infoVolltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden die relevantesten Einträge zuerst angezeigt.
Sonderzeichen wie #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden ausgefiltert.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Sortierung

Nur Titel mit BildNur BilderAbwärts sortierenAnzahl Read Less
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge

Ergebnis der AAP-Katalogsuche nach Text-Bild

Medienart: alle Medien, Sortierung: ID, absteigend. 50 Treffer

killt 02 81
killt 02 81
killt 02 81

Wallraff Günter / Steidl Gerhard, Hrsg.: Killt Nr. 2, 1981


Steidl Gerhard / Wallraff Günter, Hrsg.
Killt Nr. 2
Frankfurt am Main (Deutschland): GegenBILDstelle, 1981
(Zeitschrift, Magazin) 12 unpag S., 47x31,5 cm,
Techn. Angaben Blätter lose ineinander gelegt. Gestaltung Klaus Staeck
ZusatzInformation In der Zeitung sind Kurzfassungen einzelner Berichte aus Wallraffs Büchern "Der Aufmacher" und "Zeugen der Anklage".
Schlagzeilen: Sucht, Kein Tag ohne BILD / Entmündigt Springer! / Deutsche Zeitung lügt wie gedruckt / BILD vergewaltigt 30 Frauen / Bremer Schüler legte BILD-Zeitung rein / BILD macht Politik: Auf- und Abstieg des Hans-Ulrich Klose / BILD und Hausbesetzer / Der Quacksalber vom Dienst u. a
Geschenk von Klaus Staeck
Stichwort 1980er Jahre
TitelNummer
010897K19 Einzeltitelanzeige (URI)
hdk bild gegen bild
hdk bild gegen bild
hdk bild gegen bild

Dander Patrizia / Krempel Léon / Lorz Julienne / Wilmes Ulrich, Hrsg.: BILD-GEGEN-BILD, 2012


Dander Patrizia / Krempel Léon / Lorz Julienne / Wilmes Ulrich, Hrsg.
BILD-GEGEN-BILD
München (Deutschland): Haus der Kunst, 2012
(Heft) 21x12,2 cm,
Techn. Angaben Begleitheft zur Ausstellung, geklammert und gefaltet
ZusatzInformation Die Ausstellung "BILD-GEGEN-BILD" stellt künstlerische Positionen vor, die sich kritisch mit der Darstellung von gewalttätigen Konflikten in den Medien befassen. Der zeitliche Rahmen reicht vom Zweiten Golfkrieg 1990/91 über die Anschläge auf das World Trade Center und das Pentagon vom 11.09.2001 bis zu den Ereignissen des Arabischen Frühlings 2011.
Text von der Webseite
Namen Adela Jusić / Ahlam Shibli / Alfredo Jaar / bureau d’études / Hans-Peter Feldmann / Harun Farocki / Jasmila Zbanic / John Smith / Langlands & Bell / Monika Huber / Nin Brudermann / Omer Fast / Radenko Milak / Roy Samaha / Sean Snyder / Thomas Ruff / Thomson & Craighead / Trevor Paglen / Wilhelm Sasnal
Stichwort Film
WEB www.hausderkunst.de
TitelNummer
009283279 Einzeltitelanzeige (URI)
bild-08-09-2015-gross
bild-08-09-2015-gross
bild-08-09-2015-gross

Diekmann Kai, Hrsg.: Bild München, 8. September 2015, 2015


Diekmann Kai, Hrsg.
Bild München, 8. September 2015
Berlin (Deutschland): Axel Springer Verlag, 2015
(Zeitschrift, Magazin) 18 S., 57,1x40 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Blätter lose zusammengelegt, einmal gefaltet
ZusatzInformation BILD-Ausgabe ohne redaktionelle Fotos. Titelthema "Warum BILD heute keine Bilder druckt!". Regionalausgabe München
WEB www.bild.de
TitelNummer
013954K34 Einzeltitelanzeige (URI)
bild-08-09-2015-klein
bild-08-09-2015-klein
bild-08-09-2015-klein

Diekmann Kai, Hrsg.: Bild München City, 8. September 2015, 2015


Diekmann Kai, Hrsg.
Bild München City, 8. September 2015
Berlin (Deutschland): Axel Springer Verlag, 2015
(Zeitschrift, Magazin) 18 S., 47x31,5 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Blätter lose zusammengelegt, einmal gefaltet, Tabloid-Format
ZusatzInformation BILD-Ausgabe ohne redaktionelle Fotos. Titelthema "Warum BILD heute keine Bilder druckt!". Regionalausgabe München City
WEB www.bild.de
TitelNummer
013955K34 Einzeltitelanzeige (URI)
naruki-oshima
naruki-oshima
naruki-oshima

Oshima Naruki: haptic green, 2014


Oshima Naruki
haptic green
Berlin (Deutschland): Kehrer Verlag, 2014
(Buch) 64 S., 28x23 cm, ISBN/ISSN 978-3-86828-490-4
Techn. Angaben Hardcover, fadengeheftet, mit zahlreichen farbigen Abbildungen, zwei Seiten aufklappbar
ZusatzInformation Der japanische Fotograf Naruki Oshima vergegenwärtigt in seiner neuesten Arbeit haptic green die Natur in höchstem Maße. Mithilfe eines komplexen technischen Prozesses zerlegt er ein Bild in mehr als 200 Einzelteile. Dabei fixiert er die Kamera an einem festen Punkt und nimmt, beginnend an der linken unteren Bildecke, eine Serie von Fotografien auf. Während er auf diese Weise das ganze Bild bis zum rechten oberen Rand zerlegt, stellt er den Fokus auf je unterschiedliche Bereiche ein. Indem Oshima die einzelnen Teilstücke wieder zusammenfügt sowie die Überlagerungen und Verzeichnungen korrigiert, wird daraus ein neues Bild, wie es einem menschlichen Auge in der Natur nicht begegnen kann. Oshimas Absicht ist es, das Gefühl wiederzugeben, in einem dichten Wald zu sein, wo die Augen kaum etwas erkennen können. Dort existieren zwei Perspektiven von unterschiedlicher Distanz: zum einen die Nahsicht auf Details eines Baums, zum anderen die entferntere Perspektive, die einen Blick auf einen Baum als Ganzes ermöglicht. Naruki Oshima (* 1963) studierte bei Thomas Ruff an der Kunstakademie Düsseldorf. Er lebt und arbeitet zurzeit in Kyoto, Japan.
Text von der Webseite
Namen Minoru Shimizu (Text)
Sprache Englisch
Stichwort Baum / Fotografie / Natur / Pflanze / Wald
WEB www.kehrerverlag.com/de/naruki-oshima-haptic-green-978-3-86828-490-4
TitelNummer
025103583 Einzeltitelanzeige (URI)
bonfert_photosynthesen-2008
bonfert_photosynthesen-2008
bonfert_photosynthesen-2008

Bonfert Gerd: Photosynthesen, 2008


Bonfert Gerd
Photosynthesen
Köln (Deutschland): Salon Verlag, 2008
(Buch) 132 S., 24,5x19,2 cm, 2 Stück. ISBN/ISSN 978-3-89770-300-1
Techn. Angaben Hardcover mit Prägungen, dunkelroter Leineneinband, in Prägung eingeklebtes Bild auf der Titelseite, Duplexdruck,
ZusatzInformation Die erste Monographie des Kölner Fotografen, der in seiner Fotografie die Grenzen des Mediums ausreizt. Verbindet man mit Photographie die Vorstellung, dass schneller auf den Auslöser gedrückt wird und der Apparat schneller belichten kann, als der Mensch denkt, so setzt Bonfert der Schnelligkeit Denkleistung und Wille zur Konzentration entgegen. Die Photosynthese ist das Ergebnis genauen Abwägens. Und einer Vorstellung, die zum Bild gerinnt, die auch nur als Bild existieren kann.
Text von Website
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Gerhard Theewen
Stichwort Bewegung / Fotografie / Nullerjahre / Schwarz-Weiß / Stillstand
WEB www.salon-verlag.de
TitelNummer
006203224 Einzeltitelanzeige (URI)

Mauler Christoph
Ein Bild + Ein Bild = Drittes Bild
Berlin (Deutschland): Selbstverlag, 1988
(Buchobjekt) Auflage: Unikat, signiert,
Techn. Angaben Mit weißem GrußArm, Acryl auf Karton

Stichwort 1980er Jahre / Buchobjekt / Künstlerbuch / Unikat
TitelNummer
002786008 Einzeltitelanzeige (URI)
Mauler ein Bild + ein Bild = ein Bild im Kopf des Betrachters
Mauler ein Bild + ein Bild = ein Bild im Kopf des Betrachters
Mauler ein Bild + ein Bild = ein Bild im Kopf des Betrachters

Mauler Christoph: ein Bild + ein Bild = ein Bild im Kopf des Betrachters, 1989


Mauler Christoph
ein Bild + ein Bild = ein Bild im Kopf des Betrachters
Berlin (Deutschland): Selbstverlag, 1989
(Buchobjekt) 4 S., 24x20 cm, Auflage: Unikat, signiert,
Techn. Angaben Pop-Up-Buch, Acryl auf Karton, Klebeband

Stichwort 1980er Jahre / Buchobjekt / Künstlerbuch / Unikat
TitelNummer
007280044 Einzeltitelanzeige (URI)

Diekmann Kai, Hrsg.
Bild München, 9. September 2015
Berlin (Deutschland): Axel Springer Verlag, 2015
(Zeitschrift, Magazin) 28 S., 57,1x40 cm,
Techn. Angaben Blätter lose zusammengelegt, einmal gefaltet
ZusatzInformation Mit Beilage zum Titelthema der vorherigen Ausgabe "Warum BILD heute keine Bilder druckt!". Regionalausgabe München
WEB www.bild.de
TitelNummer
013956K34 Einzeltitelanzeige (URI)
concrete-paper-istanbul-muenchen
concrete-paper-istanbul-muenchen
concrete-paper-istanbul-muenchen

Lückenkemper Anja / Kaiser Christine, Hrsg.: concrete paper - urbane künstlerische Forschung in Instanbul und München, 2010


Kaiser Christine / Lückenkemper Anja, Hrsg.
concrete paper - urbane künstlerische Forschung in Instanbul und München
München (Deutschland): PLATFORM3, 2010
(Heft) 26 S., 29,5x20,8 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung mit Drahtösen
ZusatzInformation Ein gemeinsames Projekt der Kunstakademie München und der Mimar Sinan Güzel Sanatlar Üniversitesi
Namen Achim Sauter (Text) / Aysim Turkmen (Text) / Babylonia Constantinides / Behice Basak Sel (Text) / Derya Özkan (Text) / Duygu Sabancilar (Text) / Esref Yildrim (Text) / Gökce Erhan (Text) / Gülcin Uzun (Text) / Hafriyat / Hande Gur / Hazavuzu / Helin Yildirim (Text) / Katharina Knaus / M. Nahir Namur (Text) / Nele Mueller / Nezaket Ekici (Interview) / Pelin Tan (Text) / Quirin Empl / Res Ingold (Text) / Seyla Arditti / Sinan von Stietencron / Verena Ledig / Övül Durmusoglu (Text)
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort Großstadt / Kunstakademie / Künstlerkollektiv / Metropole / Performance / Projekt / Raumstruktur / Stadt / Stadtraum / Student / Urban / Zusammenarbeit
Sponsoren Landeshauptstadt München, Referat für Arbeit und Wirtschaft
TitelNummer
024685671 Einzeltitelanzeige (URI)

Gufler Philipp: I wanna give you devotion, 2017

gufler-i-wanna-give-you-devotion
gufler-i-wanna-give-you-devotion
gufler-i-wanna-give-you-devotion

Gufler Philipp: I wanna give you devotion, 2017


Gufler Philipp
I wanna give you devotion
München (Deutschland): Hammann von Mier Verlag, 2017
(Buch) 116 unpag. S., 24x17 cm, Auflage: 600,
Techn. Angaben Broschur mit transparentem Aufkleber auf dem Cover und beigelegtem, mehrfach gefaltetem Ausstellungsplan (Siebdruck)
ZusatzInformation Künstlerbuch zur gleichnamigen Ausstellung in der PLATFORM, 06.09.-04.10.2017, einer Posterausstellung von Philipp Gufler in Zusammenarbeit mit dem forum homosexualität münchen e.V.. Buch mit neuen Posterbeiträgen von 29 Künstler_innen und Kollektiven, Texten von Mitgliedern des forums, Kerstin Stakemeier, Philipp Gufler und Laura Lang.
Namen Agnes Lang (Text) / Albert Knoll (Text) / Angela Stiegler (Poster) / Anna McCarthy (Poster) / Ariane Rüdiger (Text) / Barbara Spiller (Poster) / Byron Kalomamas (Poster) / Chris Kraus (Poster) / Christine Schäfer (Text) / Cinenova Working Group (Poster) / Evelyn Taocheng Wang (Poster) / Fernando Corona (Poster) / Gyula Muskovics (Poster) / Hammann von Mier (Poster und Verlag) / Holger Dreissig (Poster) / Isaac Julien (Poster) / Jan Erdmann (Text) / Johannes Büttner (Poster) / Johannes Fedisch (Poster) / Kertsin Stakemeier (Text) / Kriwet (Poster) / Laura Lang (Text) / Leo Heinik (Poster) / Linda Strehl (Text) / Loretta Fahrenholz (Poster) / Lothringer13_Florida (Poster) / Mirja Reuter (Poster) / Muriel Aichberger (Poster) / Nicholas Maniu (Text) / Paola Revenioti (Poster) / Philipp Gufler (Poster und Text) / Polina Hilsenbeck (Text) / Raphaela Vogel (Poster) / Richard John Jones (Poster) / Sands Murray-Wassink (Poster) / Stephan Dillemuth (Poster) / Tabea Blumenschein (Poster) / Vera Hofmann (Poster) / Virág Bogyó (Poster) / X-Patch Collective (Poster)
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Philipp Gufler
Stichwort Archiv / Homosexualität / Künstlerbuch / Plakat / Poster / queer
WEB www.philippgufler.de
WEB www.platform-muenchen.de/archiv
TitelNummer
024378674 Einzeltitelanzeige (URI)
kleine-reihe_band03
kleine-reihe_band03
kleine-reihe_band03

Thurmann-Jajes Anne, Hrsg.: Kleine Reihe Band 03. Franz Mon 1951 plus - Schrift, Bild, Stimme, 2009


Thurmann-Jajes Anne, Hrsg.
Kleine Reihe Band 03. Franz Mon 1951 plus - Schrift, Bild, Stimme
Bremen (Deutschland): Studienzentrum für Künstlerpublikationen / Weserburg, 2009
(Heft) 56 S., 21x14,8 cm, ISBN/ISSN 3-928761-76-5
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Ausstellung 19.06.-13.09.2009
Franz Mon gehört nicht nur zu den wichtigsten Vertretern der Konkreten Poesie in Deutschland, auch international ist er aus der Entwicklung dieses neuen Mediums nicht mehr wegzudenken. Zahlreiche Künstlerbücher, Publikationen und theoretische Schriften, die einen wichtigen Beitrag zur Etablierung der Konkreten Poesie leisteten, haben Mon weltweit bekannt gemacht. Sein erstes Buch artikulationen erschien 1959, bereits 1960 gab er zusammen mit Walter Höllerer und Manfred de la Motte die Anthologie movens heraus und 1962 gründete er den Typos Verlag, in dem er Werke anderer Künstler der Konkreten und Visuellen Poesie veröffentlichte. Für Mon, der wie viele andere konkrete Poeten die Kleinschrift bevorzugte, war die beschriebene Fläche nicht Texthintergrund, sondern ihm kam es darauf an, sie als Element der Text-Bild-Verbindung sicht- und wahrnehmbar zu machen.
Text von der Website
Namen Franz Mon / Manfred de la Motte / Walter Höllerer
Geschenk von Studienzentrum für Künstlerpublikationen
Stichwort 1950er Jahre / 1960er Jahre / Konkrete Poesie / Sprache / Visuelle Posie
TitelNummer
023327647 Einzeltitelanzeige (URI)

Resch Sabine, Hrsg.: MO:DE 5 - Oberfläche, 2013

MODE-5-vorne
MODE-5-vorne
MODE-5-vorne

Resch Sabine, Hrsg.: MO:DE 5 - Oberfläche, 2013


Resch Sabine, Hrsg.
MO:DE 5 - Oberfläche
München (Deutschland): AMD Akademie Mode & Design, 2013
(Zeitschrift, Magazin) 284 S., 28x21 cm,
Techn. Angaben Broschur, Cover aus glitzerndem Papier, verschiedene Papiere für den Bild- und Textteil
ZusatzInformation Die fünfte Ausgabe von[mo:de] ist dem Thema Oberfläche gewidmet. Für das jährlich erscheinende Magazin der AMD Akademie Mode & Design nahmen wir uns im Abschlussjahrgang als angehende Modejournalisten die Freiheit, aus der konventionellen Magazinstruktur auszubrechen, indem wir ihre gestalterischen Elemente isolierten: Text und Bild. Farbige Punkte auf den Seiten zeigen an, wie Fotos, Illustrationen, Interviews und Lesestücke zusammengehören. (Text aus dem Editorial)
Geschenk von Sabine Resch anlässlich der Ausstellung "GEGENKULTUR" in der PLATFORM München, 02.07.-28.07.2017.
Namen Antonio Prudente (Fotografie) / Holger Albrich (Fotografie) / Jean Marmeisse (Fotografie) / Lina (Illustration) / Magnus Lechner (Fotografie) / Marcus Schäfer (Fotografie) / Martin Denker (Illustration) / Martin Fengel (Illustration) / Matthias Ziegler (Fotografie) / Olaf Unverzart (Fotografie) / Oliver Spies (Fotografie) / Stephanie Füssenich (Fotografie) / Tina Berning (Illustration)
Sprache Deutsch
Geschenk von Sabine Resch
Stichwort Abschlussklasse / Fotografie / Fotografie / Kleidung / Kommunikation / Mode / Oberfläche / Zeichnung
WEB www.amdnet.de
TitelNummer
024661681 Einzeltitelanzeige (URI)

Engstler Peter, Hrsg.: Der Sanitäter Nr. 06 / 95, 1995

der-sanitaeter-nr-6
der-sanitaeter-nr-6
der-sanitaeter-nr-6

Engstler Peter, Hrsg.: Der Sanitäter Nr. 06 / 95, 1995


Engstler Peter, Hrsg.
Der Sanitäter Nr. 06 / 95
Ostheim vor der Rhön (Deutschland): Peter Engstler Verlag, 1995
(Zeitschrift, Magazin) 82 unpag. S., 29,7x15 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Zeitschrift für Text und Bild
Namen Aldo Bonato (Zeichnungen) / Christof Kohlhofer (Illustration) / Christopher Roeber (Lyrik) / dog # romp (Grafik) / Jan Polacek (Illustration) / Jörg Burkhard (Text) / Jürgen Ploog ( Text) / Pola Reuth (Text) / Udo Breger (Text) / William S. Burroughs (Text)
Sprache Deutsch
Geschenk von Egon Günther / Verlag Peter Engstler
Stichwort 1990er Jahre / Grafik / Literatur / Literaturzeitschrift / Lyrik
WEB www.engstler-verlag.de
TitelNummer
024011645 Einzeltitelanzeige (URI)
landjaeger_helden_bayer
landjaeger_helden_bayer
landjaeger_helden_bayer

Fetz Martin / Feurstein Christian / Matt Sven, Hrsg.: Helden, 2010


Fetz Martin / Feurstein Christian / Matt Sven, Hrsg.
Helden
Schwarzenberg (Österreich): Landjäger Verein, 2010
(Sammeltuete, Schachtel, Kassette) 30,5x22x3 cm,
Techn. Angaben Schachtel Hartpappe, Siebdruck (?), gestaltet von Florian Bayer, mit fünf Postern in A2, einem Einzelblatt (Werbung Kurzfilmfestival Tostner Burg), T-Shirt mit Grafik von Florian Bayer,
ZusatzInformation In einer wunderbaren Kooperation mit dem LIVID Departmentstore in Dornbirn wurde das Thema Helden rauf und runtergespielt. Magazin anders gedacht. Als T-Shirt, Poster.
Text von Website.
Edition Florian Bayer für das Landjäger Magazin in Kooperation mit LIVID Department Store.
Poster Arbeiten von Florian Bayer (Illustration), Amrei Rüdisser (Text), Fabienne Feltus (Illustration), Lisa Rümmerle (Text), Daniel Furxner (Text), Sharmila Banerjee (Illustration), Pia-Maria Bach (Text), Alois Gstöttner (Text), Stefanie Hilgarth (Illustration), Elisabeth Breidenbrücker (Text), Velo (Text), Christof Nardin (Illustration), Peter Rüscher (Text), Christian Schachinger (Text)
Namen Alois Gstöttner / Amrei Rüdisser / Christian Schachinger / Christof Nardin / Daniel Furxner / Elisabeth Breidenbrücker / Florian Bayer / Lisa Rümmerle / Peter Rüscher / Pia-Maria Bach / Sharmila Banerjee / Stefanie Hilgarth / Velo
Sprache Deutsch / Englisch
TitelNummer
012570069 Einzeltitelanzeige (URI)
landjaeger_helden_nardin
landjaeger_helden_nardin
landjaeger_helden_nardin

Fetz Martin / Feurstein Christian / Matt Sven, Hrsg.: Helden, 2010


Fetz Martin / Feurstein Christian / Matt Sven, Hrsg.
Helden
Schwarzenberg (Österreich): Landjäger Verein, 2010
(Sammeltuete, Schachtel, Kassette) 30,5x22x3 cm,
Techn. Angaben Schachtel Hartpappe, Siebdruck (?), gestaltet von Christof Nardin, mit fünf Postern in A2, T-Shirt mit Grafik von Christof Nardin,
ZusatzInformation In einer wunderbaren Kooperation mit dem LIVID Departmentstore in Dornbirn wurde das Thema Helden rauf und runtergespielt. Magazin anders gedacht. Als T-Shirt, Poster.
Text von Website.
Edition Christof Nardin für das Landjäger Magazin in Kooperation mit LIVID Department Store.
Poster Arbeiten von Florian Bayer (Illustration), Amrei Rüdisser (Text), Fabienne Feltus (Illustration), Lisa Rümmerle (Text), Daniel Furxner (Text), Sharmila Banerjee (Illustration), Pia-Maria Bach (Text), Alois Gstöttner (Text), Stefanie Hilgarth (Illustration), Elisabeth Breidenbrücker (Text), Velo (Text), Christof Nardin (Illustration), Peter Rüscher (Text), Christian Schachinger (Text)
Namen Alois Gstöttner / Amrei Rüdisser / Christian Schachinger / Christof Nardin / Christof Nardin / Daniel Furxner / Elisabeth Breidenbrücker / Florian Bayer / Lisa Rümmerle / Peter Rüscher / Pia-Maria Bach / Sharmila Banerjee / Stefanie Hilgarth / Velo
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort Helden
TitelNummer
012582069 Einzeltitelanzeige (URI)
landjaeger_helden_feltus
landjaeger_helden_feltus
landjaeger_helden_feltus

Fetz Martin / Feurstein Christian / Matt Sven: Helden, 2010


Fetz Martin / Feurstein Christian / Matt Sven
Helden
Schwarzenberg (Österreich): Landjäger Verein, 2010
(Sammeltuete, Schachtel, Kassette) 30,5x22x3 cm,
Techn. Angaben Schachtel Hartpappe, Siebdruck (?), gestaltet von Fabienne Feltus, mit fünf Postern in A2, T-Shirt mit Grafik von Fabienne Feltus,
ZusatzInformation In einer wunderbaren Kooperation mit dem LIVID Departmentstore in Dornbirn wurde das Thema “Helden” rauf und runtergespielt. Magazin anders gedacht. Als T-Shirt, Poster.
Text von Website.
Edition Fabienne Feltus für das Landjäger Magazin in Kooperation mit LIVID Department Store.
Poster Arbeiten von Florian Bayer (Illustration), Amrei Rüdisser (Text), Fabienne Feltus (Illustration), Lisa Rümmerle (Text), Daniel Furxner (Text), Sharmila Banerjee (Illustration), Pia-Maria Bach (Text), Alois Gstöttner (Text), Stefanie Hilgarth (Illustration), Elisabeth Breidenbrücker (Text), Velo (Text), Christof Nardin (Illustration), Peter Rüscher (Text), Christian Schachinger (Text)
Namen Alois Gstöttner / Amrei Rüdisser / Christian Schachinger / Christof Nardin / Daniel Furxner / Elisabeth Breidenbrücker / Fabienne Feltus / Florian Bayer / Lisa Rümmerle / Peter Rüscher / Pia-Maria Bach / Sharmila Banerjee / Stefanie Hilgarth / Velo
Sprache Deutsch / Englisch
TitelNummer
012583069 Einzeltitelanzeige (URI)
kristl-postmoderne
kristl-postmoderne
kristl-postmoderne

Kristl Vlado: Postmoderne, 1988


Kristl Vlado
Postmoderne
München (Deutschland): Dany Keller Galerie / Künstlerwerkstatt Lothringerstraße 13, 1988
(Heft) [20] S., 32x29 cm, Auflage: 3000, 2 Teile. ISBN/ISSN 3-922035-75-2
Techn. Angaben Drahtheftung, verschiedene Papiere. Beigelegt Einladungsfaltkarte ungeknickt
ZusatzInformation Zur Ausstellung 30.06.-31.07.1988
Namen Bernhard Dörries (Text) / Carl Vogel (Text) / Dany Keller / Dietrich Kuhlbrodt (Text) / Johanna Eltz (Projektbetreuung) / Jürgen Kolbe (Text) / Jürgen Wiesner / Klaus Lea (Text) / Madeleine Kristl (Text) / Martin Peters (Text) / Michael Farin (Text) / Michael kellner (Gestaltung) / Ottmar Bengert (Text) / Rolf Lobeck (Text)
Sprache Deutsch
Stichwort Experiment / Film / Malerei / Zeichnung
TitelNummer
025284K71 Einzeltitelanzeige (URI)
Un Coup de Des
Un Coup de Des
Un Coup de Des

Broodthaers Marcel: Un coup de dés jamais n'abolira le hasard - image, 1969


Broodthaers Marcel
Un coup de dés jamais n'abolira le hasard - image
Antwerpen / Köln (Belgien / Deutschland): Galerie Michael Werner / Galerie Wide White Space, 1969
(Buch) 32 S., 32,6x24,9 cm, Auflage: 300,
Techn. Angaben Softcover, Transparentpapier
ZusatzInformation „Am 26.11.1969 wurden in Antwerpen von diesem Bild 10 Exemplare, die von I bis X nummeriert sind, auf anodisierendes Aluminium, und 90 von 1 bis 90 nummerierte Exemplare auf durchsichtiges mechanographisches Papier gedruckt. Dies alles bildet eine Originalauflage. Das Modell für dieses annähernde Bild ist die Originalauflage des Gedichtes „Ein Würfel kann den Zufall nicht abschaffen“ von Stéphanie Mallarmé, herausgegeben 1914 vom Verlag Gallimard.
Die auf durchsichtiges Papier gedruckten Exemplare sind mit zwei auf Seitengröße zugeschnittenen Karton ausgestattet, die es dem Leser ermöglichen, nach Belieben eine oder zwei Seiten von den anderen abzusondern. Neben der Originalauflage ist ein „Katalog-Auflage“ von 300 Exemplaren auf durchsichtigem Papier erschienen.
Text printed matter / Das Kunstbuch
Stichwort 1960er Jahre
TitelNummer
000585K01 Einzeltitelanzeige (URI)
richter-128-details
richter-128-details
richter-128-details

Richter Gerhard: 128 details from a picture (Halifax 1978), 1980


Richter Gerhard
128 details from a picture (Halifax 1978)
Halifax (Kanada): The Press of The Nova Scotia College of Art and Design, 1980
(Buch) 70 S., 27x19,2 cm, ISBN/ISSN 0-919616-19-4
Techn. Angaben Broschur. Nova Scotioa Pamphlets 2, Schwarz-Weiß-Druck
ZusatzInformation Die Fotografien ergeben zusammen die Arbeit 128 Fotos von einem Bild [WVZ: 441] aus dem Jahr 1978. Dieses Werk basiert wiederum auf dem Ölbild Abstaktes Bild (früherer Titel: Halifax) [WVZ: 432-5], ebenfalls aus dem Jahr 1978.
Text von der Webseite
Stichwort 1980er Jahre
WEB www.gerhard-richter.com/art/search/detail.php?12750
TitelNummer
000630183 Einzeltitelanzeige (URI)
schmit-gespraeche
schmit-gespraeche
schmit-gespraeche

Schmit Tomas / Lukatsch Wilma: Dreizehn Montagsgespräche, 2008


Lukatsch Wilma / Schmit Tomas
Dreizehn Montagsgespräche
Berlin (Deutschland): Wiens Verlag, 2008
(Buch) 408 S., 27x21,5 cm, ISBN/ISSN 978-3-9811288-1-9
Techn. Angaben Klappumschlag
ZusatzInformation Die Dreizehn Montagsgespräche fanden von Juni bis Dezember 2005 in Berlin statt. Mit erfrischendem Sprachwitz, gleichzeitig ernst und unterhaltsam, wird man in die biographischen Daten und künstlerischen Fragen und Prinzipien von Tomas Schmit eingeführt. Dazu zählen vor allem „Zurücknahme“, „Spiel“ und „sachen m a c h e n “. Das Neue an der Kunst der 60er Jahre (die Beschäftigung mit Indeterminismus, Chaos und Ordnung, aleatorischem Prinzip), die Aktionszeit und die besondere Form des Schreibens und Zeichnens, für die sich Tomas Schmit entschieden hatte, werden genauso besprochen wie Literaten, Musiker oder Wissenschaftler, die für ihn von Bedeutung waren. Dazu gehörten Gertrude Stein, Franz Kafka, Robert Walser, Karl Valentin, John Cage, Morton Feldman, Georg Christoph Lichtenberg und William Hogarth. Im Anhang finden sich Texte von Tomas Schmit, die in den Gesprächen eine besondere Rolle spielen und die entweder schwer zugänglich sind oder bisher unveröffentlicht waren. Die 288 farbigen Abbildungen dokumentieren die meisten der besprochenen Werke.
Tomas Schmit gehörte zu den Pionieren der Fluxus-Bewegung in den frühen 60er Jahren. Er hat die radikale Infragestellung der bürgerlichen Kunst und die Ansätze zu einer neuen Ästhetik wesentlich mitgeprägt. Sein Briefwechsel mit George Maciunas führte dazu, daß eine theoretische Auseinandersetzung mit den politischen und ästhetischen Vorstellungen der Fluxuszeit möglich geworden ist. Er hat an Fluxusevents teilgenommen, die heute als Meilensteine der Kunst der 60er Jahre gelten. Als Veranstalter organisierte er das Event „20. Juli TU Aachen“ 1964. Sein Text „über f.“ (1982) ist eine der wenigen profunden Einschätzungen der Fluxusideen.
Tomas Schmit hat sich früh von der Fluxusaktion zurückgezogen – er war gegen die Verwässerung des radikalen Potentials. In diesem Potential gründete sein wohl wichtigstes Arbeitsprinzip: „was ich, neben vielem anderen, von f. gelernt habe: was man mit einer plastik bewältigen kann, braucht man nicht als gebäude zu errichten. was man in einem bild bringen kann, braucht man nicht als plastik zu machen. was man mit ner zeichnung erledigen kann, braucht man nicht als bild zu bringen. was man auf nem zettel klären kann, braucht keine zeichnung zu werden. und was man im kopf abwickeln kann, braucht nichtmal einen zettel!“ Freunde und Kollegen, wie Nam June Paik, George Brecht, Arthur Köpcke, Ludwig Gosewitz, Emmett Williams und Dieter Roth haben ihn besonders für diese konsequente künstlerische Haltung geschätzt.
Seit Anfang der 70er Jahre entwickelte er ein Werk, das mehrere tausend Zeichnungen umfaßt, veröffentlichte Editionen und Bücher, in denen er sich mit Sprache, Logik, Paradoxie, Biologie, Verhaltensforschung, Wahrnehmung und anderem beschäftigte. Dabei ist er immer von konkreten Beobachtungen ausgegangen und hat sich mit Neugier und Lust widersprüchlichen oder unerklärlichen Phänomenen gestellt. Er nannte es „Scharren am Zaun“. Mit seinem Buch „erster entwurf (einer zentralen ästhetik)“ (1989) hat er eine in der Wissenschaft anerkannte Einführung in die Gehirnforschung geliefert
Namen Arthur Köpcke / Dieter Roth / Emmett Williams / Franz Kafka / Georg Christoph Lichtenberg / George Brecht / George Maciunas / Gertrude Stein / John Cage / Karl Valentin / Ludwig Gosewitz / Morton Feldman / Nam June Paik / Robert Walser / William Hogarth
Stichwort 1960er Jahre / 1970er Jahre / Aktionskunst / Fluxus / Nullerjahre
TitelNummer
008532264 Einzeltitelanzeige (URI)

Diekmann Kai, Hrsg.
Bild 21. September 2013 - Auf die Zettel, fertig, los! Prost Wahlzeit! Ab ins Wahllokal! Ran an die Urne. Eintritt ist frei!
Berlin (Deutschland): Axel Springer Verlag, 2013
(Zeitschrift, Magazin) 24 S., 57x40 cm, Auflage: 41000000,
Techn. Angaben Gratis Sonderausgabe zur Wahl
ZusatzInformation POLITIK MACHT KUNST: Malerfürst Prof. Markus Lüpertz über die Porträts der Mächtigen von der Antike bis zum Kanzleramt.
Glaubt doch nicht, dass die Macht die Kunst missbrauchen kann! Denn der Macht steht immer die Qualität der Kunst gegenüber. Erst wenn die Kunst ihren Anspruch verlässt, wenn sie illustriert, wenn sie den Inhalt wichtiger nimmt, das heißt, die politische Botschaft die Qualität der Kunst überflüssig macht, erst dann instrumentalisiert die Macht die Kunst. ...
Text von der Webseite
WEB www.bild.de
TitelNummer
011298386 Einzeltitelanzeige (URI)
Kiefer-Kuehlstaub
Kiefer-Kuehlstaub
Kiefer-Kuehlstaub

Kiefer Anselm: Kühlstaub, 2014


Kiefer Anselm
Kühlstaub
München (Deutschland): Schirmer/Mosel, 2014
(Buch) 56 S., 32x24,5 cm, ISBN/ISSN 978-3-8296-0662-2
Techn. Angaben Hardcover mit Schutzumschlag. 27 Farbtafeln, Edition Heiner Bastian
ZusatzInformation In der Edition Heiner Bastian erscheint jetzt das siebte dieser Künstlerbücher. Der Titel, Kühlstaub, nimmt ein fernes „Bild“ aus Hermann Brochs Roman Der Tod des Vergil auf. In seinem 1945 im amerikanischen Exil erschienenen Buch schildert Broch die letzten Stunden des Dichters der Aeneis, der monologisierend den Sinn des dichterischen, sprich künstlerischen Lebens und Erkennens reflektiert. In einem der sinnenden Momente betrachtet der Sterbende den Sternenhimmel und spricht vom „abgeschiedenen dunklen Hauch des kühlsteinernen“ und in einem weiteren Bild vom „staubkühlen des östlichen Mondlichts ...“. Kiefer transponiert diese poetische Metapher der Gedanken und Stimmungen Vergils in eigene Bilder aus Schnee und nächtlichen Winterwäldern, in die der lichte Kühlstaub als das Unwirkliche und Dichterische einfällt.
Text von der Webseite
Namen Heiner Bastian / Hermann Broch
Stichwort Literatur / Roman
WEB www.schirmer-mosel.de
TitelNummer
011614417 Einzeltitelanzeige (URI)

Riechers Achim, Hrsg.: Richas Digest #09 Edition, 2017

richas-digest-no9
richas-digest-no9
richas-digest-no9

Riechers Achim, Hrsg.: Richas Digest #09 Edition, 2017


Riechers Achim, Hrsg.
Richas Digest #09 Edition
Köln (Deutschland): Richas Digest, 2017
(Zeitschrift, Magazin) [64] S., 31x21 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung, eingeklebtes Heft, drahtgeheftet, Originalfoto, Karton in Schutzhülle
ZusatzInformation Das Bild der Frau ist überpräsent. Die Publikation zeigt
dem entsprechend viele chromogene Frauenbildnisse, nur wenige Beispiele, die Männer abbilden. Meistenteils Werbeaufträge für die Kosmetik- und Textilproduktion in der DDR, der Fotograf: Jürgen Rach, Bildjournalist und Bildautor für Werbung in der DDR mit staatlicher Zulassung, versteht sich. Rach war wohnhaft in Dresden und verantwortlich für die Fotografien in „Dresden“, Führer in Fotos, VEB F.A. Brockhaus Verlag Leipzig, DDR, 1974.
Auf der 3. Pressekonferenz des Zentralkomitees der SED Mitte April 1959 hatte das Politbüro per Beschluss die Abkehr von „starren und gestellten Fotos“ gefordert. Pressefotografien hätten „das pulsierende Leben darzustellen und den Menschen zu zeigen, der die sozialistische Gesellschaft gestaltet“ habe. Ein gutes Pressefoto, heißt es weiter, müsse „Bewegung atmen und die für das Ganze gültigen Details überzeugend ausdrücken“. Die große Schwäche waren die Bilder aus Politik und Alltag. Diese Worte bezogen sich auch auf die zu diesem Zeitpunkt laufende 1. Pressefotoschau der DDR. Hier fehlte, so das Protokoll, „fast völlig die Darstellung unseres breiten demokratischen Lebens, an dem jeder Bürger irgendwie teilhat.
Dem Anspruch hinkte die journalistische Bildproduktion bis 1989 hinterher. Das Bild blieb zumeist Illustration eines primär zu vermittelnden Textes. Primitive Schemata gerieten im nachhinein zur Karikatur.
So verhält es sich auch bisweilen in den Bildreportagen von J. Rach.
Doch anders bei den Werbebildern. Hier herrscht eine Art von Schemata vor, die macht schon eher Sinn. „Lessons in Posing Subjects“ würde Robert Heineken das nennen. Dazu kommt eine Qualität des Ausdrucks in den Gesichtern dieser Models, die man heute vermissen mag. Es schlich sich unbemerkt eine Indifferenz in die Bilder, wenn die Ideologie der Politagitation nicht vorherrschend an der Bildproduktion beteiligt war.
Text von der Webseite
Namen Jürgen Rach (Fotografie)
Sprache Deutsch
Geschenk von Achim Riechers
Stichwort DDR / Fotografie / Frau / Werbung
WEB www.richasdigest.de
TitelNummer
024894675 Einzeltitelanzeige (URI)
gothier-handsome
gothier-handsome
gothier-handsome

Gothier Thomas: Handsome, 2016


Gothier Thomas
Handsome
München (Deutschland): Selbstverlag, 2016
(Buch) 400 über S., 30x20 cm, Auflage: 50, signiert,
Techn. Angaben Fadenheftung, Umschlag aus festem Polyesthergewebe, bedruckt
ZusatzInformation Wenn Fotografie als Instrument und Übung zur Wahrnehmung der Gegenwart dient, dann kann man sie in diesem Sinne als ein unendliches Buch präsentieren.
Die Liste von Namen, Produkten und Gewohnheiten, die das Leben des Thomas Gothier und der von ihm fotografierten Personen beschreiben, ist auch viel zu lang um den passenden Hashtag für all das zu finden. Dafür ist der Titel seiner Publikation zur Fotografie ein schäbiges/feines Wort, das alles von heute sein – oder doch nicht sein – könnte?
Es ist jedenfalls etwas altmodisch, über Fotografie als Genre zu schreiben, wenn das Bild an sich heute eher als Ding und nicht als komponierte Oberfläche gesehen wird. Aber es ist, wie man es an der Bar im Kismet sehen kann, ein auf dem Sockel präsentiertes Buch, das von Fotografie und nicht unbedingt von seiner Arbeit als Fotograf handelt.
Thomas Gothier schien unentschlossen, als wir uns das erste Mal über sein Werk unterhielten. Er beharrt auf einer lustigen Karikatur eines wütenden Abraham aus dem Alten Testament, mit den auf Stein gemeisselten zehn Geboten Gottes als Hintergrund für die Handsome Ausstellung. Macht er sich lustig über sich selbst oder ist das die Karikaturisierung einer unvermeidlichen Ewigkeit der digital-analogen Dichotomie? Vielleicht ist Folgendes ein wenig zu wörtlich in der Interpretation. aber die Bilder bleiben nicht darauf festgelegt, Teil von Gothiers mythologisierender Geste zu sein, Bilder absichtlich zu komponieren, sondern sie werden dem Zufall überlassen.
Was man im Buch sieht, sind jedenfalls unzählige geknipste Porträts von Menschen und Gegenständen, die sofort auf Thomas Gothiers Anwesenheit verweisen. Alle schwarz-weiß gedruckt, alle gleichwertig dargestellt. Alle seine persönliche Anekdote, egal wo er war oder was er zusätzlich zum Bild machte. Die Worte, welche die Bilder begleiten, sind genauso zufällig wie die Reihenfolge, in der sie zusammengestellt sind.
Auf was könnte Fotografie heute noch außer auf sich selbst und ihr digitales Nachleben verweisen? (Text:María Inés Plaza)
Namen Johannes Bissinger (Gestaltung)
Sprache Englisch
Geschenk von Thomas Gothier
Stichwort Interieur / Mode / Porträt / Schwarz-Weiß-Fotografie / Stadt
WEB www.reflektor-m.de/ausstellung/thomas-gothier-handsome-kismet
WEB www.thomasgothier.de
TitelNummer
024896683 Einzeltitelanzeige (URI)
komfort-kuppel-komplex
komfort-kuppel-komplex
komfort-kuppel-komplex

Grundler Swantje / Mayfried Thomas, Hrsg.: Der Komfort-Kuppel-Komplex, 2018


Grundler Swantje / Mayfried Thomas, Hrsg.
Der Komfort-Kuppel-Komplex
München (Deutschland): Lothringer13, 2018
(Heft) [44] S., 14,8x10,5 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Dies ist eine Themenausstellung! Aus aktuellem Anlass gehen wir nicht der Frage nach, wie sich ein „Aufbäumen Europas“ ausnehmen würde und was nach diesem hochenergetischen Akt geschehen soll, sondern wir bauen mit Hilfe des Philosophen Slavoj Žižek eine Versuchsanordnung: Er entwarf vor einiger Zeit das Bild einer „Kuppel“, in deren Inneren die Gewinner der Globalisierung agieren. Damit folgt er einer Idee seines Kollegen Peter Sloterdijk, der Idee vom „Weltinnenraum des Kapitals“. Sloterdijk hat verschiedene, recht konkrete Vorstellungen der architektonischen Ausformung dieses Innenraums. Er spricht zum Beispiel von „Kristallpalästen“, einem „Treibhaus ohne fester Außenhaut“, einem „Weltpalast“, einem „Geflecht aus Korridoren des Komforts“. Žižek konzentriert sich auf das Bild der Kuppel. Es mag einem dabei der transparente „Dome over Manhattan“ (ca. 1960) des Visionärs Buckminster Fuller in den Sinn kommen. Jedoch müsste man sich das Gebilde ins Immense vergrößert vorstellen, wie es gläsern die gesamte westliche Welt überspannt. Unter dieser Haube treiben zum Teil skurrile, zumeist beängstigende Gewächse aus. Heute gerade mal für ein, zwei Generationen Selbstverständliches wird einfach so in Frage gestellt, und Themen des linksliberalen Kampfes frech gekapert und gegen die eigentlichen Urheber gewendet. Wie reagieren? Was tun? Sich seiner Geschichten bewusst werden, erstmal: Wer sind wir? Wo ist das Licht? Wo die Luft und der Boden? Bleiben wir unter Glas, oder hat jemand den Schlüssel?
Die assoziative Ausstellung will den Versuch machen, den Komfort-Kuppel-Komplex ein wenig zu beschreiben und zeigt anhand von historischen Artefakten und Exponaten aus Kunst, Film und Design unterschiedlichste Facetten unserer Glaskuppelexistenz.
kuratiert von Swantje Grundler und Thomas Mayfried
Text von der Website.
Namen Adolph Freiherr Knigge / Alfons Hooikaas (Emblemmatic) / Augarten Porzellanmanufaktur Wien / Brooks B. Harding / Daniel van der Velden (Metahaven) / Erik van der Weijde / Fred Forest / Guðný Guðmundsdóttir / Jean-Baptiste Decavèle / Jean Rouch / Jenni Tischer / Karlheinz Stockhausen / Mark Henning / Shannon Bool / Tim Gambell (Emblemmatic) / Vinca Kruk (Metahaven) / William Klein / Yona Friedman / Édouard Glissant
Stichwort Dokumentationsmaterial / Film / Fotografie / Installation / Objekt / Skulptur
WEB www.lothringer13.com
TitelNummer
025247661 Einzeltitelanzeige (URI)
kahrs-infra-voice
kahrs-infra-voice
kahrs-infra-voice

Kahrs Annika: Infra Voice, 2018


Kahrs Annika
Infra Voice
Kassel (Deutschland): Kasseler Kunstverein, 2018
(Heft) 36 S., 24x19 cm, ISBN/ISSN 978-3-927941-53-3
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Zur Ausstellung 09.02.-25.03.2018.
In Kassel wird Annika Kahrs’ raumgreifende Drei-Kanal-Installation „Infra Voice“ erstmalig dem Publikum präsentiert. Die audio-visuelle Arbeit ruft auf formaler wie akustischer Ebene Analogien zwischen dem Oktobass und der Giraffe auf. Dank des umfangreichen Klangkörpers des 3,85 Meter hohen Streichinstruments lassen sich besonders sonore Töne erzeugen, die an Geräusche der Giraffe erinnern. Der tiefste Ton liegt hierbei im Infraschallbereich und ist somit für das menschliche Ohr nicht wahrnehmbar. Angelehnt an den ‚Gesang’ der Giraffe, trägt die zeitgenössische Komponistin und Musikerin Guro Skumsnes Moe ein eigens für „Infra Voice“ komponiertes Stück auf dem Oktobass vor. Zuhörer sind die Giraffe und die Ausstellungsbesucher/in. Entsprechend der Anatomie des Tieres und des Instrumentes wird die Drei-Kanal-Arbeit im filmischen Hochkant-Format 9:16 gezeigt. Kahrs’ Bild- und Soundcollage regt Gedanken zu Übersetzung, zu Kommunikation und deren Wahrnehmung an.
Text von der Webseite
Namen Angela Stöger-Horwarth (Text) / Georg Reinhard (Gestaltung) / Judith Waldmann (Text) / Jörn Schafaff (Text) / Olaf Val (Text)
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Jürgen Olbrich
Stichwort audio-visuell / Giraffe / Installation / Kommunikation / Musik / Sound / Soundcollage / Tier / Video / Wahrnehmung
Sponsoren Produzentengalerie Hamburg / Raum für Kunst e.v. Hamburg
WEB http://www.kasselerkunstverein.de/ausstellung/?L=0&tx_kkvexhibition_kkvexhibition%5Bkkvexhibition%5D=17&tx_kkvexhibition_kkvexhibition%5Baction%5D=show&tx_kkvexhibition_kkvexhibition%5Bcontroller%5D=Kkvexhibition&cHash=05ff7d420f4bb198fef14c570c6852d0
TitelNummer
025640702 Einzeltitelanzeige (URI)

Tillier Thierry: Princip d'incertitude que faire?, 2013

tillier-principe
tillier-principe
tillier-principe

Tillier Thierry: Princip d'incertitude que faire?, 2013


Tillier Thierry
Princip d'incertitude que faire?
Paris (Frankreich): editions Jannink, 2013
(Heft) 52 unpag. S., 22x13 cm, Auflage: 285, signiert, ISBN/ISSN 978-2-916067-82-7
Techn. Angaben Klappbroschur in Pappschuber mit beigelegter Postkarte, beklebt und signiert

Namen Camille Goemans (Text) / Daniel Bensaid (Text) / Gilles Deleuze (Text) / Léon Trotsky (Text) / Martin Kippenberger (Text) / Ranuccio Bianchi Bandinelli (Text) / René Daumal (Text) / Tx (Text) / Wang Wei (Text)
Sprache Französisch
Geschenk von Thierry Tillier
Stichwort Collage / Fluxus / Lyrik / zeitgenössische Kunst / Zine
WEB www.thierrytillier.com
TitelNummer
024349673 Einzeltitelanzeige (URI)

Dean Tacita: Seven Books Grey, 2011

tacita-dean-seven-books-grey-schuber
tacita-dean-seven-books-grey-schuber
tacita-dean-seven-books-grey-schuber

Dean Tacita: Seven Books Grey, 2011


Dean Tacita
Seven Books Grey
Wien / Göttingen (Österreich / Deutschland): mumok Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien / Steidl, 2011
(Buch / Sammeltuete, Schachtel, Kassette) 26,8x19,8x6,2 cm, 7 Teile. ISBN/ISSN 978-3-86930299-7
Techn. Angaben Schuber mit sieben Büchern (Boschur).
ZusatzInformation Englische Ausgabe. Erschienen anlässlich der Ausstellung "The Line of Fate" im mumok, Wien, 04.03.-29.05.2011.
Seven Books Grey is an updated, expanded version of Tacita Dean’s Seven Books (2003), and is an exploration of Dean’s oeuvre as it straddles film, drawing, photography, writing and book-making. Each book has a different focus and together they are an accurate survey of Dean’s work to date.
Book One: “Complete Works and Filmography 1991–2011”
Book Two: “Selected Writings 1992–2011” (Dean’s writings)
Book Three: “A Panegyric, Gaeta, Edwin Parker” (three projects made with and about Cy Twombly)
Book Four: “Film Works with Merce Cunningham”
Book Five: “Footage” (artist’s book with a text by Marina Warner taking a cultural-historical look at the foot and the significance of limping)
Book Six: “Post-War Germany and ‘Objective Chance’: W.G. Sebald, Joseph Beuys and Tacita Dean” (essay by Christa-Maria Lerm Hayes)
Book Seven: “Essays on the Work of Tacita Dean” (texts by Wolfram Pichler, Peter Bürger, Douglas Crimp and Achim Hochdörfer)
Text von der Webseite
Namen Achim Hochdörfer (Text) / Christa-Maria Lerm Hayes (Text) / Cy Twombly / Douglas Crimp (Text) / Joseph Beuys / Marina Warner (Text) / Merce Cunningham / Peter Bürger (Text) / W.G. Sebald / Wolfram Pichler (Text)
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort 2010er Jahre / Film / Fotografie / Text / Writing
TitelNummer
025588686 Einzeltitelanzeige (URI)

Rot Diter (Roth Dieter) / Roth Björn
Telephone - Table Puzzle from Bali Mosfellssveit Iceland
Basel (Schweiz): Roth Publishers, 1994
(Objekt, Multiple) 25,7x36,5x5,5 cm, Auflage: 60, signiert,
Techn. Angaben Puzzel in Kunststofffolie, in Papp-Schachtel zusammen mit 2 Offset-Druckbögen. Deckel innen mit Bild beklebt und von Björn und Diter signiert. Deckel aussen mit Bild beklebt

Stichwort 1990er Jahre
TitelNummer
004254024 Einzeltitelanzeige (URI)

Soltau Annegret
Bild - Schnitt - Bild
Darmstadt (Deutschland): Kunsthalle und Kunstverein Darmstadt, 1991
(Buch) 22x22 cm,
Techn. Angaben Aus dem Nachlass Michael Köhler

Stichwort 1990er Jahre / Frauenkunst
WEB http://www.annegret-soltau.de
TitelNummer
005446173 Einzeltitelanzeige (URI)
sarafov fragmente
sarafov fragmente
sarafov fragmente

Sarafov Nicolai, Hrsg.: Fragmente 01-12, 2000


Sarafov Nicolai, Hrsg.
Fragmente 01-12
München (Deutschland): Institut für Bagonalistik, 2000
(Zeitschrift, Magazin) 1000 S., 24,8x21,5x10,2 cm, Auflage: 90, signiert,
Techn. Angaben 12 Hefte zusammen im festem Schuber, Vorderseite mit Loch. Alle Drahtheftung, Umschläge mit Prägedruck, Seiten 5 - 1000, einzeln signiert, numeriert und gestempelt, verschiedene Papiere und Drucktechniken, Collagen
ZusatzInformation In ihrer Eigenschaft als Sporadicum zur Sache Bagonalismus, stellen die FRAGMENTE eine Betrachtungsweise dar, die als Schrägstrich der kulturellen Orthographie des vergangenen Jahrtausendstel beigefügt werden könnte.
Durch Wort im Wort, Bild im Bild, Sinn im Unsinn werden die Vorzüge einer modernen ANTILOGIE der Gegensätze und Grundbegriffe bagonalistischer Erkenntnis zielstrebig verbunden, um die Unkenntnis über die gegenwärtige BAGOSOPHIE zusammenführend zu vertiefen.
Die inhaltliche Ladung des Gesamtwerkes ist dazu gedacht, das dritte Jahrtausend zu bereichern, ist aber auch dem schäbigen Geist davor gewidmet.
Welche Motive, Kräfte, Methoden und Prinzipien wirkten damals, als FRAGMENTE entstanden und vollbracht wurden? Nun, die sind identisch mit dem, was der BAGONALISMUS vermitteln möchte. Mehr auf der Webseite
Stichwort Nullerjahre
WEB www.bago.net/buecher-und-publikationen/
TitelNummer
009477317 Einzeltitelanzeige (URI)
killt 01 80
killt 01 80
killt 01 80

Wallraff Günter / Steidl Gerhard, Hrsg.: Killt Nr. 1, 1980


Steidl Gerhard / Wallraff Günter, Hrsg.
Killt Nr. 1
Frankfurt am Main (Deutschland): GegenBILDstelle, 1980
(Zeitschrift, Magazin) 12 unpag S., 47x31,5 cm,
Techn. Angaben Blätter lose ineinander gelegt. Gestaltung Klaus Staeck
ZusatzInformation In der Zeitung sind Kurzfassungen einzelner Berichte aus Wallraffs Büchern "Der Aufmacher" und "Zeugen der Anklage".
Schlagzeilen: Aus Angst vor Frühjahrsputz: Hausfrau erschlug sich mit Hammer / Aufmarsch der Mumien / Raubfische / Warum BILD einen Lehrling drei Monaten 20mal die Lehrstelle wechseln ließ / Deutschlands faulste Schülerin / Der BILD-Konzern / Sepp Maier: Die wollen mich kaputtmachen / Tausende wollen zum Wunderheiler, Beihilfe zum Betrug / Selbstmord wegen Juhnke / Vampirismus u. a
Geschenk von Klaus Staeck
Stichwort 1980er Jahre
TitelNummer
010896K19 Einzeltitelanzeige (URI)
draft-006
draft-006
draft-006

Cohen Paul / Spinks John / Prus Timothy / Jones Ed / Welch James, Hrsg.: Draft 006, 2009


Cohen Paul / Jones Ed / Prus Timothy / Spinks John / Welch James, Hrsg.
Draft 006
London (Großbritannien): Draft Magazine, 2009
(Zeitschrift, Magazin) 113 S., 27,5x22 cm, Auflage: 1500,
Techn. Angaben Broschur, Cover mit aufgeklebtem Bild von Jake und Dino Chapman (mit 13 Wasserfarben übermaltes Bild von A. Hitler), mit eingelegtem Poster,

Sprache Englisch
Geschenk von Joachim Schmid
Stichwort Nullerjahre
WEB www.draftmagazine.co.uk
TitelNummer
012950481 Einzeltitelanzeige (URI)
klie-bild-begriff
klie-bild-begriff
klie-bild-begriff

Klie Hans-Peter: Merkheft 3 - Bild und Begriff, 1994


Klie Hans-Peter
Merkheft 3 - Bild und Begriff
Berlin (Deutschland): fotogalerie in der brotfabrik, 1994
(Heft) 14 unpag. S., 14.9x10.5 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Heft zur Ausstellung Bild und Begriff, Fotogalerie in der Brotfabrik, Berlin vom 28.04. - 27.05.1994
Geschenk von Joachim Schmid
Stichwort 1990er Jahre
WEB www.hans-peter-klie.de
TitelNummer
013051471 Einzeltitelanzeige (URI)
bild-01-10-2015
bild-01-10-2015
bild-01-10-2015

Große-Bley Ralph, Hrsg.: Bild Sonderausgabe zum 3. Oktober - 25. Jahre Wiedervereinigung, 2015


Große-Bley Ralph, Hrsg.
Bild Sonderausgabe zum 3. Oktober - 25. Jahre Wiedervereinigung
Berlin (Deutschland): Axel Springer Verlag, 2015
(Zeitschrift, Magazin) 22 S., 56,5x40 cm, Auflage: 42000000, 2 Stück.
Techn. Angaben Blätter lose ineinander gelegt. Freie Sonderausgabe, an alle deutschen Haushalte
ZusatzInformation Mit einem ganzseitigen Artikel über Tony Cragg, u .a. mit Museumsempfehlungen von Markus Lüpertz
Geschenk von Lisa Fuhr
WEB www.bild.de
TitelNummer
014075K34 Einzeltitelanzeige (URI)
kleinstueck-bild-schnitt-bild
kleinstueck-bild-schnitt-bild
kleinstueck-bild-schnitt-bild

Kleinstück Hermann, Hrsg.: Bild-Schnitt-Bild, 1991


Kleinstück Hermann, Hrsg.
Bild-Schnitt-Bild
Darmstadt (Deutschland): Kunsthalle und Kunstverein Darmstadt, 1991
(Flyer, Prospekt) 4 S., 10,5x14,8 cm,
Techn. Angaben Aufklappbarer Flyer
ZusatzInformation Anlässlich der gleichnamigen Ausstellung in der Kunsthalle Darmstadt, 29.01.-24.02.1991.
Namen Annegret Soltau / Astrid Lincke-Zukunft / Gloria Brand / Mergot Middelhauve
Geschenk von Annegret Soltau
Stichwort 1990er Jahre
TitelNummer
014104512 Einzeltitelanzeige (URI)
Bild_2016-06-25
Bild_2016-06-25
Bild_2016-06-25

Diekmann Kai, Hrsg.: Bild München, 25. Juni 2016, 2016


Diekmann Kai, Hrsg.
Bild München, 25. Juni 2016
Berlin (Deutschland): Axel Springer Verlag, 2016
(Zeitschrift, Magazin) 24 S., 47,1x31,5 cm,
Techn. Angaben Blätter lose zusammengelegt, einmal gefaltet, Sonderseiten 2, 3, 4, 5 und letzte Seite
ZusatzInformation Titelthema: OUTsch! Schwarzer Tag für Europa. Am 23.06.2016 fand die Wahl zum Brexit in England statt. Die Briten stimmten für den Austritt aus der Europäischen Union
Stichwort Börse / Bündnis / David Cameron / Europa
WEB www.bild.de
TitelNummer
016017564 Einzeltitelanzeige (URI)
In-Wine
In-Wine
In-Wine

Steinbrecher Erik: IN WINE, 2014


Steinbrecher Erik
IN WINE
Berlin (Deutschland): Tafel Bild, 2014
(Heft) 16 S., 32,7x23 cm, ISBN/ISSN 978-3-9814809-5-5
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation farbige Reproduktion von RotWeinflecken
Geschenk von Albert Coers
Stichwort Spurensicherung
WEB www.tafel-bild.com
TitelNummer
016489K30 Einzeltitelanzeige (URI)

Lea Klaus: Neu-Eröffnung - München Bild, 2017

galerie-klaus-lea-neu-eroeffnung-2017
galerie-klaus-lea-neu-eroeffnung-2017
galerie-klaus-lea-neu-eroeffnung-2017

Lea Klaus: Neu-Eröffnung - München Bild, 2017


Lea Klaus
Neu-Eröffnung - München Bild
München (Deutschland): Galerie Klaus Lea, 2017
(PostKarte) 2 S., 14,8x21 cm,
Techn. Angaben Einladungskarte
ZusatzInformation Zur Eröffnung am 26.10.2017 mit 9 Künstlern und zu einem Bild- & Filmvortrag von Prof. Jürgen Claus, Aufbruchjahr 1968, München schillerte. Die Stadt in Aufbruch und Dialog, am 10.11.2017.
Ausstellung bis 13.01.2018
Namen Andreas Stöhrer / Christopher Lehmpfuhl / Dietrich Bartscht / Emanuel Eckl / Heike Döscher / Ingrid Floss / Irene Fastner / Jürgen Claus / Kölle Palluch / Robert Crotla
Sprache Deutsch
Stichwort Aufbruch / Malerei / Vortrag
WEB www.galerie-klaus-lea.de
TitelNummer
024662701 Einzeltitelanzeige (URI)
tupi-or-not-tupi-2018
tupi-or-not-tupi-2018
tupi-or-not-tupi-2018

Olbrich Jürgen O. / Jüngling Steffi / Kraus Dagmara / Ruf Carola / Weichbrodt Gregor / and-or: Tupi, or not tupi. Anthropophagische Poesie, 2018


and-or / Jüngling Steffi / Kraus Dagmara / Olbrich Jürgen O. / Ruf Carola / Weichbrodt Gregor
Tupi, or not tupi. Anthropophagische Poesie
Kassel (Deutschland): Kunsttempel Kassel, 2018
(PostKarte) 2 S., 9,8x21 cm,
Techn. Angaben Einladungskarte
ZusatzInformation zur Austellung vom 02.03.-15.04.2018 im Kunsttempel, Kassel.
Anthropophagische Poesie ist eine Sprachkunst, die vorhandenes Text- und Bildmaterial verschlingt und anders und neu wieder hervorbringt. Die Ausstellung ist nicht zuletzt eine Hommage an den nordhessischen Seefahrer und Autor Hans Staden (1525-1576), der in Brasilien fast vom Volk der Tupinambá verspeist wurde. Die Zürcher Gruppe and-or mit René Bauer, Beat Suter und Mirjam Weder präsentiert eine Online-Anwendung, mit der sich Tweets durch Buchstaben anfressen lassen, um neue Texte auszuspucken. Jürgen O. Olbrich verkehrt ins Negative, was ihn in jungen Jahren mit Text und Bild gut genährt und belehrt hat. Gregor Weichbrodt schreibt Texte, die Texte aus anderen Texten schreiben. Carola Ruf hat buchstäblich Bücher durchbohrt und die Bohrkerne in Reagenzglasröhren gefüllt. Steffi Jünglingpräsentiert in der Tradition der Schluckbildchen neue Varianten der Esszettel. Und Dagmara Kraus, die am 3. März mit dem Förderpreis Komische Literatur ausgezeichnet wird, zeigt einen Ikonenklon.
Text von der Webseite
Namen Beat suter (and-or) / Friedrich W. Block (Einführung) / Hans Staden / Mirjam Weder (and-or) / René Bauer (and-or)
Geschenk von Jürgen O. Olbrich
Stichwort Anthropophagische Poesie / Brasilien / Buchstaben / Sprachkunst / Text
TitelNummer
025199423 Einzeltitelanzeige (URI)
Faktor-X-katalog
Faktor-X-katalog
Faktor-X-katalog

Coers Albert / de Vries Alex, Hrsg.: FAKTOR X – DAS CHROMOSOM DER KUNST - 3. Biennale der Künstler im Haus der Kunst, 2017


Coers Albert / de Vries Alex, Hrsg.
FAKTOR X – DAS CHROMOSOM DER KUNST - 3. Biennale der Künstler im Haus der Kunst
Berlin (Deutschland): Revolver Publishing , 2017
(Buch) 160 S., 19x13 cm, Auflage: 1500, 2 Stück. ISBN/ISSN 978-3-95763-394-1
Techn. Angaben Klebebindung
ZusatzInformation Publikation erschienen anlässlich der Austellung FAKTOR X – DAS CHROMOSOM DER KUNST - 3. Biennale der Künstler, im Haus der Kunst, 29.07.–24.09.2017.
Namen Albert Coers (Text) / Albert Lohr / Alexander Steig / Andreas Mitterer / Andreas Rumland / Andreas Stetka / Anja Sijben / Anna Frydman / Anna Witt / Annette Hollywood / Anne Wodtcke / Birthe Blauth / Carlotta Brunetti / Charlotte Schleiffert / Christoph Lammers / Daniela Comani / Daniel Hornuff (Text) / Dorothea Frigo / Dorothea Frigo (Text) / Dries Verhoeven / Eike Berg / Ekkeland Götze / Emö Simonyi / Ernst Krebs / Eva-Maria Troelenberg (Text) / Eva Ruhland / Expedition Medora / Fabian Vogl / Felix Weinold / Gregor Passens / Hester Oerlemans / Hilde Seyboth / Irina Schicketanz / Jacobien de Rooij / Jan Hoek / Jans Muskee / Julia Kurek / Julie Hayward / Jörg Scheller (Text) / Katharina Gaenssler / Larissa Kikol (Text) / Lotte van Lieshout / Markus Krug / Maurice van Es / Monaconomad / Nezaket Ekici / Nina Weijers (Text) / Patricija Gilyte / Peggy Meinfelder / Peter Reill / Peter Senoner / Petra Gerschner / Rasso Rottenfusser / Rosemin Hendriks / Sabine Bretschneider / Shahar Marcus / Siri Hustvedt (Text) / Stefanie Trojan / Stefanie Unruh / Stijn Peeters / Susanne Pittroff / Susanne Thiemann / Susanne Wagner / Tamiko Thiel / Timur Dizdar / Toffaha / Trisha Kanellopoulos / Yuliia Koval / Zita Habarta
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort Aktuelle Kunst / Biennale / Fotografie / Installation / Künstlerverbund / Malerei / Skulptur / Video / Zeichnung
WEB http://kuenstlerverbund-im-haus-der-kunst-muenchen.de/aktuell.html
TitelNummer
024052638 Einzeltitelanzeige (URI)
SuperSpezial-Oktober2017-cover
SuperSpezial-Oktober2017-cover
SuperSpezial-Oktober2017-cover

Becker Hubertus / Hecktor Mirko / Meden Marc, Hrsg.: super special Oktober 2017 - Werksviertel Mitte, 2017


Becker Hubertus / Hecktor Mirko / Meden Marc, Hrsg.
super special Oktober 2017 - Werksviertel Mitte
München (Deutschland): super magazin / Werksviertel Mitte, 2017
(Zeitschrift, Magazin) 40 S., 47x31,5 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Blätter lose zusammengelegt, farbiger Druck auf Zeitungspapier
ZusatzInformation Das Magazin des FNY Festivals und der Superpaper Crew für das Werksviertel Mitte in München
Namen Andreas Schmidt (Text) / Caroline von Eichhorn (Text) / Christian Gottwalt (Konzeption - Text) / FX Karl (Text) / Helga Meden (Text) / Jessica Dettinger (Fotografie) / Matthias Lamsfuss (Fotografie) / Maximilian Heitsch (Fotografie) / Mirko Borsche (Art Direktor) / Quirin Brunnmeier (Text) / Rafaela Proell (Fotografie) / Ronald Dick (Fotografie) / Sonja Steppan (Chefredaktion) / Sonja Steppan (Text) / Tobias Wullert (Text)
Sprache Deutsch
Stichwort Festival / Fotografie / Mode
WEB www.superpaper.de
WEB www.werksviertel-mitte.de
TitelNummer
024535676 Einzeltitelanzeige (URI)

Wetzel Roland, Hrsg.: Ben Vautier - Ist alles Kunst?, 2015

wetzel-ben-vautier-ist-alles-kunst
wetzel-ben-vautier-ist-alles-kunst
wetzel-ben-vautier-ist-alles-kunst

Wetzel Roland, Hrsg.: Ben Vautier - Ist alles Kunst?, 2015


Wetzel Roland, Hrsg.
Ben Vautier - Ist alles Kunst?
Heidelberg / Basel (Deutschland / Schweiz): Kehrer Verlag / Museum Tinguely, 2015
(Buch) 256 S., 28x22,5 cm, ISBN/ISSN 978-3-86828-648-9
Techn. Angaben Broschur, verschiedene Papiere für Text- und Bildteil.
ZusatzInformation Katalog anlässlich der gleichnamigen Ausstellung im Museum Tinguely, Basel, 21.10.-22.01.2016. Es erschien auch eine Englische Ausgabe mit dem Titel "Is everything art?".
Ben Vautier ist seit den späten 1950er-Jahren als Künstler, Performer, Organisator und Erfinder in Sprache und Kunst präsent. Er gehört zu den Pionieren von Fluxus in Europa und war enger Mitstreiter der Künstler der École de Nice – César, Arman, Yves Klein und andere. Bekannt ist er für seine Schriftbilder, die mit einzelnen Worten oder kurzen, prägnanten Sätzen Nachdenken oder Lächeln auslösen. Seine Performances – er nennt sie "Gestes" – bewegen sich oft in einem gesellschaftlichen und politischen Diskurs. Ben ist einer der ersten Künstler, die Kunst auf die Straße brachten und damit den Kunstbegriff erweiterten. Unter dem Titel Ist alles Kunst? (Is everything art? / Est-ce que tout est art?) widmet das Museum Tinguely Ben Vautier, der im Sommer 2015 seinen 80. Geburtstag feiert, seine erste umfassende Retrospektive in der Schweiz. Im Fokus stehen die kunsthistorisch und kunsttheoretisch verankerten Werke der Jahre 1958 bis 1978 sowie die Vielfalt und Energie seiner gegenwärtigen Arbeit. Ben signiert alles – und kommentiert dabei mit seinen Bildern und Aktionen die Welt als Ganzes.
Text von der Website des Kehrer Verlags.
Namen Ad Petersen (Text) / Alice Wilke (Assistenz) / Andres Pardey (Kurator) / Ben Vautier (Text) / Bernhard Blistène (Text) / Büro 146 (Katalog-Design) / Isidore Isou (Text) / Margriet Schavemaker (Text) / Roland Wetzel (Text)
Sprache Deutsch
Stichwort 1950er Jahre / 1960er Jahre / 1970er Jahre / 1980er Jahre / 1990er Jahre / 2000er Jahre / Fluxus / Kunsttheorie / Magasin / Nizza / Schrift
WEB https://www.tinguely.ch/de/ausstellungen/ausstellungen/2015/BenVautier.html
TitelNummer
024953669 Einzeltitelanzeige (URI)
a-topic-1-2013
a-topic-1-2013
a-topic-1-2013

Bialek Yvonne / Kruse Nina / Müller Anna Maria, Hrsg.: a/topic, No. 1 mit Roland Barthes, 2013


Bialek Yvonne / Kruse Nina / Müller Anna Maria, Hrsg.
a/topic, No. 1 mit Roland Barthes
Bremen (Deutschland): a/topic, 2013
(Zeitschrift, Magazin) 28x19,8 cm, Auflage: 200,
Techn. Angaben Fadenheftung, eingelegte handschriftliche Notiz der Herausgeberinnen, innen Seiten beschnitten, eingelegt ein mehrfach gefaltetes Plakat (70x50 cm),
ZusatzInformation a/topic ist ein Raum für künstlerische Positionen in Magazinform. Jeweils ein Thema oder Text bestimmt den gemeinsamen Ausgangspunkt einer Ausgabe. Hierzu werden KünstlerInnen, DesignerInnen und SchriftstellerInnen eingeladen mit Bild und Text beizutragen.
Text von der Webseite
Namen Anne Feldkamp / Conor Gilligan / Jovana Reisinger / Julia Phillips / Philipp Zähringer. / Sebastian Reuschel / Tobias Hübel / vier5
Sprache Deutsch / Englisch
WEB www.atopic-magazin.com
TitelNummer
011740411 Einzeltitelanzeige (URI)
magazin-kunst-55-56
magazin-kunst-55-56
magazin-kunst-55-56

Baier Hans Alexander, Hrsg.: Magazin KUNST Nr. 55/56 - Story-Art - Text-Foto-Synthesen, 1974


Baier Hans Alexander, Hrsg.
Magazin KUNST Nr. 55/56 - Story-Art - Text-Foto-Synthesen
Mainz (Deutschland): Alexander Baier-Presse, 1974
(Zeitschrift, Magazin) 160 S., 27,5x19,5 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation Magazin Kunst Dokumentation Nr. 20: Story-Art. Margarethe Jochimsen stellt Text-Foto-Kombinationen vor, die weder der Fotografie, noch der bildenden Kunst oder Literatur im traditionellen Sinne zugeordnet werden können. (Text aus dem Heft
Namen Christian Boltanski / Didier Bay / Jean Le Gac / Jochen Gerz / John Baldessari / Michael Badura / Peter Hutchinson / Robert Cumming / Victor Burgin / William Wegman
Stichwort Bild-Geschichten / Story Art
TitelNummer
023299651 Einzeltitelanzeige (URI)
der-sanitaeter-nr-10
der-sanitaeter-nr-10
der-sanitaeter-nr-10

Engstler Peter, Hrsg.: Der Sanitäter Nr. 10, 2006


Engstler Peter, Hrsg.
Der Sanitäter Nr. 10
Ostheim vor der Rhön (Deutschland): Verlag Peter Engstler, 2006
(Zeitschrift, Magazin) 212 S., 29,7x15 cm, ISBN/ISSN 3-929375-71-0
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation Zeitschrift für Text und Bild.
Namen Adio Albaner (Lyrik) / Aldo Bonato (Zeichnungen) / Alexander Krohn (Textbeitrag) / Axel Monte (Textbeitrag) / Gregor Pott (Textbeitrag) / Hadayatullah Hübsch (Paul-Gerhard Hübsch) (Lyrik) / Helmut Höge (Textbeitrag) / Helmut Salzinger (Lyrik) / Jan Off (Textbeitrag) / Johannes Ullmaier (Text mit Illustrationen) / Jörg Burkhard (Textbeitrag) / Katharina Franck (Textbeitrag) / Klaus Maeck (Textbeitrag) / Martin Brinckmann (Textbeitrag) / Michael Kellner (Lyrik) / Michael McClure (Lyrik) / Paulus Böhmer (Lyrik) / Peer Schröder (Lyrik) / Pociao (Lyrik) / Pola Reuth (Text) / Reinhard Harbaum (Lyrik) / Thomas Stemmer (Visuelle Poesie) / Walter E. Baumann (Lyrik) / Will Staple (Lyrik) / Wolfgang Welt (Textbeitrag) / Wolf Pehlke (Textbeitrag)
Sprache Deutsch
Geschenk von Verlag Peter Engstler
Stichwort Grafik / Literaturzeitschrift / Lyrik / Poesie
WEB www.engstler-verlag.de
TitelNummer
023951645 Einzeltitelanzeige (URI)
brock-denkerei-mobil-berlin
brock-denkerei-mobil-berlin
brock-denkerei-mobil-berlin

Brock Bazon: Denkerei mobil Berlin mit Prof. Dr. Bazon Brock zu Gast in der Villa Flora in Winterthur, 2018


Brock Bazon
Denkerei mobil Berlin mit Prof. Dr. Bazon Brock zu Gast in der Villa Flora in Winterthur
Berlin (Deutschland): Denkerei, 2018
(PostKarte) [4] S., 14,8x20,9 cm,
Techn. Angaben Klappkarte
ZusatzInformation Vom 14.-16.05.2018 ist die Denkerei zu Gast in der Villa Flora in Winterthur. An den drei Abenden werden öffentliche Vorträge und Diskussionen zum Pfingstwunder in der zeitgenössischen Kunst, zur Filmwahrnehmung und zur bürgerlichen Tugend die Künste zu schätzen, stattfinden. Darüber hinaus wird eine Ausstellung mit Werken zum Verhältnis von Text und Bild zu sehen sein.
Eine Veranstaltungsreihe des EigenArt-Verlags, Winterthur und der Denkerei, Berlin. Mit Johannes Binotto, Bazon Brock, Marina Sawall, Martin Schwarz, Theres Schwarz-Steiner, Eberhard Tröger.
Text von der Webseite
Namen Albrecht d. / Alfons Wyss / Alfred Fassnacht / Christiane Ghilardi / Christine Seiterle / Dieter Glasmacher / Dirk Streitenfeld / Doro K. / Duri Galler / Eberhard Tröger / EigenArt-Verlag / Francois Viscontini / Franziska Matter / Fred E. Knecht / H.R. Giger / Johannes Binotto / Judith Peters / Julia Pendorf / Jürgen O. Olbrich / Klaus Staeck / Marcel Broodthaers / Marina Sawall / Marion Gülzow / Markus Raetz / Martin Schwarz / Maxine van Eerd / Meret Oppenheim / Nelli Mutter / Rudolf Mumprecht / Salvisberg / Theres Schwarz-Steiner / Theres Wey / Timm Ulrichs / Ueli Berger / Urs Amann / Walter Aue / Walter Lüssi
Sprache Deutsch
Geschenk von Jürgen O. Olbrich
Stichwort Film / Pfingsten / Text / Vortrag / Wahrnehmung / Wunder
WEB https://denkerei-berlin.de/kalender/?id=1273
WEB https://villaflora.ch/
TitelNummer
025641687 Einzeltitelanzeige (URI)
printed-in-spain_2002
printed-in-spain_2002
printed-in-spain_2002

Thurmann-Jajes Anne, Hrsg.: Printed in Spain - Künstlerpublikationen der 60er bis 80er Jahre, 2002


Thurmann-Jajes Anne, Hrsg.
Printed in Spain - Künstlerpublikationen der 60er bis 80er Jahre
Köln (Deutschland): Salon Verlag, 2002
(Buch) 80 S., 28,5x22,5 cm, ISBN/ISSN 3-89770-174-X
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation "Impresso en Espana - publicaciones de artista de los anos 60 a 80", Herausgeber: Neues Museum Weserburg und Instituto Cervantes Bremen, Ausstellung 15.06.–07.10.2001, eine Ausstellung des Studienzentrum für Künstlerpublikationen.
Der Katalog enthält die vollständigen Vorträge von Arturo Rodríguez (Centro de Arte Reina Sofía, Madrid) sowie der Künstler Fernando Millán, Ramón Barce und Isidoro Valcárcel Medina. Die Thematik spanischer Künstlerpublikationen seit den 1960er Jahren wird im Katalog zum ersten Mal in umfangreicher Weise in Text und Bild dargestellt und aufgearbeitet. Die Publikationen der spanischen Künstler umfassen Künstlerbücher, Künstlerzeitschriften und -zeitungen, Multiples, Schallplatten, Plakate, Einladungen und Ephemera. Für Künstler wie Ricardo Cristóbal, Juan Hidalgo, Antoni Miralda, Antoni Muntadas oder Joan Rabascall wird das Buch oder die Zeitschrift zum Medium ihres künstlerischen Schaffens.
Text von der Webseite
Namen Antoni Miralda / Antoni Muntadas / Arturo Rodríguez (Text) / Fernando Millán / Isidoro Valcárcel Medina / Joan Rabascall / Juan Hidalgo / Ramón Barce / Ricardo Cristóbal
Sprache Deutsch / Spanisch
Geschenk von Studienzentrum für Künstlerpublikationen
Stichwort 1960er Jahre / Künstlerbuch / Künstlerzeitschrift / Multiple / Spanien
TitelNummer
023346647 Einzeltitelanzeige (URI)
kleine-reihe_band14
kleine-reihe_band14
kleine-reihe_band14

Thurmann-Jajes Anne, Hrsg.: Kleine Reihe Band 14. It’s a Kind of Magic!, 2013


Thurmann-Jajes Anne, Hrsg.
Kleine Reihe Band 14. It’s a Kind of Magic!
Bremen (Deutschland): Studienzentrum für Künstlerpublikationen / Weserburg, 2013
(Buch) 68 S., 21x14,8 cm, ISBN/ISSN 978-928761-94-9
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation Mystifizierung und Demystifizierung im Kontext der Künstlerpublikationen seit 1960,
Ausstellung 26.02.-16.05.2010,
"Die Mystifizierung der Kunst ist allgegenwärtig und wird von allen Mitgliedern des Kunstsystems gleichermaßen vorangetrieben: Museen, Galerien, Kuratoren, Medien, Künstler, Kunsttheoretiker und Kunstkonsumenten heben bestimmte Kunstwerke aus anderen hervor und erklären sie für besonders wichtig – eine Aufwertung, die das Kunstwerk gleichsam magisch erscheinen lässt und zu seiner Popularisierung beiträgt. Die komplexen Prozesse und künstlerischen Ergebnisse, die den Mythos der Kunst produzieren, verstärken und zunehmend zu einer Entfremdung des Betrachters führen, werden in der Ausstellung „It’s a kind of magic!” anhand zahlreicher Werke aus dem Bereich der Künstlerpublikationen thematisiert und vermittelt. Hierbei handelt es sich vor allem um Arbeiten aus den Gattungen Multiple, Künstlerbücher, grafische Arbeiten, Fotoeditionen und Postkarten, die zwischen 1960 und heute von mehr als 40 Künstlern, Künstlerinnen und Künstlergruppen produziert worden sind. Zusammengestellt wurde ein anschauliches Exzerpt an Werken seit den 1960er Jahren, das beispielhaft für die Thematik und die komplexen Prozesse der Mystifikation ist."
Text von der Website
Namen Arnela Mujkanovic (Text) / Christina Haas (Text) / Juliane Breternitz (Text) / Mike Engel (Text) / Perlin Schlüter (Text) / Sarah Rothe (Text)
Sprache Deutsch
Geschenk von Studienzentrum für Künstlerpublikationen
Stichwort Grafik / Kunstbetrieb / Künstlerbuch / Multiple / Mystik / Postkarte / Theorie
TitelNummer
023332647 Einzeltitelanzeige (URI)



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden.