger / UnknownmiX / Urs Luthi / Urs Peter Schneider / Valie Export / Verena von Gagern / Vincenzo Ferrari / Vito Acconci / Volker Wilczek / Vollrad Kutscher / Walter Fähndrich / Walter Pfeiffer / Walter Seitter / White Noise / William Hellermann
Sprache Deutsch
Stichwort 1980er / Anthologie / Dokumentarfilm / Drama / Erzählung / Experimentalfilm / Experimentelle Musik / Film / Fotografie / Installation / Klang / Lyrik / Malerei / Objekt / Performance / Philosophie / Plastik / Skulptur / Sofortbild / Tanz / Theorie / Video / Visuelle Poesie / Ästhetik
Sponsoren Kanton Bern
TitelNummer
027013764 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

N. N.
Spring #16 - SEX - Magazin für Illustration
Hamburg (Deutschland): Mairisch Verlag, 2019
(Zeitschrift, Magazin) 256 S., 24x20 cm, ISBN/ISSN 978-3-938539-54-5
Techn. Angaben Broschur, zweifarbiger Druck
ZusatzInformation ... In der aktuellen Ausgabe von SPRING stellen sich 14 Zeichnerinnen dieser Herausforderung. In ihren Comics, Illustrationen und Texten schildern sie die Evolutionsgeschichte der Sexualität, lassen uns an persönlichen Erlebnissen aus der Pubertät teilhaben, berichten vom alltäglichen Sexismus, fragen, was eigentlich die Abwesenheit von Körperlichkeit mit uns macht, und setzen sich generationenübergreifend mit weiblicher Identität auseinander. Unterhaltsam und offen flanieren sie visuell durchs Thema, erzählen uns von digitalen Vulven, von der Verschmelzung in der Malerei und vom japa­nischen Fest der Liebe. ...
Text von der Webseite
Namen Aisha Franz / Birgit Wehye / Carolin Löbbert / Doris Freigofas / Jul Gordon / Katharina Gschwendtner / Katharina Serles / Kati Szilagyi / Katrin Stangl / Larissa Bertonasco / marialuisa / moki / Nadine Redlich / Nina Pagalies / Stephanie Wunderlich
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort Anthologie / Comic / Emotion / Evolution / Frausein / Gruppe / Identität / Illustration / Körper / Penis / Pubertät / Schicksal / Sex / Sexualität / Vulva / Weiblichkeit
WEB http://www.springmagazin.de/index.php?/ausgaben/16-sex
WEB https://www.mairisch.de/programm/spring-16-sex
TitelNummer
027745784 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

N. N.
SPRING #13 - The elephant in the room - Magazin für Illustration - Sonderausgabe made in India
Hamburg (Deutschland): Mairisch Verlag, 2016
(Zeitschrift, Magazin) 250 S., 24x20 cm, ISBN/ISSN 978-3-938539-39-2
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation Indien ist ein Land voller Gegensätze – und der von der Globalisierung rasant vorangetriebene wirtschaftliche Wandel hat auch Einfluss auf die Stellung der Frau innerhalb der indischen Gesellschaft. Sozialbeziehungen verändern sich, die Liebesheirat setzt sich durch, Frauen machen Karriere in Wirtschaft, Politik oder Kultur, die Frauenbewegung ist stark. Doch leider gilt das nicht überall in Indien, gerade in den dörflichen Gemeinschaften leiden noch immer Millionen von Frauen unter Repression und Gewalt, wie wir sie aus den Medienberichten kennen. ...
Text von der Webseite
Namen Anpu Varkey / Archana Sreenivasan / Barbara Yelin / Garima Gupta / Katrin Stangl / Kaveri Gopalakrishnan / Kruttika Susarla / Larissa Bertonasco / Ludmilla Bartscht / Maria Luisa Witte / Nina Pagalies / Prabha Mallya / Priya Kuriyan / Reshu Singh / Stephanie Wunderlich / Ulli Lust
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort Anthologie / Comic / Elefant / Emotion / Frauenbewegung / Frausein / Geschichte / Gesellschaft / Gewalt / Gruppe / Illustration / Indien / Kultur / Liebesheirat / Repression / Sexualität / Unterdrückung / Weiblichkeit
WEB http://www.springmagazin.de/index.php?/ausgaben/13-the-elephant-in-the-room
WEB https://www.mairisch.de/programm/spring-13-the-elephant-in-the-room
TitelNummer
027746784 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

N. N.
SPRING #14 - YO FUTURE - Magazin für Illustration
Hamburg (Deutschland): Mairisch Verlag, 2017
(Zeitschrift, Magazin) 216 S., 24x20 cm, ISBN/ISSN 978-3-938539-46-0
Techn. Angaben Klappbroschur
ZusatzInformation Man muss sich die Zukunft ausmalen, damit sie auch so werden kann, wie man sie sich vorstellt. Und man muss sich auch das allerschlimmste Szenario vorstellen können, damit man es verhindern kann. Die aktuelle Weltlage ist also Thema der neuen Ausgabe des Illustrationsmagazins SPRING. In einer Zeit, in der Kriege und Verfolgung zunehmen, Umweltprobleme immer größer werden und der Populismus sich neuen Raum erobert, ist es nicht immer ganz einfach, Stellung zu beziehen und vor allem auch kreative Antworten zu geben. ...
Text von der Webseite
Namen Almuth Ertl / Carolin Löbbert / Cynthia Kittler / Edith Carron / Eva Revolver / Gabriela Jolowicz / Johanna Benz / Katia Fouquet / Laura Edelbacher / Maria Luisa Witte / Marie Pohl / moki / Paula Partzsch / Romy Blüml / Stephanie Wunderlich / Tiziana Jill Beck
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort Anthologie / Comic / Emotion / Ernährung / Frausein / Gruppe / Illustration / Konsumgesellschaft / Krieg / Lebensweise / Natur / Populismus / Umwelt / Weiblichkeit / Weltlage / Zukunft
WEB http://www.springmagazin.de/index.php?/ausgaben/14-yo-future
WEB https://www.mairisch.de/programm/spring-14-yo-future
TitelNummer
027747784 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

N. N.
SPRING #15 - ARBEIT - Magazin für Illustration
Hamburg (Deutschland): Mairisch Verlag, 2018
(Zeitschrift, Magazin) 228 S., 24x20 cm, ISBN/ISSN 978-3-938539-50-7
Techn. Angaben Klappbroschur, zweifarbiger Druck
ZusatzInformation Wir arbeiten, um Geld zu verdienen. Wir arbeiten, um uns selbst zu verwirklichen, um Erfolg zu haben und erzählen unseren Eltern von Berufen, die sie nicht verstehen, die modern und abstrakt wirken. Nichts scheint sich schneller zu verändern als unsere Arbeit und mit ihr die Arbeitsbedingungen. Und trotzdem verdienen in vielen Berufen Frauen immer noch weniger als Männer. Zugleich werden die Diskussionen rund um das bedingungslose Grundeinkommen größer und wir fragen uns: würde ich meinem Beruf nachgehen, wenn ich finanziell abgesichert wäre? ...
Text von der Webseite
Namen Birgit Weyhe / Carolin Löbbert / Doris Freigofas / Friederike Hantel / Jul Gordon / Katharina Gschwendtner / Katrin Stangl / Larissa Bertonasco / moki / Nina Pagalies / Paula Partzsch / Romy Blümel / Stephanie Wunderlich
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort Anthologie / Arbeit / Arbeitswelt / Beruf / Burnout / Comic / Emotion / Erfolg / Erholung / Familie / Finanzen / Frausein / Geld / Gesellschaft / Grundeinkommen / Gruppe / Identität / Illustration / Weiblichkeit
WEB http://www.springmagazin.de/index.php?/ausgaben/15-arbeit
WEB https://www.mairisch.de/programm/spring-15-arbeit
TitelNummer
027748784 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten und den Rechteinhabern von abgebildeten Kunstwerken. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden, wobei das Copyright eventueller weiterer Rechteinhaber berücksichtigt werden muss.