infoVolltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden die relevantesten Einträge zuerst angezeigt.
Sonderzeichen wie #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden ausgefiltert.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Sortierung

Nur Titel mit BildNur BilderAbwärts sortierenAnzahl Read Less
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge

Ergebnis der AAP-Katalogsuche nach Quauth��moc

Medienart: alle Medien, Sortierung: ID, absteigend. 1 Treffer

zekoff-sturm-kraft
zekoff-sturm-kraft
zekoff-sturm-kraft

Sturm Niko / Zekoff Josef: Moc / Kraft, 2007


Sturm Niko / Zekoff Josef
Moc / Kraft
Klagenfurt (sterreich): Drava Verlag, 2007
(Buch) [256] S., 11x16,5 cm, ISBN/ISSN 978-3-85435-514-4
Techn. Angaben Broschur, Softcover
ZusatzInformation Im Jahre 2003 machten die beiden bildenden Knstler Niko Sturm und Josef Zekoff auf einer Reise nach Kroatien erstmals die Bekanntschaft des istrischen Bokarin. Beharrlich folgten sie der Spur dieses mchtigen Relikts. Gemeinsam mit Eva Dertschei und Carlos Toledo, Foto i Diseo, folgten mehrere Besuche. Die Bekanntschaft vertiefte sich und die Idee zu diesem Buch entstand. Die AnziehungsKRAFT des 1,4 t schweren Bokarin wurde strker. Der Kameramann Miha Dolinek brachte eine neue (schrge) Perspektive ein und Andreas L. Hofbauer, Philosoph und Schriftsteller, folgte aus Berlin, um zwischen weien Steinen und roter Erde einen Text ber diese Erscheinung zu schreiben, der in die Sprachen aller Beteiligten bersetzt wurde.
Text von der Website.
Namen Andreas Hofbauer (Text) / Miha Dolinsek (Fotografie)
Sprache Deutsch / Kroatisch / Slowenisch / Spanisch
Geschenk von Josef Zekoff
Stichwort Artist Book / Fotografie / Kroatien / Knstlerbuch / Rind
WEB www.drava.at
TitelNummer
025304690 Einzeltitelanzeige (URI)



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden.