infoVolltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite, Auflage, Sponsoren, Nachlass, Titelnummer und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden alle Datensätze angezeigt, die alle Suchbegriffe enthalten, die relevantesten Einträge zuerst.
Sonderzeichen #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden besonders behandelt und können zu ungenauen Suchergebnissen führen.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Phrasensuche = genauer Wortlaut mit Anführungszeichen, z.B. "konkrete, visuelle" oder "Gfeller & Hellsgard".
Sortierung

Nur Titel mit BildNur Bilder zeigenAbwärts sortierenAnzahl Weniger Text
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge


Ergebnis der AAP-Volltext-Katalogsuche nach Landspersky René, Medienart: alle Medien, Sortierung: ID, absteigend.

Alle Suchbegriffe sind in jedem Ergebnis enthalten: 15 Treffer

Blackley Andrew
what remains gallery
München (Deutschland): landspersky & landspersky, 2012
(Flyer, Prospekt)
Techn. Angaben Flyer zur Ausstellung in der AkademieGalerie in der U-Bahn Station Universität, gefaltet
ZusatzInformation Darboven's emphasis on the representation of time, though, seems crucial. I'm presenting the time she is representing. Statement from Andrew Blackley.
what remains gallery von LANDSPERSKY&LANDSPERSKY
mit Andrew Blackley
Öffnungszeiten: DI 28 3 2012 - 13 4 2012
mit Soundballett und Kiesbettmusik. Künstlergespräch mit Susanne Kaufmann. Vortrag: Blütenlesen von Georg Schneider
AkademieGalerie, Ubahnstation Universität
Die what remains gallery wurde 2009 von LANDSPERSKY&LANDSPERSKY ins Leben gerufen. Das Künstlerduo arbeitet mit temporären Interventionen im öffentlichen Raum. Dabei verwenden sie Materialien und Konzepte, die bereits in Ausstellungen zu sehen waren. Die Frage, nach dem Essentiellen in der Kunst und ihren Wertvorstellungen steht dabei im Vordergrund. Mittels der Idee des „Aufbereitens“ versuchen sie diese zu bewahren.
Text von der Webseite
Namen Andrew Blackley / Christian Landspersky / Georg Schneider / Hanne Darboven / René Landspersky / Susanne Kaufmann
TitelNummer
008708303 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Landspersky Christian / Landspersky René, Hrsg.
Landspersky & Landspersky - What Remains Gallery
München (Deutschland): Kulturreferat der Landeshauptstadt München, 2017
(Heft) 16 S., 32x24 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Informationsheft zum Programm der what remains gallery
Namen Alexandra Rusitschka (Gestaltung) / Christian Philipp Müller / Laurence Weiner / Roy Lichtenstein
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Christian Landspersky / Rene Landspersky
Stichwort Ausstellung / Hängematte / Konzept / Material / Objekt / Recycling / Rest / Skulptur / Wiederverwertung
WEB www.whatremainsgallery.com
TitelNummer
027328K55 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Vogel Evelyn
Jetzt auch in Öl - Das Münchner Künstlerduo Landspersky hat Fotos von Ai Weiwei von chinesischen Kopisten malen lassen – welches ist nun ein Original?
München (Deutschland): Süddeutsche Zeitung, 2017
(Presse, Artikel) 1 S., 57x40 cm,
Techn. Angaben Artikel in der SZ Nr. 52 vom 3. März 2017, Seite R16 Kultur
ZusatzInformation Zur Ausstellung von Christian Landspersky und René Landspersky, What Remains Gallery: Analog Tetweet of @aiww in der Artothek & Bildersaal, 24.02.-01.04.2017 mit rund 80 Ölgemälde mit Motiven von Instagram-Veröffentlichungen des chinesischen Künstlers Ai Weiwei. ...Das Projekt stellt die westliche und chinesische Copyright-Idee gegenüber und lotet das Verhältnis der Kopierkultur des Internets neu aus
Namen Ai Weiwei / Christian Landspersky / René Landspersky / What Remains Gallery
Sprache Deutsch
Stichwort Appropriation / Bilderflut / China / Copyright / Kopie / Malerei / Original / Reproduktion / Social Media
TitelNummer
017635631 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Landspersky Christiann / Landspersky René, Hrsg.
what remains gallery - Konvolut
München (Deutschland): landspersky & landspersky, 2010
(Flyer, Prospekt) 21x14,6 cm, 6 Teile.
Techn. Angaben Konvolut aus sechs Flyern von 2010-2017
ZusatzInformation Flyer der Ausstellungen "Calum Greaney", PLATFORM München 2014, "Fernando Sanchez Castillo", Kunstpavillon Alter Botanischer Garten am Stachus, 2013, "Analog Retweet of @aiww", Arthothek und Bildersaal München, 2017, "Roy Lichtenstein", Gwangju by Barim Institute Südkorea, 2015
Geschenk von Christian Landspersky
Stichwort Aneignung / Appropriation / Gesamtkunstwerk / Plagiat / Rauminstallation / Transformation / Urheberschaft / zeitgenössische Kunst
WEB www.whatremainsgallery.com
TitelNummer
023260605 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Landspersky Christian / Landspersky René
what remains gallery shows Tobias Rehberger at Galerie FOE156 - cancelled
München (Deutschland): landspersky & landspersky, 2016
(Text) 3 S., 59,4x42 cm,
Techn. Angaben PresseEinladung zur erzwungenen Schließung der Ausstellung in der Galerie FOE156
ZusatzInformation Daniel Birnbaum läßt die Ausstellung schliessen, die sich auf den Beitrag zur 53. Biennale di Venezia von Tobias Rehberger bezieht, der wiederum eine Arbeit von Markus Benesch zugrunde liegt
Stichwort Aneignung / Appropriation / Gesamtkunstwerk / Plagiat / Transformation / Urheberschaft
WEB www.whatremainsgallery.com
TitelNummer
016276304 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Landspersky Christian / Landspersky René
what remains gallery shows Tobias Rehberger at Galerie FOE156
München (Deutschland): landspersky & landspersky, 2016
(PostKarte) 2 S., 21x9,8 cm,
Techn. Angaben Postkarte zur Ausstellung
ZusatzInformation Die Ausstellung (02.07.-31.07.2016) in der Galerie FOE156 widmet what remains gallery dem Künstler Tobias Rehberger und seinem Beitrag zur 53.Biennale di Venezia „Was du liebst, bringt dich auch zum Weinen“. Rehberger lässt dazu ein Café unter einem Tarnmuster verschwinden und erklärt so diesen Ort der Begegnung und die darin befindliche Wirklichkeit zum Gesamtkunstwerk.
Bemerkenswert dabei ist, dass Rehberger mit seiner Arbeit nicht nur die Koordinaten des Raumes kaschiert, sondern auch den Ursprung seines Kunstwerks, dessen Erscheinungsbild frappierende Ähnlichkeiten zu den Rauminstallationen des Münchner Designers Markus Benesch aufweist. Durch wenige formale Eingriffe tarnt Rehberger im doppeldeutigen Sinne nicht nur das Kunstwerk, sondern auch dessen künstlerische Herleitung und wird aber letztlich durch die prominente Auszeichnung des Goldenen Löwen (durch seinen Arbeitskollegen an der Städelschule und damaligen künstlerischen Direktor der Venedig-Biennale Daniel Birnbaum) ohne Quellenangabe in die jüngere Kunsthistorie eingeschrieben.
Text von der Website
Stichwort Aneignung / Appropriation / Gesamtkunstwerk / Plagiat / Transformation / Urheberschaft
WEB www.galeriefoe.com
TitelNummer
016894701 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Landspersky Christian / Landspersky René
what remains gallery shows Tobias Rehberger Mobile
München (Deutschland): landspersky & landspersky, 2016
(Grafik, Einzelblatt) 2 S., 14,8x14,8 cm, Auflage: 250,
Techn. Angaben Digitaler Druck, mit Prägung, in Umschlag
ZusatzInformation Editionsdruck der Ausstellung what remains gallery shows Tobias Rehberger at Galerie FOE156 (02.07.-31.07.2016)
Stichwort Aneignung / Appropriation / Installation / Plagiat / Raum / Transformation / Urheberschaft
WEB www.whatremainsgallery.com
TitelNummer
017057605 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Hartung Elisabeth, Hrsg.
What Remains Gallery
München (Deutschland): PLATFORM, 2014
(Buch) 80 S., 26,5x21 cm, Auflage: 1000, 2 Stück. ISBN/ISSN 978-3-9816807-2-0
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation in Kooperation mit der Platform und dem Kulturreferat. Basiert auf einem Konzept von Christian und René Landspersky
Geschenk von Reinhard Grüner / René Landspersky
Stichwort Ausstellung / Installation
WEB www.platform-muenchen.de
WEB www.whatremainsgallery.com
TitelNummer
012523463 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Stadler Matthias, Hrsg.
TAM TAM - conrad young creatives pres. im Labyrinth
München (Deutschland): TAM TAM, 2012
(Heft) 24 S., 14,6x10,5 cm, Auflage: 1000,
Techn. Angaben Dokumentation zur Veranstaltung im März in Regensburg
ZusatzInformation 30.& 31.03.2012 von 10-18 Uhr. Am 31.03 findet dann ab 21 Uhr in Regensburg im Leeren Beutel die Aftershow-Veranstaltung statt.
Namen andres fonseca / anne pfeifer / bertram bucher / carlos meneses / caterina rancho / christian landspersky / christina kopka / claudia holler / daniel door / florian geiß / gerhard senz / hubert kretschmer / israel meneses / jakob steiger / johannes bartenschlager / jonas glotz / julia schöll / kyrill konstantinides tank / leo heinik / liane klingler / martin mayer / matthias schneider / quirin empl / rene landspersky / richard flikowski / tobias hahnenwald / veronika götz / volker schmidt
Geschenk von Matthias Stadler
Stichwort Ausstellung / Installation / Leerer Beutel / Musik / Projektion / Skulptur / Video
TitelNummer
008807256 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

what-remains-galllery
what-remains-galllery
what-remains-galllery

Landspersky Christian / Landspersky René / Althammer Miriam, Hrsg.: what remains gallery 2009-2014, 2014

Althammer Miriam / Landspersky Christian / Landspersky René, Hrsg.
what remains gallery 2009-2014
München (Deutschland): icon Verlag Hubert Kretschmer, 2014
(Buch) 112 S., 26,4x20,2 cm, Auflage: 150, ISBN/ISSN 978-3-928804-67-7
Techn. Angaben Hardcover
ZusatzInformation Was bleibt ... von einer künstlerischen Arbeit und deren ursprünglicher Idee nach einer Ausstellung? Dieser Frage spürt die 2009 gegründete Institution what remains gallery nach und hinterfragt mit neuen Appropriations-Methoden Mechanismen des Kunstbetriebs. Ausgehend von zahlreichen Interviews mit den Initiatoren von what remains gallery, als auch mit partizipierenden Künstlern wie Fernando Sanchez Castillo, widmet sich die Publikation dem Material Kunst als Bedeutungsträger und untersucht somit Rahmenbedingungen, Denkprozesse und Diskurse von what remains gallery als alternativem Chronisten zeitgenössischer Kunstproduktion
Namen Ai Wei Wei / Akram Zataari / Albert Hien / Andrei Molodkin / Ferdinando S. Castillo / General Idea / Kerstin Brätsch / Lawrence Weiner / Liam Gillick / Lutz Bacher / Sarah Marie Lau (Gestaltung) / Walid Raad
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort Appropriation / Ausstellung / Interview / Kunstbetrieb / Recycling / Rückstand
Sponsoren Bayerisches Ministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst / LfA Förderbank Bayern
WEB www.whatremainsgallery.com
TitelNummer
011679401 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

flowres
flowres
flowres

Landspersky Renè / Landspersky Christian / Stadler Matthias / Lau Sarah Marie, Hrsg.: floWRES - digital art & music festival, 2014

Landspersky Christian / Landspersky Renè / Lau Sarah Marie / Stadler Matthias, Hrsg.
floWRES - digital art & music festival
München (Deutschland): flowRES, 2014
(Flyer, Prospekt) 14,8x10 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Faltblatt und Postkarten zum Festival im Kunstpavillon München
ZusatzInformation Veranstaltung vom 17.7.-10.8.2014
Namen Amazing Maze / Ash my Love / Basic Banalities / Best Friend Machine / Chisato Ohori / COEO / Hexxibition / JAN KUNKEL / Little Big Sea / LLLL / Max Drunk Institut / Michael Tanner / MimiCof / Mäkkelä / Prcls / Prinzipal / Rumpeln / Scheich In China / Sleazy Pictures Of Teapee / STUaRD / The Silverdolls / The Tekknos / VINTAGE CINEMA CLUB / WallrafDelle / wavemarrow
WEB www.flowres.de
TitelNummer
011864395 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

flowres-karte
flowres-karte
flowres-karte

Landspersky Renè / Landspersky Christian / Stadler Matthias / Lau Sarah Marie, Hrsg.: floWRES - digital art & music festival, 2014

Landspersky Christian / Landspersky Renè / Lau Sarah Marie / Stadler Matthias, Hrsg.
floWRES - digital art & music festival
München (Deutschland): flowRES, 2014
(PostKarte) 14,8x10 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Postkarte zum Festival im Kunstpavillon München
ZusatzInformation Veranstaltung vom 17.7.-10.8.2014
WEB www.flowres.de
TitelNummer
011896395 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Landspersky Christian / Landspersky Renè / Lau Sarah Marie / Stadler Matthias, Hrsg.
floWRES - digital art & music festival
München (Deutschland): flowRES, 2014
(Plakat) 59,4x42 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Plakat zum Festival im Kunstpavillon München
ZusatzInformation Veranstaltung vom 17.7.-10.8.2014
WEB www.flowres.de
TitelNummer
011897063 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Kretschmer Hubert / Brantl Sabine, Hrsg.: AAP Archiv Künstlerpublikationen / Archive Artist Publications - Haus der Kunst, Archiv Galerie 2018-2019, Archives in Residence - Vitrine 2 Künstlerpublikationen mit Münchenbezug, 2019

hdk-archiv-galerie-aap-wand
hdk-archiv-galerie-aap-wand
hdk-archiv-galerie-aap-wand

Kretschmer Hubert / Brantl Sabine, Hrsg.: AAP Archiv Künstlerpublikationen / Archive Artist Publications - Haus der Kunst, Archiv Galerie 2018-2019, Archives in Residence - Vitrine 2 Künstlerpublikationen mit Münchenbezug, 2019

Brantl Sabine / Kretschmer Hubert, Hrsg.
AAP Archiv Künstlerpublikationen / Archive Artist Publications - Haus der Kunst, Archiv Galerie 2018-2019, Archives in Residence - Vitrine 2 Künstlerpublikationen mit Münchenbezug
München (Deutschland): Haus der Kunst, 2019
(Flyer, Prospekt) [2] S., 29,7x42 cm, Auflage: 300, 2 Stück.
Techn. Angaben Techn. Angaben, Infoblatt zur Wandpräsentation und zur 2. Vitrinenausstellung mit Künstlerpublikationen mit Münchenbezug
ZusatzInformation Listen der Titel zur Vitrine 2, Münchner Künstlerpublikationen, Ausstellung in der Archiv Galerie im Haus der Kunst, ab 18.12.2018, 76 Titel aus den Jahren 1968-2018.
Bücher aus den Verlagen agoodbook / Anderland Verlagsgesellschaft / BBK München und Oberbayern / bizarrverlag / Carl Hanser Verlag / Edition Galerie Seevorstadt / Edition Nusser & Baumgart / Edition Taube / edition UND / Francoise Heitsch Galerie / Galerie der Künstler / Gina Kehayoff Verlag / Goethe Institut / Hammann & von Mier / Hammann von Mier Verlag / Hanser Verlag / Hirmer Verlag / icon Verlag Hubert Kretschmer / Jürgen Willing Verlag / Kasino / Kulturreferat der Landeshauptstadt München / Kulturzentrum am Gasteig / Künstlerverbund im Haus der Kunst München / Kunstraum München / Kunstverein München / Lenbachhaus München / Lothringer13 / Ludwig Verlag / mlein press / Museum Villa Stuck / Musikverlag Stephan Wunderlich / National Centre for the Performing Arts / Oberste Baubehörde / Ottenhausen Verlag / Parabel Verlag / Peter Seyferth Verlag / Piramal Gallery / Prestel Verlag / Raben Verlag / Rogner & Bernhard / Schirmer/Mosel / Selbstverlag / Städtische Galerie im Lenbachhaus / Sternberg Press / Verlag Hubert Kretschmer / Verlag Kretschmer & Großmann / Verlag Silke Schreiber / Walter Zürcher Verlag
Namen Allen Roberta / Althammer Miriam / Amann Walter / Anderson Laurie / Ashford Doug / Ault Julie / Bisky Norbert / Bissinger Johannes / Bittencourt Vivien / Boltanski Christian / Bräg Daniel / Bräg Karolin / Cisera Valentina / Coers Albert / Dahlke Richmodis / Dahn Walter / Dietl Klaus Erich / Disler Martin / D’Orville Christian / Düchting Hajo / Eggerer Thomas / Feldmann Hans-Peter / Felix Zdenek / Fox Terry / Frank Klaus-Peter / Froidl Mike Spike / Gappmayr Heinz / Gothier Thomas / Groneberg Saskia / Gufler Philipp / Göbel Uwe / Gözde Ilkin / Heenes Jockel / Hesse Fabian / Hirschhorn Thomas / Huber Stephan / Häuser CTJ / Immendorff Jörg / Iten Theresa / Kiefer Anselm / Klein Fridhelm / Klein Jochen / Kraft Verena / Kretschmer-Schreiner Susann / Kretschmer Hubert / Kuchenbeiser Bernd / Landspersky Christian / Landspersky René / Lanzinger Pia / Laurer Berengar / Laurer István / Laurer Jutta / Lehnerer Sarah / Lückenkemper Anja / Marquardt Sissa / Mauler Christoph / Melián Michaela / Merz Gerhard / Metzel Olaf / Moser Michael / Müller Herta / Müller Stephanie / Nauderer Herbert / Niggl Thomas / Novitovic Darinka / Ono Yoko / Penck A.R. (Winkler Ralf) / Perin Romaine / Petz Kurt / Prem Heimrad / Pyttel Domino / Riedelchen Thomas / Ruch Philipp / Rühm Gerhard / Sagerer Alexeij / Schikora Wolfgang / Schmidt in der Beek Hank / Schmidt Kristina / Schubert Fabian / Schwalbach Jutta / Schäuffelen Konrad Balder / Spalthoff Beate / Steig Alexander / Stenschke Jochen / Strobel Johanna / Ströbel Nele / Tronvoll Mette / Viala Julien / Vogt Alexandra / von Loewenfeld Wilfried / von Mier Maria / von Rimscha Hans / Von Schönfels Falk / Weiner Lawrence / Wezel Wolf / Yamanaka Eriko / Zacharias Wolfgang / Zeller Hans Rudolf / Zierold Ulrich
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort 1960er / 1970er / 1980er / 1990er / 2000er / Archiv / Künstlerbuch / Künstlerpublikation / Privatsammlung / Sammlung
WEB https://hausderkunst.de/ausstellungen/archiv-galerie-2018-19-archives-in-residence-aap-archiv-kuenstlerpublikationen-archive-artist-publications
TitelNummer
026425K87 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

steig-kamera-agfa
steig-kamera-agfa
steig-kamera-agfa

Steig Alexander, Hrsg.: Kamera - Ein künstlerisch-wissenschaftliches Projekt zum Außenlager Agfa-Kamerawerk in München-Giesing 1944-45, mit einem Erinnerungsbericht von Kiky Gerritsen Heinsius, 2019

Steig Alexander, Hrsg.
Kamera - Ein künstlerisch-wissenschaftliches Projekt zum Außenlager Agfa-Kamerawerk in München-Giesing 1944-45, mit einem Erinnerungsbericht von Kiky Gerritsen Heinsius
München (Deutschland): icon Verlag Hubert Kretschmer, 2019
(Buch) 216 S., 20,8x14,8 cm, Auflage: 650, 2 Stück. ISBN/ISSN 978-3-928804-92-9
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation Im Münchner Stadtteil Giesing lag das ehemalige Außenlager Agfa-Kamerawerk des KZ Dachau. Dort waren ab 1944 etwa 550 weibliche Häftlinge in einer kriegsbeschädigten Bauruine in der heutigen Weißenseestraße 7-15 interniert. Das Schicksal der Frauen schildert umfänglich und eindringlich der bisher unveröffentlichte Erinnerungsbericht "Die Welt war weiß" der niederländischen Widerstandskämpferin Hendrika Jacoba (Kiky) Gerritsen-Heinsius (1921-1990). Die Publikation erscheint anlässlich des 2017 realisierten Projekts KAMERA von Alexander Steig, einer Erinnerungsskulptur im öffentlichen Raum in München-Giesing und einer vierteiligen Veranstaltungsreihe im Kulturzentrum Giesinger Bahnhof. Neben dem Erinnerungsbericht setzen sich die Beiträge von Simon Frisch und René Landsperskys mit Problematik künstlerischer Interventionen „im Dienste“ der Erinnerungsarbeit auseinander. Ferner gibt es eine historische Einordnung des Außenlagers von Jascha März sowie eine Einführung in das Leben von Kiky Heinsius von Barbara Hutzelmann.
Publikation erschienen anlässlich des Projekts von Alexander Steig KAMERA, Erinnerungsskulptur im öffentlichen Raum in München-Giesing und zur Veranstaltungsreihe im Kulturzentrum Giesinger Bahnhof 24.09.-22.10.2017
Namen Andreas Henze (Gestaltung) / Barbara Hutzelmann (Text) / Hendrika Jacoba Gerritsen-Heinsius / Jan van Ommen (Text) / Jascha März (Text) / Maximilian Geuter (Fotografie) / René Landspersky (Text) / Simon Frisch (Text)
Sprache Deutsch
Stichwort 1940er / Agfa / Außenlager / Ella Lingens / Erinnerung / Erinnerungskultur / Fluchthilfe / Gefangen / Giesing / Häftling / Installation / Internierung / Kamera / Kamerawerk / Krieg / Kriegsverbrechen / KZ Dachau / Nazizeit / NS-Verbrechen / Produktion / Schicksal / Schuld / Skulptur / Weißenseestraße / Widerstandskämpferin / Zwangsarbeit / Öffentlicher Raum
Sponsoren Bezirksausschuss 17 der Landeshauptstadt München / Giesinger Bahnhof / KZ-Gedenkstätte Dachau / Landeshauptstadt München Direktorium Stadtarchiv
WEB http://www.alexandersteig.com
WEB https://www.kamera-projekt.de
TitelNummer
027188762 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten und den Rechteinhabern von abgebildeten Kunstwerken. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden, wobei das Copyright eventueller weiterer Rechteinhaber berücksichtigt werden muss.