infoVolltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land 1 und 2, Sprache, Namen, Spender, Webseite und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden die relevantesten Einträge zuerst angezeigt.
Umlaute werden wie Vokale behandelt, ß wie ss, ü wie u usw..

Nur Titel mit BildNur BilderAbwärts sortieren
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge

Ergebnis der erweiterten AAP Katalogsuche nach () Hiroshima

Kategorie: Alle Kategorien, Sortierung: Autor, aufsteigend. 6 Treffer


Candella Terra (Harley Francis)
Ghost of Hiroshima
Oberlin, OH (Vereinigte Staaten): Selbstverlag, 1984
(Plakat) 1 S., 12,3x9,5 cm, 4 Stücke.
Techn. Angaben Ein Bogen mit 4 Künstlerbriefmarken, perforiert
ZusatzInformation Ghosts of Hiroshima was a multi-media production written by Deborah Lubar and conceived and performed by the Lantern Theater Company. Harley designed and executed banners, masks, sets, and graphics for this documentary drama sponsored by Oberlin College and the Ohio Humanities Council. This project was on tour in 1983 and 1984 with Harley in attendance.
Text von der Website.
Namen Harley Francis
Sprache Englisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1980er Jahre / Artist Stamp / Hiroshima / Künstlerbriefmarke / Mail Art / Theater
TitelNummer 023702660 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.terracandella.com/bio/ghosts-of-hiroshima.html

Nakazawa Keiji
Barfuß durch Hiroshima: Kinder des Krieges / Der Tag danach
München (Deutschland): Süddeutsche Zeitung, 2012
(Buch) 536 S., 24,5x17,3 cm,
ISBN/ISSN 978-3-86497-003-0
Techn. Angaben Bibliothek, Graphic Novels 04, Hardcover mit Bändchen
ZusatzInformation Das Leben im Japan des Zweiten Weltkrieges ist von Militarismus, Durchhalteparolen und politischer Unterdrückung geprägt. Die Kindheit des sechsjährigen Keiji ist schwer, und am 6.08.1945 findet sie ihr jähes, endgültiges Ende: Über Hiroshima, seiner Heimatstadt, steigt der Pilz der Atombombe auf. Viele tausend Menschen werden getötet oder sterben bald danach auf grausame Weise, weil sie verstrahlt worden sind. Keiji Nakazawas erschütternde autobiographische Graphic Novel gehört zu den eindrucksvollsten Plädoyers gegen den Krieg, die der Comic hervorgebracht hat.
Keiji Nakazawa (*1939) verlor durch die Bombe seinen Vater und zwei seiner Geschwister. Seine Mutter starb 1966 an den Folgen des Abwurfs, er selbst leidet an Leukämie. Im Alter von 22 Jahren begann Nakazawa als Comic-Zeichner zu arbeiten. „Barfuß durch Hiroshima“, sein bekanntestes Werk, erschien 1972. Es wurde weltweit übersetzt und mehrfach ausgezeichnet, darunter beim Comic-Salon Erlangen 2006 mit dem „Max-und-Moritz-Preis“ für den besten Manga
Sprache Deutsch
TitelNummer 008833054 Einzeltitelanzeige (URI)

Cracker Jack Kid (Welch Chuck)
Remember Hiroshima: Stamps for Peace
Brookline, MA (Vereinigte Staaten): Selbstverlag, 1985 ca.
(Stamp, Briefmarke) 21x29,7 cm,
Techn. Angaben Ein Blatt bedruckt mit 60 Künstlerbriefmarken, schwarz-weiß auf gelbem Papier
ZusatzInformation Briefmarken zum Thema Frieden und Hiroshima, gestaltet von diversen Künstlern
Namen Chuck Welch / Cracker Jack Kid / Francis Harley / Guilliermo Deisler / Guy Bleus / Jean-Marc Rastorfer / John Held / Jürgen Olbrich / Keith Bates / Mark Bloch / Ruggero Maggi / Shozo Shimamoto / State of Being / Tim Goetz / Vittore Baroni
Sprache Englisch / Japanisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1980er Jahre / Artist Stamp / Frieden / Hiroshima / Künstlerbriefmarke / Mail Art
TitelNummer 024384660 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.lomholtmailartarchive.dk/mail-art-network/1985-03-27-welch

Eisenberg Winfried, Hrsg.
Hiroshima Nagasaki Kyshtym/Majak Windscale Harrisburg Tschernobyl Fukushima
Berlin (Deutschland): International Pysicians for the Prevention of Nuclear War, 2011
(Zeitschrift, Magazin) 2 S.,
Techn. Angaben doppelseitige Anzeige in der Süddeutschen Zeitung Nr. 94, Aufruf von 4457 Ärzten unterzeichnet
TitelNummer 007688045 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.ippnw.de

Soltek Stefan, Hrsg.
Little Boy - Hiroshima - 6.August 1945
Offenbach (Deutschland): Klingspor-Museum, 2015
(PostKarte) 16,2x11,4 cm,
Techn. Angaben Postkarte
ZusatzInformation Einladung zu zwei Vorträgen von Prof. Dr. Lisette Gebhardt und Dr. Stefan Soltek am 6.08.2015 am Klingspor Museum Offenbach
TitelNummer 013608501 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.klingspor-museum.de

Goldberg Jim / Khelif Kamel
Jim Goldberg and Kamel Khelif
Dresden (Deutschland): Staatliche Kunstsammlungen Dresden, 2015
(Plakat) 2 S., 14x21,5 cm,
Techn. Angaben mehrfach gefaltetes Blatt, beidseitig bedruckt, mit einigen Fotoabbildungen
ZusatzInformation Plakat lag in der Ausstellung "Conflict, Time, Photography", 31.07.-25.10.2015, im Albertinum aus.
Die von der Tate Modern konzipierte Ausstellung zeigt, in welcher Weise in der Fotografie seit dem 19. Jahrhundert kriegerische Ereignisse und deren Folgen vergegenwärtigt und reflektiert werden. Historische Reportagen, Dokumentaraufnahmen und Positionen zeitgenössischer Fotografie lenken den Blick auf die flüchtigen wie dauerhaften, die sichtbaren wie verwischten Spuren, die jeder Konflikt hinterlässt und die sich nicht nur in die kollektive Erinnerung, sondern auch in die realen Schauplätze des Geschehens eingeschrieben haben.
Weltweit und über die Zeiten hinweg ‒ vom amerikanischen Bürgerkrieg bis zum Irakkrieg ‒ offenbaren die Bilder von Menschen, Orten und Dingen die existenziellen Auswirkungen von Gewalt und Zerstörung als Sediment unserer modernen Zivilisation. Die ausgewählten Fotografien entstanden Momente, Tage, Wochen, Monate, Jahre oder Jahrzehnte nach dem Ereignis, auf das sie verweisen. Dieser Chronologie folgend spannt die Ausstellung einen zeitlichen Bogen von Aufnahmen, die unmittelbar nach der Atombombenexplosion in Hiroshima gemacht wurden, über Beobachtungen aus dem geteilten Berlin zu Zeiten des Kalten Krieges bis hin zu Fotos von Schauplätzen des Ersten Weltkrieges, die rund 100 Jahre später aufgenommen wurden. In der Zusammenschau aller Bilder entfaltet sich auf diese Weise eine eindrückliche, zeitlose Ikonografie des Krieges.
Text von der Webseite
Namen Agata Madejska / An-My Lê / Chloe Dewe Mathews / Diana Matar / Don McCullin / George N. Barnard / Harry Shunk / Hiromi Tsuchida / Jane / Jens Klein / Jerzy Lewczynski / Jim Goldberg / Jo Ractliffe / João Penalva / Jules Andrieu / János Kender / Kamel Khelif / Ken Domon / Kenji Ishiguro / Kikuji Kawada / Louise Wilson / Luc Delahaye / Matsumoto Eiichi / Michael Schmidt / Nick Waplington / Nobuyoshi Araki / Paul Virilio / Peter Piller / Pierre Antony-Thouret / Richard Peter sen. / Robert Capa / Roger Fenton / Sasaki Yuichiro / Shigeo Hayashi / Shomei Tomatsu / Simon Norfolk / Stephen Shore / Susan Meiselas / Susanne Kriemann / Taryn Simon / Thomas Höpker / Toshio Fukada / Ursula Schulz-Dornburg / Walid Raad
Geschenk von Xenia Fumbarev
Stichwort Dokumentation / Kriegsfotografie
TitelNummer 017401618 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.opensee.org



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden.