infoVolltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden die relevantesten Einträge zuerst angezeigt.
Sonderzeichen wie #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden ausgefiltert.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Sortierung

Nur Titel mit BildNur BilderAbwärts sortierenAnzahl Read Less
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge

Ergebnis der AAP-Volltext-Katalogsuche nach Familie

Medienart: alle Medien, Sortierung: ID, absteigend. 24 Treffer

sz-06 Fun Bechdel
sz-06 Fun Bechdel
sz-06 Fun Bechdel

Bechdel Alison: Fun Home - Eine Familie von Gezeichneten, 2011


Bechdel Alison
Fun Home - Eine Familie von Gezeichneten
München (Deutschland): Süddeutsche Zeitung, 2011
(Buch) 240 S., 24x17 cm, ISBN/ISSN 978-3-86615-867-2
Techn. Angaben SZ Bibliothek, Graphic Novels 06, Hardcover mit Bändchen, Abbildungen in Farbe

Sprache Deutsch
TitelNummer
007619045 Einzeltitelanzeige (URI)
brandeins 12 2010
brandeins 12 2010
brandeins 12 2010

Fischer Gabriele, Hrsg.: brand eins Heft 12 2010 Unberechenbar! Die Ökonomie der Familie, 2010


Fischer Gabriele, Hrsg.
brand eins Heft 12 2010 Unberechenbar! Die Ökonomie der Familie
Hamburg (Deutschland): brand eins Verlag, 2010
(Zeitschrift, Magazin) 162 S., 28x21,3 cm, ISBN/ISSN 1438-9339
Techn. Angaben Artdirection Mike Meiré

WEB www.brandeins.de
TitelNummer
007685045 Einzeltitelanzeige (URI)

Draz Bernhard / Grimmler Jörg / Kappenberg Henning / Krieger Markus / Letto Bela / Müller Ralph / Neuer René / Städeli Martin / Vogel Matten, u. a.
Sammlung Kartenrecht Baruth
Berlin (Deutschland): Martin Karmann Verlag, 2009
(Buch) 40 S., 21x14,8 cm, Auflage: 1000, signiert, ISBN/ISSN 978-3-941112-21-6
Techn. Angaben Drahtheftung, von allen Mitgliedern der Familie Kartenrecht signiert

Stichwort Nullerjahre
TitelNummer
007914252 Einzeltitelanzeige (URI)
sz 07 gemma
sz 07 gemma
sz 07 gemma

Simmonds Posy: Gemma Bovery, 2012


Simmonds Posy
Gemma Bovery
München (Deutschland): Süddeutsche Zeitung, 2012
(Buch) 112 S., 30x22,3 cm, ISBN/ISSN 978-3-86497-006-1
Techn. Angaben Bibliothek, Graphic Novels 07, Hardcover mit Bändchen
ZusatzInformation Mit ihrem Ehemann, dem braven Charlie, ist Gemma aus der Metropole London in ein französisches Dorf gezogen. Gemma ist jung und hübsch – und sie langweilt sich bald furchtbar in der beschaulichen Provinz. Also beginnt sie eine Affäre mit einem Adelssohn, der seine Semesterferien im Schloss der Familie verbringt. Vor der Folie von Gustave Flauberts berühmtem Roman „Madame Bovary“ (1857) inszeniert Posy Simmonds eine Tragikomödie um Sehnsüchte, Enttäuschungen und Lebenslügen.
Posy Simmonds (*1945) stammt aus Berkshire in England. Sie studierte in Paris und London Kunst und Grafikdesign. Seit Anfang der Siebziger zeichnet sie regelmäßig Cartoons und Comicstrips für die renommierte englische Tageszeitung „The Guardian“. Mit ihren Kinderbüchern und Graphic Novels erzielte sie internationale Erfolge. Für ihre Verdienste um die Zeitungsindustrie wurde Simmonds 2002 zum Member of the British Empire ernannt
Sprache Deutsch
TitelNummer
008839054 Einzeltitelanzeige (URI)
Ed Ruscha Reading Bregenz 2012
Ed Ruscha Reading Bregenz 2012
Ed Ruscha Reading Bregenz 2012

Sagmeister Rudolf: Reading Ed Ruscha - KUB 2012.03, 2012


Sagmeister Rudolf
Reading Ed Ruscha - KUB 2012.03
Bregenz (Österreich): Kunsthaus Bregenz, 2012
(PDF-Datei) 28 S., 21x14 cm,
Techn. Angaben Einladungsheft des Kunsthauses, PDF-Datei
ZusatzInformation Ed Ruscha (geboren 1937), dessen Werk sich immer wieder gängigen Kategorisierungen entzieht, zählt zu den bedeutendsten Künstlern seiner Generation. Während er zu Beginn seiner Karriere der Pop Art und später der Konzeptkunst zugerechnet wurde, lässt sich heute im Rückblick feststellen, dass es eben auch eine Qualität seiner Arbeit ist, sich nie auf eine bestimmte Stilrichtung oder ein Medium festzulegen. So werden von ihm beispielsweise Künstlerbücher, Zeichnungen, Drucke, Fotografien sowie Malerei gleichberechtigt nebeneinander verwendet, und mitunter nutzte er so unkonventionelle Materialien wie Schießpulver, Fruchtsaft, Kaffee oder Sirup, um damit seine Zeichnungen und Drucke anzufertigen.
Bei aller Divergenz der Stile und Mittel gibt es aber auch Konstanten im Werk von Ed Ruscha. Hierzu zählt die Verwendung von Schrift – sei es in Form von Druckmedien oder gemalt auf der Leinwand –, die sich von Beginn seiner Karriere an bis heute wie ein roter Faden prominent durch sein Œuvre zieht. Parallel zu seinem Kunststudium in Los Angeles hat Ed Ruscha als Schildermaler und für Werbeagenturen gearbeitet, für die er unter anderem Layoutmethoden und Drucktechniken studierte, die ihm später bei seinen eigenen frühen Publikationen nützlich wurden. Schon Anfang der 1960er Jahre entstanden seine heute legendären Künstlerbücher, in denen er beispielsweise Fotos der Tankstellen auf der Strecke von seinem Wohnort Los Angeles nach Oklahoma – wo seine Familie lebte – zeigt (Twentysix Gasoline Stations, 1963) oder alle Häuser des Sunset Boulevard vereint (Every Building on the Sunset Strip, 1965).
Von der Webseite
Namen Ed Ruscha
WEB www.kunsthaus-bregenz.at/ed_ruscha/Einladung_Heft.pdf
TitelNummer
009128000 Einzeltitelanzeige (URI)
darboven briefe
darboven briefe
darboven briefe

Darboven Hanne: Briefe aus New York 1966-68 an zu Hause, 1997


Darboven Hanne
Briefe aus New York 1966-68 an zu Hause
Ostfildern-Ruit (Deutschland): Cantz Verlag, 1997
(Buch) 650 S., 22,9x17,5 cm, Auflage: 999, signiert, ISBN/ISSN 978-3-89322-767-9
Techn. Angaben Hardcover im Schuber
ZusatzInformation Die komplett faksimilierten New-Yorker Briefe sind Kern und Ausgangspunkt für zentrale Aspekte des Gesamtwerks von Hanne Darboven.
Als die 25-jährige Hanne Darboven unmittelbar nach ihrem Studium an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg für zwei Jahre nach New York geht, entstehen auf Millimeterpapier »Zeichnungsblätter«, frühe Entwürfe dessen, was später zu einem System werden sollte, in das sie sich im Laufe der Jahre »hineinschreibt«. In diesen für ihr Leben und Werk äußerst bedeutsamen Jahren entwickelt sie parallel eine Art Selbstvergewisserungsprogramm, indem sie anfängt, in unzähligen kleinen Kalendern Daten, Beobachtungen und alltägliche Erfahrungen zu fixieren. Diese »Kontoauszüge der Existenz« nennt sie später »Existenz 66-88«. Mit ihren Briefen, die sie in dieser Zeit regelmäßig an die Familie in Hamburg schreibt, geht sie einen Schritt weiter. Noch mehr im Privaten verankert, dienen sie als »lifeline« der Objektivierung des eigenen Daseins in Worten und Mitteilungen: Begegnungen (etwa mit Sol LeWitt und Carl Andre), Fragen zur eigenen Identität, zur Kunst und Auseinandersetzung mit dem darin gespiegelten Ich. Die New Yorker Briefe sind Kern und Ausgangspunkt für wichtige Aspekte des Gesamtwerks von Hanne Darboven, sie werden in diesem Buch komplett faksimiliert abgedruckt.
Text von der Webseite
Stichwort 1990er Jahre
TitelNummer
009516289 Einzeltitelanzeige (URI)
fuhr-tiflis_seite_1
fuhr-tiflis_seite_1
fuhr-tiflis_seite_1

Fuhr Lisa: Tiflis - Leben in einer neuen Zeit / Tbilisi - Life in a New Era. 34 Portraits, 2014


Fuhr Lisa
Tiflis - Leben in einer neuen Zeit / Tbilisi - Life in a New Era. 34 Portraits
München (Deutschland): icon Verlag Hubert Kretschmer, 2014
(Buch) 320 S., 23x16,5 cm, Auflage: 1000, ISBN/ISSN 978-3-928804-46-2
Techn. Angaben Klappbroschur, Fadenheftung, Ota-Bindung, teilw. Englisch
ZusatzInformation erscheint zur Ausstellung im Gasteig München, 19.03.-08.04.2014.
Ca. 170 Farbfotos und ausführliche Texte mit den Lebensgeschichten der porträtierten Personen von Lisa Fuhr. Vorwort von Dato Turaschwili deutsch und englisch.
Georgien hat in den gut 20 Jahren seit dem Zerfall der Sowjetunion dramatische Wech­sel­bäder erlebt: Anfang der 1990er Jahre galt es als „gescheiterter Staat“, der lange Zeit seinen Bürgern weder eine zuverlässige Infrastruktur wie Strom und Wasser, noch existentielle Sicherheit bieten konnte. Die Menschen waren allgegenwärtiger Straßenkriminalität und Korruption im täglichen Leben und großer Hoffnungslosigkeit ausgeliefert.
Den Zeiten von großer Not, verschärft durch Kriege und Vertreibung, folgten aber auch Phasen von wirtschaft­lichem Aufschwung. Der Kampf gegen Alltags­korruption und -kriminalität war erfolgreich und die Gesellschaft hat sich in Richtung Demokratie und Zivilgesellschaft entwickelt. Die 2012 gewählte neue Regierung hat die Menschen mit einer neuen Aufbruchsstimmung erfüllt.
Wie spiegelt sich dies alles im Leben einzelner Menschen? Diese Frage bewegt mich, seit ich 2010 zum ersten Mal Georgien besucht habe.
Text von der Webseite
Namen Dato Turaschwili (Vorwort) / Johannes Bissinger (Gestaltung)
Sprache Deutsch
Stichwort 1990er Jahre / Abchasien / Bildung / Ethnologie / Familie / Farbfotografie / Flucht / Flüchtling / Fotodokumentation / Georgien / Gesellschaft / Interview / Jessiden / Juden / Kaukasus / Krieg / Kultur / Kunst / Literatur / Minderheit / Musik / Narrativ / Osteuropa / Politik / Porträt / postsowjetisch / Reportage / Sowjet / sozialistisch / Stadtleben / Südossetien / Tiflis / Vertreibung / Wirtschaft / Zeitgeschichte
WEB http://icon-verlag.de/#tiflis
WEB http://worldcat.org/identities/viaf-307315044/
WEB www.in-tiflis.de/publikation
TitelNummer
011443412 Einzeltitelanzeige (URI)
der-feminist-12
der-feminist-12
der-feminist-12

Mabry Hannelore, Hrsg.: Der Feminist Nr. 12 - Die Familie und der patriaralische Mehrwert, 1981


Mabry Hannelore, Hrsg.
Der Feminist Nr. 12 - Die Familie und der patriaralische Mehrwert
München (Deutschland): Förderkreis zum Aufbau der FEMINISTISCHEN PARTEI, 1981
(Zeitschrift, Magazin) 42 S., 29,4x20,7 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Der Feminist - Beiträge zur Theorie und Praxis wurde vom FFP (Förderkreis zum Aufbau der FEMINISTISCHEN PARTEI) von 1976 bis 1999 herausgegeben
Stichwort 1980er Jahre
TitelNummer
013389473 Einzeltitelanzeige (URI)
kassner-volumen-dunkle
kassner-volumen-dunkle
kassner-volumen-dunkle

Görig Matze / Kaßner Franka: Franka Kaßner - Volumen, das dunkle, 2015


Görig Matze / Kaßner Franka
Franka Kaßner - Volumen, das dunkle
München (Deutschland): Kunstraum München, 2015
(Flyer, Prospekt) 6 S., 9,9x21 cm,
Techn. Angaben Einladungsflyer, zweimal gefaltet, beidseitig bedruckt
ZusatzInformation zur Ausstellung vom 10.09.-11.10.2015 im Kunstraum - Verein für aktuelle Kunst und Kritik, München.
Matze Görig und Franka Kaßner stellen im Kunstraum ihre neuesten Arbeiten vor:
Franka Kaßner hat einen Raum entworfen, in dem sie „Mutter Beimlein“ (Text: Bertolt Brecht, Musik: Hanns Eisler) singt. Das groteske Motiv – die Protagonistin ist trotz eines Holzbeins munter und selbstbewußt und unterhält die Familie als Prostituierte – setzt Franka Kaßner mit gebrochener Stimme und bandagiertem Körper in Szene. Sie konterkariert die körperliche Beeinträchtigung von „Mutter Beimlein“ bzw. ihre eigene Verletzung mit der Haltung einer heroischen Frauenfigur. In ihrer Installation Sie weint trocken wird die Performance als Video (2 min.) gezeigt.
Text von der Webseite
Namen Bertold Brecht / Hanns Eisler / Luise Horn (Kuratorin)
Stichwort Frau / Installation / Performance / Raum / Verletzung
WEB www.kunstraum-muenchen.de
TitelNummer
013867501 Einzeltitelanzeige (URI)
kretschmer-weihnachten
kretschmer-weihnachten
kretschmer-weihnachten

Kretschmer Hubert: Weihnachten in den 60er Jahren bis in die 90er Jahre in Garmisch, 2015


Kretschmer Hubert
Weihnachten in den 60er Jahren bis in die 90er Jahre in Garmisch
München (Deutschland): Selbstverlag, 2015
(Ephemera, div. Papiere) 8 S., 21x14,8 cm, Auflage: 15,
Techn. Angaben Farblaserkopie auf Munken, mehrfach gefaltetes Blatt

Stichwort 1960er Jahre / 1970er Jahre / 1980er Jahre / Familie / Weihnachten
TitelNummer
014783526 Einzeltitelanzeige (URI)
otten-elternerde
otten-elternerde
otten-elternerde

Otten Annemarie: Elternerde, 2014


Otten Annemarie
Elternerde
München (Deutschland): Selbstverlag, 2014
(Buch) 142 S., 23x16 cm,
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation ... Meine Großmutter wurde 1938 als Deutsche in Rumänien geboren, da begann gerade der zweite Weltkrieg. Zuerst als Flüchtlinge aus der Heimat vertrieben, drohte der deutschen Minderheit nach dem Krieg Enteignung und Verschleppung in Zwangsarbeitslager. Auf die faschistische Militärdiktatur folgte übergangslos das sozialistische Regime Nicolae Ceausescus. Die Graphic Novel „Elternerde“ erzählt die Lebensgeschichte meiner Großmutter, von Machtverhältnissen, Heimat und von Familie.
Text von der Webseite
Geschenk von Reinhard Grüner
Stichwort Donauschwaben / Flucht / Vertreibung
WEB www.annemarieotten.de
TitelNummer
015594525 Einzeltitelanzeige (URI)
soltau-teilen-verbinden
soltau-teilen-verbinden
soltau-teilen-verbinden

Soltau Annegret: Teilen_Verbinden, 2016


Soltau Annegret
Teilen_Verbinden
Lüneburg (Deutschland): Kunsthalle der Sparkassenstiftung Lüneburg, 2016
(Flyer, Prospekt) 4 unpag. S., 21x9,8 cm,
Techn. Angaben Aufklappbarer Flyer
ZusatzInformation Anlässlich der Ausstellung in der Kultur Bäckerei der Kunsthalle der Sparkassenstiftung Lüneburg, 12.06.-26.06.2016. Titelbild: transgenerativ - SOHN doppelt - mit TOCHTER (Geschwister), 2005, Fotovernähung, 85x58cm
Geschenk von Annegret Soltau
Stichwort 1970er Jahre / Akt / Collage / Familie / Fotoarbeit / Fotoarbeit / Frauenkunst / Generationen / Körper / Mutter / Schwangerschaft / Vernähung
WEB http://www.annegret-soltau.de
TitelNummer
015879601 Einzeltitelanzeige (URI)
richter-horst-hoheisel
richter-horst-hoheisel
richter-horst-hoheisel

Hoheisel Horst: Aschrottbrunnen 2012, 2012


Hoheisel Horst
Aschrottbrunnen 2012
Kassel (Deutschland): Förderverein der Gedenkstätte Breitenau / Stadt Kassel, 2012
(Buch) 76 S., 28x19 cm, Auflage: 3000, ISBN/ISSN 987-3-00-038343-4
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation An jedem 11. des Monats reinigt der Kasseler dOCUMENTA (13)-Künstler Horst Hoheisel den von ihm im Jahr 1987 gestalteten Brunnen vor dem Rathaus.
Am 11. Juli stellte Hoheisel vor der Reinigung gemeinsam mit den Autoren des Vorwortes Oberbürgermeister Bertram Hilgen, der Künstlerischen Leiterin der dOCUMENTA (13) Carolyn Christov-Barkargiev und Dr. Gunnar Richter, Leiter der Gedenkstätte Breitenau, sein Buch "Aschrottbrunnen 2012" vor. Der Aschrottbrunnen - ehemals 12 Meter hoch - wurde 1908 von Sigmund Aschrott, einem erfolgreichen Kasseler Unternehmer aus deutsch-jüdischer Familie, gestiftet und durch Rathausarchitekt Karl Roth umgesetzt. Am 9.04.1939 wurde der "Judenbrunnen" von nationalsozialistischen Aktivisten zerstört. 1987 - zur documenta 8 - schuf Horst Hoheisel den Brunnen im Auftrag der Stadt als Negativform des Originals neu. Der nun ebenfalls 12 Meter in den Boden versenkte Aschrottbrunnen soll als offene Wunde der Stadtgeschichte an erlittenes Unrecht erinnern und Mahnung sein. Auch um diese Erinnerung wach zu halten, steigt Horst Hoheisel einmal im Monat in den Brunnen und reinigt ihn.
Text von Website
Namen Carolyn Christov-Barkargiev / Gunnar Richter / Horst Hoheisel / Karl Roth / Sigmund Aschrott
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Jürgen O. Olbrich
Stichwort Brunnen / documenta / Gedenken / Gedenkstätte
WEB www.stadt-kassel.de/aktuelles/meldungen/18557/index_print.html
TitelNummer
016219592 Einzeltitelanzeige (URI)
darboven-korrespondenz
darboven-korrespondenz
darboven-korrespondenz

Darboven Hanne: Korrespondenz Briefe / Letters 1967-1975, 2015


Darboven Hanne
Korrespondenz Briefe / Letters 1967-1975
Köln (Deutschland): Verlag der Buchhandlung Walther König, 2015
(Sammeltuete, Schachtel, Kassette) 1302 S., 32x33x15 cm, Auflage: 200, 10 Teile. ISBN/ISSN 978-3-86335-814-3
Techn. Angaben 10 Broschüren (9 Broschüren mit den Briefen von Hanne Darboven in Faksimile und ein Begleitband in einer Archivbox),
ZusatzInformation Die Box enthält bei Hanne Darboven eingegangene oder von ihr verfaßte Briefe an und von Freunden, insbesondere von und an Carl Andre, Roy Colmer, Isi Fiszman, Sol LeWitt, Lawrence Weiner und Mitgliedern der Familie. Zudem finden sich Briefe von und an Kollegen (John Baldessari, Daniel Buren, Gilbert & George, Richard Lindner, Reiner Ruthenbeck oder Ruth Vollmer), Sammler (Peter Ludwig, Giuseppe Panza di Biumo, Karl Ströher, Mia und Martin Visser), Kuratoren (Johannes Cladders, Douglas Crimp, Klaus Honnef, Kasper König, Lucy Lippard, Franz Meyer, Diane Waldman) und Galeristen (Leo Castelli oder Konrad Fischer). In der aufwendigen Edition wird die gesamte Korrespondenz im Originalformat farbig faksimiliert und die Korrespondenz erstmals öffentlich zugänglich gemacht. Es tritt eine Figur in den Vordergrund, die neben der Künstlerin, Sammlerin und Komponistin bislang im Schatten stand: Hanne Darboven, die Briefstellerin und ihre unbändige Lust am Schreiben.
Herausgegeben von Dietmar Rübel.
Text von der Webseite
Namen Carl Andre / Daniel Buren / Diane Waldman / Douglas Crimp / Franz Meyer / Gilbert & George / Giuseppe Panza di Biumo / Isi Fiszman / Johannes Cladders / John Baldessari / Karl Ströher / Kasper König / Klaus Honnef / Konrad Fischer / Lawrence Weiner / Leo Castelli / Lucy Lippard / Martin Visser / Mia Visser / Peter Ludwig / Reiner Ruthenbeck / Richard Lindner / Roy Colmer / Ruth Vollmer / Sol LeWitt
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort Briefsammlung / Konzeptkunst
TitelNummer
016598542 Einzeltitelanzeige (URI)
premper-tobias_mississippi
premper-tobias_mississippi
premper-tobias_mississippi

Premper Tobias: Mississippi Orageneis Blues, 2016


Premper Tobias
Mississippi Orageneis Blues
Göttingen (Deutschland): Steidl Verlag, 2016
(PostKarte) 2 S., 14,8x10,5 cm, signiert,
Techn. Angaben Werbepostkarte für das Buch "Mississippi Orageneis Blues" mit persönlichem Gruß
ZusatzInformation Mississippi Orageneis Blues: "Wenn das Leben nur dies sein könnte: eine Fahrt mit dir und dem Kleinen auf dem Mississippi, wir füttern uns gegenseitig mit Orangeneis und irgendwer spielt den Blues."
Tobias Prempers Miniaturen haben den Blues, die süße Schwermut, sie riechen nach heiß flirrendem Sommer, staubigen Hotelzimmern und der Einsamkeit des Herumtreibers, der sich immer dort zu Hause fühlt, wo er müde seinen Kopf aufs Kissen legt. Und nachdem er tagsüber umhergestreift ist und die Welt aufgesogen hat, bringt er um Mitternacht alles zu Papier, vermisst die eine Frau und will noch immer vom Leben die Essenz: Salat aufessen, Liebe machen. Und vielleicht einen Whiskey trinken.
In jedem Text von Premper findet sich mindestens eine Blue Note: eine hübsche Frau, die mit dem Dummkopf nach Hause geht, der Nackte, dem niemand glaubt, dass er Gold gefunden hat, die Familie, die mit viel Phantasie in den Abgrund gestoßen wird, und aus der Musicbox tönt Duke Ellington dazu. Aus einer kurzen Begegnung entspinnt sich eine Geschichte, aus einem Sandkorn wird ein Rolling Stone. Diese Sprache schillert in den prachtvollen Farben eines gelungenen Großstadtgraffitis.
Text von Website
Geschenk von Tobias Premper
Stichwort Literatur
TitelNummer
016805594 Einzeltitelanzeige (URI)
Thalia_Geld
Thalia_Geld
Thalia_Geld

Lux Joachim, Hrsg.: Geld, nach Émile Zola, Trilogie meiner Familie II, 2016


Lux Joachim, Hrsg.
Geld, nach Émile Zola, Trilogie meiner Familie II
Hamburg (Deutschland): Thalia Theater, 2016
(Buch) 56 S., 21x14,9 cm,
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation Programmheft Nr. 140, Spielzeit 2016/2017, Beiträge u. a. von Valerie Minogue, Gestaltung von Bureau Mirko Borsche, Andreas Brüggmann.
Inszenierung unter der Regie von Luk Perceval, Bearbeitung: Luk Perceval, Premiere: 7. Sep. 2016 auf der Ruhrtriennale
Stichwort Französische Literatur
WEB www.thalia-theater.de
TitelNummer
017027626 Einzeltitelanzeige (URI)
so-VIELE-Heft-53-Schulte-2017
so-VIELE-Heft-53-Schulte-2017
so-VIELE-Heft-53-Schulte-2017

Schulte Christian: so-VIELE.de Heft 53 2017 - Abgründe, 2017


Schulte Christian
so-VIELE.de Heft 53 2017 - Abgründe
München (Deutschland): icon Verlag Hubert Kretschmer, 2017
(Zeitschrift, Magazin) 40 unpag. S., 14,8x10,4 cm, Auflage: 1000, signiert, 2 Stück. ISBN/ISSN 978-3-928804-62-2
Techn. Angaben Drahtheftung, 1 x signiert
ZusatzInformation Gedichte und Farbfotografien von bemalten Holzobjekten.
Der Aufbau der Kurzlyrik besteht aus diversen, teilweise morbiden Assoziativketten, die einen emotionalen Zugang zu einer bestimmten Thematik schaffen sollen.
Die Gedichte befinden sich inhaltlich immer an der Grenze zum Absturz, zum Tod als zentraler Grenzerfahrung und Überschreitung bis hin zur gesellschaftlichen Inakzeptanz.
Inhaltlich geht es um Themen, die wir zwar wahrnehmen, aber trotzdem nicht allzu nah in unser Bewusstsein vordringen lassen. Es geht um Schwebendes, erotische- oder politische Abgründe, Gewalt physischer und psychischer Art in Familie und Gesellschaft. Die abgründige Erotik thematisiert die Fixiertheit unserer sexualisierten Gesellschaft.
Die seichte Spaßgesellschaft wird hier bewusst nicht mit Wellnesslyrik bedient.
Meine Texte sind abgründig, latent borderlinig, aufrührerisch, melancholisch und provokativ, aber nicht zotig.
Sprache Deutsch
Stichwort Erotik / Fotografie / Künstlermagazin / Liebe / Lyrik / Sex / Skulptur
WEB www.so-viele.de/hefte/heft53.html
TitelNummer
023274631 Einzeltitelanzeige (URI)
Poster-Tillmans-wahl-2017
Poster-Tillmans-wahl-2017
Poster-Tillmans-wahl-2017

Tillmans Wolfgang: 6 Poster zur Bundestagswahl, 2017


Tillmans Wolfgang
6 Poster zur Bundestagswahl
Berlin (Deutschland): Wolfgang Tillmans Studio, 2017
(Plakat) 1 S., 59,4x42 cm, 6 Teile.
Techn. Angaben Originalplakate auf Affichenpapier, gerollt in Versandkarton
ZusatzInformation Liebe Freunde und Kollegen,
es besteht die reale Gefahr, dass viele Menschen am 24. September zu Hause bleiben, weil sie glauben, das Wahlergebnis bereits zu kennen. Die Mitte der Gesellschaft wähnt sich in Sicherheit, während die AfD für die letzten Tage des Wahlkampfes eine massive Internetkampagne plant. Dabei nutzt sie die Dienste der amerikanischen Agentur Harris Media, die bereits im vergangenen Jahr geholfen hat Brexit und Trump durchzusetzen. Sie wird eine für Deutschland bisher ungekannte Polemik einsetzen.
Ihre Werbemittel appellieren an nationalistische Ressentiments und sie hoffen 15% der Stimmen zu bekommen. Damit könnte es sein, dass sie die stärkste Oppositionsfraktion werden und in jeder Bundestagssitzung als erste nach der Regierung sprechen. Dann hätten sie die Möglichkeit, wie schon in den Landtagen bewiesen, scheibchenweise Tabubrüche vorzunehmen und rechtsradikales Gedankengut zu normalisieren.
Es gibt keinen Grund entspannt zu sein und zu glauben, die neuen rechtsnationalistischen Bewegungen würden an Deutschland vorüberziehen. Die AfD ist nicht harmlos. Nach außen ist sie bestrebt, ein nicht-radikales Bild abzugeben, doch kann ich in dem Plakatmotiv des schwangeren Bauches einer weißen Frau mit dem Spruch ‘Neue Deutsche machen wir selbst’ nur eine Vorstufe der Lebensborn-Initiative sehen. Das wahre Gedankengut der AfD-Politiker kommt immer wieder in öffentlichen Entgleisungen und Leaks zum Vorschein. Sind sie erstmal stark im Bundestag vertreten, können sie sich dort über Jahre festsetzen und die Mittel der Demokratie nutzen und missbrauchen, um unser Gemeinwesen zu vergiften. Wir brauchen keine Partei, die aktiv und destruktiv die Spaltung der Bevölkerung vorantreibt.
Nach den Erfahrungen von Brexit, Trump und den 30% Front National in Frankreich empfinde ich das dringende Bedürfnis, das mir Mögliche zu tun, damit Rechtspopulismus in Deutschland in kleinen Grenzen bleibt. Die AfD-Wähler/innen werden wir vielleicht nicht umstimmen können. Daher ist das Einzige, was hilft: eine hohe Wahlbeteiligung und Stimmen für die anderen Parteien, damit der prozentuale Anteil der AfD klein bleibt.
Dafür habe ich mit meinem Team Poster entworfen, die an zehntausend Adressen im ganzen Land verschickt werden. Sie sind ebenfalls als A3 / A4 Formate zum Selberdrucken und im Social-Media-Format auf dieser Website herunterladbar.
Bitte vermittelt möglichst vielen Menschen, Bekannten und Familie die Dringlichkeit der Situation. Jede Stimme zählt. Druckt die Poster aus und fragt in Kneipe, Bäckerei, Arbeitsplatz, ob ihr eins aufhängen könnt. Oder postet sie online.
Mit besten Grüßen
Wolfgang Tillmans
Text von der Webseite
Sprache Deutsch
Geschenk von Janitzky Stephan
Stichwort AfD / Brexit / Bürger / Engagement / Kampagne / Politik / Rechts / Wahl / Werbung
WEB http://tillmans.co.uk/zur-bundestagswahl-2017
TitelNummer
024330082 Einzeltitelanzeige (URI)

Anonym: Riotini - Dein Stickeralbum zur G20-Revolte in Hamburg 2017, 2017

anonym-riotini-stickeralbum
anonym-riotini-stickeralbum
anonym-riotini-stickeralbum

Anonym: Riotini - Dein Stickeralbum zur G20-Revolte in Hamburg 2017, 2017


Anonym
Riotini - Dein Stickeralbum zur G20-Revolte in Hamburg 2017
Hamburg (Deutschland): Rotini c/o Infoladen Schwarzmarkt, 2017
(Heft / Sticker, Button) 20 S., 29,8x21,1 cm, 2 Teile.
Techn. Angaben Drahtheftung. Tütchen mit neun Sticker.
ZusatzInformation In deinen Händen hältst du RIOTINI, das Sticker-Sammel-Album zur G20-Revolte in Hamburg. In 58 Motiven wird an die Ereignisse des Sommers erinnert. Zelebrieren wir die Auflehnung, die Verwüstung der Stadt der Reichen, des Käfigs in dem wir leben müssen. Tausche Sticker auf dem Schulhof, auf der Arbeit, im Wartezimmer, in der Kneipe…, mit deinen Genoss_innen und Mitstreiter_innen aus anderen Städten und Ländern. Verschenke das Album an Freund_innen, an Familie und alle die leider nicht selber dabei sein konnten.
Text von der Website.
Sprache Deutsch
Geschenk von Undine Weyers
Stichwort Album / G20 / Gewalt / Hamburg / Polizei / Revolte / Riot / Sammeln
WEB https://riotini.blackblogs.org/
WEB https://www.mopo.de/hamburg/g20/-riotini--linke-szene-provoziert-mit-g20-stickeralbum-29444442
WEB https://www.welt.de/regionales/hamburg/article172267895/Riotini-Linksradikale-feiern-G-20-Krawalle-mit-Stickeralbum.html
TitelNummer
024936674 Einzeltitelanzeige (URI)

Liebscher Martin: Familienbilder - Paul´s Flat, London, 1996, 1996

liebscher-familienbilder
liebscher-familienbilder
liebscher-familienbilder

Liebscher Martin: Familienbilder - Paul´s Flat, London, 1996, 1996


Liebscher Martin
Familienbilder - Paul´s Flat, London, 1996
Frankfurt am Main (Deutschland): Liebschers Gute Fotobücher, 1996
(Heft) [16] S., 12,5x12,5 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung, Seiten teils aufklappbar.
ZusatzInformation "Paul´s Flat, London, 1996" aus der Serie "Familienbilder". Mit neun Farbfotografien, die durch aufklappbare Seiten unterschiedlich kombiniert werden können.
Sprache Deutsch
Geschenk von Joachim Schmid
Stichwort 1990er Jahre / Fotografie / Interieur / London / Panorama / Selbstporträt
WEB http://www.m-liebscher.de/familie.htm
TitelNummer
025515689 Einzeltitelanzeige (URI)

Teller Jürgen: Siegerfliege, 2015

teller-siegerfliege
teller-siegerfliege
teller-siegerfliege

Teller Jürgen: Siegerfliege, 2015


Teller Jürgen
Siegerfliege
Göttingen (Deutschland): Steidl, 2015
(Buch) [336] S., 21,1x26,6 cm, ISBN/ISSN 978-86930-914-9
Techn. Angaben Broschur.
ZusatzInformation Für einen Fußballfanatiker wie Juergen Teller hätte der vergangene Sommer nicht besser laufen können: Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft – nicht erst seit Nackig auf dem Fußballplatz (Steidl 2004) Ehrengast seiner Arbeit – gewann den Weltmeistertitel in Brasilien. Teller litt und fieberte mit und natürlich feierte er den Titelgewinn gebührend.
Tagebuchartig wirft Siegerflieger Schlaglichter auf Tellers teutonischen Sommer: hier einige ruhige Stunden bei Nürnberger Rostbratwürsten und einer Partie Schach mit der Familie in Bubenreuth, dort ein bisschen Exzess mit seinen Studenten von der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg. Doch vorherrschend ist bei Teller und seinem Sohn Ed, dem heimlichen Star dieser Serie, das absolute Fußballfieber! Ob bei der Finalübertragung beim Portugiesen in London oder beim Empfang der Nationalmannschaft am Brandenburger Tor – Juergen Teller zelebriert den Titel und transportiert sein emotionales Hoch in jedem Bild. Ihm bleibt von diesem deutschen Sommer ein Weltmeistertattoo auf dem Oberarm, allen anderen immerhin dieses ausschweifende, testosterongeschwängerte Buch Siegerflieger.
Text von der Webseite.
Sprache Englisch
Stichwort Deutschland / Dokumentation / Feiern / Fotobuch / Fotografie / Fußball / Porträt / Weltmeisterschaft
WEB https://steidl.de/Buecher/Siegerflieger-1246535556.html
TitelNummer
025592686 Einzeltitelanzeige (URI)

Les Fréres Guedin / Bolino Pakito / Craoman: Bijoux des 7 Familles, 2012

bijoux-des-familles
bijoux-des-familles
bijoux-des-familles

Les Fréres Guedin / Bolino Pakito / Craoman: Bijoux des 7 Familles, 2012


Bolino Pakito / Craoman / Les Fréres Guedin
Bijoux des 7 Familles
Marseille (Frankreich): Le Dernier Cri, 2012
(Heft) 20,8x13,2 cm, Auflage: 500,
Techn. Angaben 44 einzelne Karten, bedruckt im zweifarbigen Siebdruck, in gefalteter Schachtel
ZusatzInformation Kartenspiel
Sprache Französisch
Stichwort Familie / Figur / Graphzine / Grotesk / Insekt / Karte / Kind / Käfer / Sex / Siebdruck / Spiel / Zeichnung
WEB www.lederniercri.org
TitelNummer
025934710 Einzeltitelanzeige (URI)
rauschenberg-photographien
rauschenberg-photographien
rauschenberg-photographien

Rauschenberg Robert: Photographien 1949 - 1962, 2011


Rauschenberg Robert
Photographien 1949 - 1962
München (Deutschland): Schirmer/Mosel, 2011
(Buch) 232 S., 29x25 cm, ISBN/ISSN 978-38296-0512-0
Techn. Angaben Fadengeheftet, Hardcover, Schutzumschlag
ZusatzInformation Robert Rauschenberg zählt zu den Vätern der amerikanischen Pop Art. Photographien sind ein elementarer Bestandteil seiner Arbeit. Sie tauchen bei Rauschenberg unter anderem in großformatigen Collagen gefundener Objekte auf, in die er Zeitungsausschnitte, Photographien und Ausschnitte abstrakter Gemälde integrierte. Aber Rauschenberg hat zeitlebens auch selbst photographiert: seine Familie, das Atelier, auf Reisen durch Europa, Künstlerfreunde wie Cy Twombly, Jasper Johns, Willem de Kooning und John Cage, das Spiel von Licht und Schatten auf Gesichtern, den menschlichen Körper und Alltagsgegenstände. Photos zu machen war für ihn Aneignung der realen Welt, die sein Leben und seine Kunst prägte und deren Reichtum man, wie er einmal sagte, nur einsammeln müsse.
Text von der Website.
Namen David White ( Herausgeber) / Nicholas Cullian (Essay) / Susan Davidson (Herausgeber)
Sprache Deutsch
Stichwort 1950er Jahre / 1960er Jahre / Afrika / Architektur / Blaupause / Collage / Europa / Figur / Fotogramm / Körper / New York / New York / Schwarz-Weiß Fotografie / Tanz
WEB http://showroom.schirmer-mosel.com/product_info.php?products_id=630
TitelNummer
025955725 Einzeltitelanzeige (URI)



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden.