infoVolltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land 1 und 2, Sprache, Namen, Spender, Webseite und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden die relevantesten Einträge zuerst angezeigt.
Sonderzeichen wie #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden ausgefiltert

Nur Titel mit BildNur BilderAbwärts sortieren
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge

Ergebnis der erweiterten AAP Katalogsuche nach () Handwerk

Kategorie: Alle Kategorien, Sortierung: Autor, aufsteigend. 17 Treffer


Dohr Dieter / Mederer Josef, Hrsg.
oberbayerischer förderpreis angewandte kunst
München (Deutschland): Bezirk Oberbayern / GHM Gesellschaft für Handwerksmessen, 2017
(PostKarte) 4 S., 9,7x21 cm,
Techn. Angaben Klappkarte
ZusatzInformation Einladungskarte zur Preisverleihung auf der Heim+Handwerk in Halle A1 Stand A1.241 am 29.11.2017.
Der Bezirk Oberbayern verleiht seit 2010 jährlich den Oberbayerischen Förderpreis für Angewandte Kunst in den Bereichen Schmuck, Gerät, Keramik, Holz, Glas, Textil, Papier, Metall, Stein und Kunststoff.
Ziel des Preises ist es, junge Künstler, Handwerker und Designer für herausragende Leistungen auszuzeichnen. Die preisgekrönten und nominierten Wettbewerbsbeiträge werden in einer Ausstellung präsentiert. Die Gemeinschaftsausstellung zeigt ein breites Spektrum zeitgenössischer, zukunftsweisender und regional hochwertiger Gestaltungsarbeit und ist gleichzeitig eine Plattform für die Vernetzung junger Künstler, Handwerker und Designer aus Oberbayern
Text von der Webseite
Sprache Deutsch
Stichwort Design / Förderpreis / Förderung / Handwerk / Messe / Oberbayern / Schmuck
TitelNummer 024679701 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.heim-handwerk.de

Weiss Hildegard
every woman is a gentleman
Rosenheim (Deutschland): Galerie Kunst & Handwerk, 1985
(Heft) 6 unpag. S., 42x29,7 cm,
Techn. Angaben geklammert, Blatt mehrfach gefaltet
ZusatzInformation Dokumentation zur Ausstellung "every woman is a gentleman", in der Galerie Kunst & Handwerk, Eröffnung am 04.10.1985 mit Video und performance. 350 Beiträge von 308 Teilnehmern aus 31 Ländern
Namen Aloys Ohlmann / Annegret Soltau / Bernd Olbrich / Christo / David Cole / Edgar Knoop / Elisabetta Gut / Gerhard Prokop / Geza Perneczky / Guglielmo Achille Cavellini / Guillermo Deisler / Guy Bleus / Joseph Beuys / Judith A. Hoffberg / Jürgen Elsässer / Jürgen O. Olbrich / Klaus Groh / Ko de Jonge / Lon Spiegelman / Luc Fierens / Monika Huber / Nicola Frangione / Otto Dressler / Paulo Bruscky / Pavel Zilechovsky / RABE perplexum / Renate Bertlmann / Robert Rehfeldt / Robin Crozier / Rolf Glasmeier / Roman Signer / Vittore Baroni
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1980er Jahre / Frauen / Mail Art
TitelNummer 017549637 Einzeltitelanzeige (URI)

Matas Boris
Dick Dice - Im Schatten der Hyäne
Berlin (Deutschland): ALMA-Medien, 1998
(Heft) 68 S., 29,7x21 cm, Auflage: 1. Auflage, signiert, 2 Stück.
ISBN/ISSN 3-00-003683-0
Techn. Angaben Comicheft, Drahtheftung, ein Exemplar mit Widmung an Lisa
ZusatzInformation Erfinder von DICK DICE ist Boris Matas, ein Meister seines Faches, der sein Handwerk zwanzig Jahre lang in Zagreb-Film gelernt hat. Texte von Detlef Michelers
Stichwort 1990er Jahre
TitelNummer 002725166 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.borismatas.de

Bannat Christoph / Hüppi Thaddäus / Reski Gunter, Hrsg.
Dank No 5 Handwerk
Hamburg (Deutschland): Selbstverlag, 1992
(Zeitschrift, Magazin) 74 S., 29,7x21 cm,
Techn. Angaben Hektographie, Umschlag aus grünem Papier, Drahtheftung
Geschenk von Christoph Mauler
Stichwort 1990er Jahre
TitelNummer 007314204 Einzeltitelanzeige (URI)

Büttner Werner
Düngeschlacht über den Fontanellen - Erziehungsversuche an Anderen und am Selbst
Hamburg (Deutschland): Textem Verlag, 2014
(Buch) 172 S., 32x22,3 cm,
ISBN/ISSN 978-3-86485-067-7
Techn. Angaben Broschur, Klappeinband
ZusatzInformation In diesem „Rechenschaftsbericht an sich selbst“ liefert Werner Büttner Texte der letzten drei Dekaden. Sie kreisen um den berufsspezifischen Kunst-Dünkel, das paradoxe Verhältnis zum Handwerk, didaktische Bürogeräusche und damit um das Erbgut der Kunstakademie. Den Leser erwartet aber auch ein Kanon bekömmlicher Prosa, eine bündige Erklärung für die Massen von Collagen, die Büttner in den letzten Jahren anfertigte, sowie Seitenweise abgefälschte Faustregeln und hinkende Vergleiche für Kunststudenten und vor allem Nicht-Künstler, Wenn ich mir Ihre Sachen meditativ anschaue, spricht aus mir Folgendes: Ja wenn das so ist, dass die Kuh Gras frisst, dann müssen wir die Wiese eben betonieren.
Text von der Webseite
TitelNummer 012448457 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.textem.de

Barg Björn, Hrsg.
INFORM München to go 2015/16
Freiburg im Breisgau (Deutschland): art-media-edition, 2015
(Zeitschrift, Magazin) 24 S., 25x19,5 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Kostenloses Werbemagazin für Design, Handwerk und Gestaltung. Erwähnung: Die Neue Sammlung München
TitelNummer 014516490 Einzeltitelanzeige (URI)

Cella Bernhard, Hrsg.
When home won't let you stay
Berlin / Wien (Österreich / Deutschland): Revolver Publishing / Universität für angewandte Kunst, 2016
(Heft) 114 S., 26,5x20,6 cm, Auflage: 250, Nr. 32, signiert,
ISBN/ISSN 978-3-95763-353-8
Techn. Angaben japanische Bindung, innen 16 kleinerformatige Seiten Fotopapier mit Originalfotos, eine Seite mit eingeklebtem Fadenende der Bindung, signiert vom Buchbinder,
ZusatzInformation Katalog zur Ausstellung vom 04.05.-25.05.2016 im Ausstellungszentrum der Universität für angewandte Kunst, Heiligenkreuzer Hof, Wien. Beiträge von 2+1 (Selda Asal & Özgür Erkök Moroder), Fatih Aydogdu, Bernhard Cella, Canan Dagdelen, Omar Imam, Ebru Kurbak, Lorie Novak, Erkan Özgen, Mario Rizzi, Pinar Ögrenci, Hansel Sato, Cengiz Tekin, Aslihan Ünaldi, Mirwais Wakil (in collaboration with Melih Meric). Der Herstellungsprozess dieser Publikation ist Teil der Installation "Das unsichtbare Handwerk" von Bernhard Cella.
Die Ausstellung 'when home won’t let you stay' thematisiert aktuelle Entwicklungen und fragt, was es heute bedeutet, human zu sein - vor dem Hintergrund gängiger Ideale von Menschlichkeit und Menschenrechten. Die Bandbreite menschlicher Handlungsweisen steht im Fokus der 14 verschiedenen künstlerischen Positionen.
'when home won’t let you stay' umfasst u. a. ein Musik-Video, Installationen, ein Künstlerbuch, eine Fotografie-Installation, einen Dokumentarfilm, einen Spielfilm, eine Performance und eine performative Lesung. Kuratiert von Isin Önol.
Text von der Webseite
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Bernhard Cella
Stichwort Flucht / Flüchtlinge / Fotografie / Fotomontage / Krieg / Kritik
TitelNummer 016002563 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.dieangewandte.at

Gmür Otti, Hrsg.
70 Jahre Schweizerischer Werkbund SWB
Zürich (Schweiz): Schweizerischer Werkbund, 1983
(Heft) 16 unpag. S., 25x21,3 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Diese Broschüre gibt den Inhalt der Ausstellung wider, die Leo Balmer SWB im Auftrag des Zentralvorstandes zum 70-Jahr-Jubiläum des SWB gestaltete.
Ausstellung im Kunstgewerbemuseum der Stadt Zürich/Museum für Gestaltung. Zürich, 1983, Gestaltung: Rös Graf
Stichwort Design / Gestaltung / Handwerk
TitelNummer 016093581 Einzeltitelanzeige (URI)

Scherpe Richard / Schmitt-Rost Hans / Schwippert Hans, Hrsg.
Werk und Zeit 1970/07/08 - Monatszeitung des Deutschen Werkbundes
Düsseldorf (Deutschland): Deutscher Werkbund, 1970
(Zeitschrift, Magazin) 12 S., 41,8x29,7 cm,
ISBN/ISSN 0049-7150
Techn. Angaben Blätter lose ineinander gelegt, mittig gefalzt, mit einigen SW-Abbildungen
Sprache Deutsch
Stichwort 1970er Jahre / Architektur / Gute Industrieform / Handwerk / Industrie / Olympiade 1972 / Serielles Bauen / Umwelt
TitelNummer 016288588 Einzeltitelanzeige (URI)

Scherpe Richard / Schmitt-Rost Hans / Schwippert Hans, Hrsg.
Werk und Zeit 1971/04 - Monatszeitung des Deutschen Werkbundes
Düsseldorf (Deutschland): Deutscher Werkbund, 1971
(Zeitschrift, Magazin) 6 S., 41,8x29,7 cm,
ISBN/ISSN 0049-7150
Techn. Angaben Blätter lose ineinander gelegt, mittig gefalzt, mit einigen SW-Abbildungen
Sprache Deutsch
Stichwort 1970er Jahre / Architektur / Gute Industrieform / Handwerk / Partipation / Wohnkultur
TitelNummer 016296588 Einzeltitelanzeige (URI)

Redl Thomas / Thiel Wolf Guenter, Hrsg.
fair - Zeitung für Kunst & Aesthetik, Wien/Berlin - Nr. 09
Wien (Österreich): fairarts, 2010
(Zeitschrift, Magazin) 48 S., 45x30 cm,
Techn. Angaben unterteilt in 6 Bücher (8 Seiten), lose ineinander gelegt, mittig gefalzt,
ZusatzInformation Themenschwerpunkt: Design & Architektur
Beiträge zu: Tradition & Handwerk / Deutsche Werkstätten Hellerau / Design Schweiz / Ecal Lausanne / Max Dudlers Bauten in Berlin / Dmy Berlin / Design Hotels
Beiträge mit: Sebastian Hackenschmidt / Rainer Baginski / Fritz Staub u. a
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Thomas Redl
Stichwort Architektur / Bildende Kunst / Design / Experimentalfilm / Gesellschaft / Malerei / Philosophie
TitelNummer 016430078 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.fairarts.org

Redl Thomas / Thiel Wolf Guenter, Hrsg.
fair - Zeitung für Kunst & Aesthetik, Wien/Berlin - Nr. 10
Wien (Österreich): fairarts, 2010
(Zeitschrift, Magazin) 48 S., 45x30 cm,
Techn. Angaben unterteilt in 6 Bücher (8 Seiten), lose ineinander gelegt, mittig gefalzt,
ZusatzInformation Themenschwerpunkt: Design & Architektur
Design: Designszene Wien / Tradition & Handwerk / Forum Design Wien u. a.
Architektur: Oscar Niemeyer / Carl Pruscha / arbeitsgruppe 4 u. a.
Autoren: Michael Thouber / Tulga Bayerle / Lilli Hollein u. a
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Thomas Redl
Stichwort Architektur / Bildende Kunst / Design / Experimentalfilm / Gesellschaft / Malerei / Philosophie
TitelNummer 016431078 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.fairarts.org

Gottschalk Jürgen
Hand Made Paper - Paper Re Making
Dresden (DDR): Selbstverlag, 1981
(Sammeltuete, Schachtel, Kassette) 21,3x15 cm, Nr. 190,
Techn. Angaben ein Blatt mehrfach gefaltet, ein handgeschöpftes Blatt Papier und Informationsblatt beiliegend,
ZusatzInformation Einladung zur Werkstatteröffnung und Werkschau vom 28.08.-04.09.1981
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort Deutsche Demokratische Republik / Handwerk / Papier
TitelNummer 017156627 Einzeltitelanzeige (URI)

Barg Björn, Hrsg.
INFORM Design Handwerk Gestaltung
Freiburg (Deutschland): art-media-edition Verlag, 2017
(Zeitschrift, Magazin) 64 S., 28x21 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Designmagazin. Schwerpunktthema: Handarbeit. Berichte über die Abschlussarbeiten Schmuck an der Fakultät für Gesaltung der Hochschule Pforzheim, über die Hochschule für Gestaltung in Schwäbisch Gmünd, über die Neue Sammlung - the Design Museum München
Geschenk von Björn Barg
Stichwort Design / Inneneinrichtung / Kunsthandwerk / Schuhe
TitelNummer 019771639 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.new.inform-magazin.com

Bob Easton / Lloyd Kahn, Hrsg.
Shelter
Bolinas, CA (Vereinigte Staaten): Shelter Publications, 1973
(Buch) 176 S., 37x28 cm,
ISBN/ISSN 0-394-70991-8
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation mit vielen Fotografien, detaillierten Bauanleitungen, Materiallisten, umfangreiche Bibliografie
Namen Ilka Hartmann (Mitarbeit) / Jack Fulton (Mitarbeit) / Joe Bacon (Mitarbeit) / Pam Dixon (Mitarbeit)
Sprache Englisch
Stichwort Alternatives Leben / Architektur / Bauanleitung / DIY / Dome / Eigenbau / Handwerk / Höhle / Konstruktion / Yurte / Zelt / Überleben
TitelNummer 024266K78 Einzeltitelanzeige (URI)

Szusich Herbert / Tausch Dieter, Hrsg.
Studio 26, Handwerk & Erinnerung
Innsbruck (Österreich): Studio 26, 1985
(Zeitschrift, Magazin) Auflage: 400,
Stichwort 1980er Jahre
TitelNummer 004860036 Einzeltitelanzeige (URI)

Theewen Gerhard
Die komplette Pin-Up Sammlung
Frankfurt am Main (Deutschland): Salon im Verlag Kretschmer & Großmann, 1982
(Buch) Auflage: 2000,
ISBN/ISSN 3-923205-71-6
ZusatzInformation Gerhard Theewen ist einer der großen Photographen unserer Zeit. Sein Erfolg in der Pin-Up Photographie beruht auf einer Kombination von verschiedenen Eigenschaften und Fertigkeiten, die ihn zu einem der besten Vertreter dieser schwierigen Sparte machen.
Neulich erzählte er mir von seinem großen Wunsch, die Photographie als eine Kunstform zu unterstützen, die gleichberechtigt neben der Bildhauerei, der Malerei und der Musik stehen sollte. Während nämlich Aktgemälde in Museen und Galerien gesammelt werden und Skulpturen von nackten Körpern auf öffentlichen Plätzen zu finden sind und akzeptiert werden, sind Photographien von Pin-Ups teilweise geradezu unverantwortlichem Argwohn ausgesetzt. Wenn er dann über die Schwierigkeiten bei der Auswahl von Modellen und Umgebungen, der Auswahl von Accessoires und ihrer Anordnung, dem langen Warten auf das für seine Zwecke geeignete Licht erzählt, wird etwas von der geistigen Anspannung deutlich, die die physische Anstrengung einer manchmal bis spät in die Nacht dauernden Aufnahmereihe begleitet. So ganz nebenbei zollt er auch der Agfa-Isola 1 und der Dacora-Digna 1 einen bedeutenden Tribut, wenn er offenbart, daß alle Aufnahmen in der vorliegenden Sammlung mit diesen beiden kleinen, wandlungsfähigen Kameras gemacht wurden. Darüberhinaus, und das ist charakteristisch für ihn, mißt er Kameras grundsätzlich keine weitere Bedeutung bei, "weil sie nur Werkzeuge sind, kleine Instrumente, die sofort meinen Befehl ausführen und ein Bild in dem Moment festhalten wenn ich es sehe". Trotz dieser scheinbaren Absage an das Handwerk ist Theewen ein ausgezeichneter Techniker. Das wird allen Photographen deutlich werden, die dieses Buch Seite für Seite mit großem Interesse studieren werden und das nicht nur wegen der Schönheit der Modelle und der raffinierten Anordnung. Aber mehr noch als der technische Fachverstand, der unter Photographen keine Seltenheit ist, besitzt Gerhard Theewen die Gabe in perfektem Einklang mit seinen Modellen arbeiten zu können. Er tut dies ohne die ganze Sinnlichkeit des Subjekts zu verringern und das ist es, was Gerhard Theewen zu einem großen Künstler macht.
Stichwort 1980er Jahre
TitelNummer 004924007 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.verlag-hubert-kretschmer.de/verlagsprogramm/kuenstlerbuch/theewen-pin-up.htm



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden.